Regionen > Bodensee-Oberschwaben

Bodensee-Oberschwaben

Ein See, drei Länder, tausend Möglichkeiten: im Südosten von Baden-Württemberg zwischen der Schwäbischen Alb bzw. der Donau und dem Bodensee, liegt der größte Europäische Binnensee – der Bodensee – im Dreiländereck Deutschland–Österreich–Schweiz. Eingebettet in der hügeligen Voralpenlandschaft und den weiten, meist landwirtschaftlich genutzten Ebenen, bietet die Region Bodensee-Oberschwaben Ruhe und ungetrübten Naturgenuss. Vor dem Alpenpanorama strahlt der Bodensee mit seinen zahllosen Segeln im Sommer eine heitere südländische Atmosphäre aus. Beliebte Ziele am »Schwäbischen Meer« sind die Insel Mainau oder die Insel Reichenau (UNESCO Weltkulturerbe). Aber auch die zahlreichen Städte wie Friedrichshafen, Ravensburg, Sigmaringen, Biberach, Meersburg, Überlingen, Konstanz und Singen sind Anziehungspunkte für Urlauber. Kulturelle Aktivitäten und interessante Ausflugsziele sorgen für die notwendige Unterhaltung und Abwechslung. Schauen Sie hier, was es alles zu entdecken gibt!

Touren in der Nähe folgender Städte: Albstadt, Augsburg,  Freiburg, Friedrichshafen, Kempten, Konstanz, Memmingen, Offenburg, Ravensburg, Reutlingen, Stuttgart, Tübingen, Ulm, Villingen-Schwenningen

Touren in Bodensee-Oberschwaben

Stolze Städte: Von Isny nach Wangen

Von Isny verläuft der Weg durch das idyllische Harprechtser Moos und dann um Eglofs mit Anstiegen. Anschließend geht es hinab nach Wangen mit wundervollen Ausblicken auf den Alpenbalkon. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Eben durchs eindrucksvolle Harprechtser Moos, danach teils abwärts, teils hügelig mit weiten Blicken auf das Alpenmassiv. weiter >

Nach Bad Waldsee

Auf kleinen Nebenstraßen führt uns diese Tour durch die abwechslungsreiche Hügellandschaft Oberschwabens, von Ravensburg über Weingarten mit seiner weltberühmten Basilika bis nach Bad Waldsee. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Leicht hügelig, landschaftlich sehr abwechslungsreich. weiter >

Entlang an Schussen und Argen

An dem Fluss Argen entlang führt diese landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Tour ins Tettnanger Hopfengebiet und über den Schussen wieder zurück zum See. (Autor: Michael Graf, Paul Bickelbacher)Abwechslungsreiche Tour entlang Argen und Schussen ins Hinterland des Bodensees. weiter >

Von Bad Wurzach nach Leutkirch

Auf asphaltierten Wegen und kleinen Straßen leicht ansteigend bis Eintürnen, danach mehrere Anstiege und Abfahrten. (Autor: Michael Graf)Auf dieser teilweise sehr abgeschiedenen Tour lässt sich das Westallgäu in seiner typischen Ländlichkeit erfahren. Waldstrecken wechseln sich mit Wiesen, Weihern, Dörfern und Einzelhöfen ab. weiter >

Über die Siggener Höhe nach Leutkirch

Landschaftlich sehr reizvolle Tour auf meist kleinen Straßen über den Aussichtspunkt Siggener Höhe (722 m), zahlreiche Auf- und Abstiege. (Autor: Michael Graf)Auf Nebenstraßen radeln wir durch hügelige Voralpenlandschaft hinauf zur Siggener Höhe, dem »Balkon des Allgäus«, und weiter über grüne Wiesen nach Leutkirch. weiter >

Von Leutkirch nach Isny

Mehrere steile Anstiege und Abfahrten, z.B. nach Beuren hinauf und mit 15% Gefälle hinab nach Haubach. Die Tour führt fast nur über kleine Verbindungsstraßen, ab dem Campingplatz beim Hinterweiher Kiesweg durch den Wald bis zum Waldende vor Winnis. (Autor: Michael Graf)Auf kleinen Wegen verläuft diese landschaftlich reizvolle Tour zwischen den Städten Leutkirch und Isny. Mehrere Anstiege sind zu bewältigen, bis man nach dem Tal der Unteren Argen Neutrauchburg erreicht. weiter >

VON LAUPHEIM ZUM KLOSTER OCHSENHAUSEN

Rundtour; im flachen Tal der Rot bequem aufwärts, über zwei niedere Hügelrücken und talabwärts entlang der Rottum; mehrere leichte Anstiege; asphaltierte, für den geringen Kfz-Verkehr offene Fahrwege, Radwege und verkehrsarme Sträßchen; kurzer Abschnitt auf befestigtem Weg. (Autor: Ute und Peter Freier)Charakteristische Merkmale der ruhigen Täler von Rot und Rottum sind ausgedehnte Wiesen, Viehweiden und Felder, große Bauernhöfe, Kirchen und Kapellen mit Zwiebeltürmen sowie zahlreiche Bildstöcke und Wegkreuze. In Gutenzell steht die beeindruckende Barockkirche eines... weiter >

VON OSTRACH ZUM ILLMENSEE

Bequeme, aber weitgehend schattenlose Rundtour; im breiten, flachen Tal der Ostrach unmerklich talaufwärts, durch das flache, mehrere Kilometer breite Pfrunger Ried und über einen niederen Hügelrücken zu einem Badesee; am westlichen Rand des Pfrunger Rieds leicht auf/ab und entlang der Ostrach talabwärts nach Ostrach; asphaltierte Fahrwege und ruhige Landstraßen, kurze Abschnitte auf Fuß- und Radweg bzw. befestigtem Wirtschaftsweg. (Autor: Ute und Peter Freier)Neben dem nur gering bewaldeten und weitgehend trocken gelegten Federseeried ist das wasserreiche, großteils bewaldete Pfrunger Ried das größte Riedgebiet Oberschwabens. Die Urbarmachung begann um das Jahr 1830, als der württembergische König einer Gruppe von Pietisten... weiter >