Tourendetails

TourencharakterDer Piz Sesvenna oberhalb der gemütlichen Sesvennahütte ist ein beliebter Skigipfel zwischen Vinschgau und Engadin. Der Gletscher ist spaltenarm. Lediglich der Gipfelgrat erfordert einen sicheren Bergsteiger. Der direkte Ansteig zum Gipfelkreuz ist zwar sehr steil, bei guten Verhältnissen aber einfacher als der Grat.

Tourendetails

TourencharakterDie Rassasspitz steht ein wenig im Schatten des berühmten Nachbarn, dem Piz Sesvenna. Die schönen südwestseitigen Skihänge bieten häufig eine genussreiche Firnabfahrt. Weil der Aufsteig von der Hütte nicht zu lang ist, lässt sich die Tour gut an den Hüttenaufstieg anhängen. Anspruchsvolle Stelle am Hüttenaufstieg.

Tourendetails

TourencharakterDer zweihöchste Gipfel der Ötztaler Alpen steht bei vielen Skibergsteigern auf der Wunschliste. Der Weg über die Wei0kugelhütte ist wohl der schönste Anstieg im Winter. Er ist nicht so lang und flach wie von Vent und führt nicht durch ein Skigebiet wie der Zustieg vom Schnalstal. Spaltenreicher Gletscher, Kletterstellen nach dem Hintereisjoch.

Äußerer Bärenbartkogel

Äußerer Bärenbartkogel

Tourendetails

TourencharakterDie Skihochtour zum Bärenbartkogel ist sehr beeindruckend und führt auf einen wunderschönen Nachbarn der Weißkugel. Sie bietet sich als Einsteig für ein Tourenwochenende auf der gemütlichen Weißkugelhütte an. Am nächsten Tag steht dann der berühmte Nachbargipfel auf dem Programm. Langer Anstieg über einen spaltigen Gletscher.

Tourendetails

TourencharakterDas Hochjoch Hospiz ist seit 2004 im Winter bewirtschaftet und erschließt ein schönes, vielfältiges Tourengebiet in den Ätztaler Alpen oberhalb von Vent. Der Fluchtkogel ist ein Klassiker und bietet eine tolle Überschreitung zur Vernagthütte.

Zwieselbacher Roßkogel

Zwieselbacher Roßkogel

Tourendetails

TourencharakterDer Zwieselbacher Roßkogel ist eine der beliebtesten Skitouren im Sellrain. Der Gipfel ist häufig besucht, und so wandert man meist mit ganzen Kohorten von Tourengehern durch das Kraspestal. Die Schwierigkeiten beschränken sich dabei auf die Untere Zwing, ansonsten führt die Tour über tolles Skigelände und ist landschaftlich sehr abwechselungsreich. Die beiden Steilstufen (Zwingen) sind eng und können bei Vereisung heikel sein; ansonsten ist die Skitour unschwierig. Der Gletscher ist so spaltenarm, dass auf ein Seil verzichtet werden kann.

Tourendetails

TourencharakterDie Lampsenspitze ist eine wirklich schöne und nicht zu schwere Skitour im Sellrain. Sie ist eine der beliebtesten Skiberge in den Stubaier Alpen, wartet sie doch mit breiten Hängen und schönen Abfahrtsvarianten. Durch den hohen Ausgangspunkt ist sie relativ schneesicher und weist deshalt nicht selten schon im Dezember gute Verhältniss auf. Auch für konditionsstarke Einsteiger geeignet. Bei härteren Verhältnissen können Harscheisen angenehm sein.

Lüsener Fernerkogel

Lüsener Fernerkogel

Tourendetails

TourencharakterDer Lüsener Fernerkogel ist der dominierende Gipfel im Talschluss über dem Gasthaus Lüsens. Sein steiler Anstieg, die tolle Aussicht und die zügige Abfahrt haben ihn zu einem Klassiker gemacht. Die Lüsener Spitze versteckt sich etwas hinter ihm, ist dafür etwas leichter, skifahrerisch aber fast noch lohnender. Beide Skitouren führen über steiles Gelände und erfordern häufig Harscheisen. Die Spaltengefahr ist gering.

Ruderhofspitze

Ruderhofspitze

Tourendetails

TourencharakterDie Ruderhofspitze ist der vierthöchste Gipfel der Stubaier Alpen und entsprechend begehrt. Im Sommer sehnt man schnell seine Skier herbei. Im Winter führt ein schöner, wenn auch sehr anspruchsvoller Anstieg von Süden direkt auf den Gipfel. Wir wählen den langen, aber deutlich leichteren Anstieg von der gemütlichen Franz-Senn-Hütte.

Östliche Seespitze

Östliche Seespitze

Tourendetails

TourencharakterDie Östliche Seespitze ist sicherlich das Skitourenhighlight über der Franz-Senn-Hütte. Eindrucksvoll und steil zieht der Alpeinr Kräulferner in die Höhe zur Scharte vor dem Gipfel. Luftig geht es über den manchmal überwechteten Grat zum höchsten Punkt der Östlichen Seespitze mit seiner prächtigen Aussicht. Gute Verhältnisse erforderlich. Häufig Harscheisen und gegebenenfalls Steigeisen notwendig.

Seiten