Regionen > Bayern

Bayern

Der Freistaat Bayern liegt im Südosten Deutschlands und ist das flächengrößte Bundesland, das traditionell in fünf Regionen gegliedert ist: das Allgäu (Ostallgäu, Oberallgäu, Unterallgäu), Bayerisch-Schwaben, Franken (Ober-, Mittel- und Unterfranken), Oberbayern und Ostbayern. Bayern umfasst die Bayerischen Alpen im Süden, das Alpenvorland bis zur Donau mit den drei großen Seen Oberbayerns, das ostbayerische Mittelgebirge und die Stufenlandschaft der Schwäbischen und Fränkischen Alb. Den Mittelpunkt Europas, Deutschlands höchst gelegenes Bergdorf, die älteste Siedlung und den saubersten See Deutschlands und die größte Kirchenorgel der Welt – all das hat Bayern zu bieten. Eine große Auswahl von Wandertouren mit detaillierten Infos finden Sie auf unserem Portal. Es ist für Jedermann etwas dabei. Schauen Sie rein!

Touren in der Nähe folgender Städte: München, Augsburg, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, Nürnberg, Regensburg, Würzburg

Touren in Bayern

Rund um den Alpsee

Unterhalb von Schloss Neuschwanstein hat sich die Pöllat eine wilde Schlucht gegraben. (Bild: Bernhard Irlinger)

Eine einfache Wanderung auf breiten Wanderwegen und schmalen Waldsteigen, die herrliche Blicke zu den Königsschlössern und auf den Alpsee bietet. Schon nach wenigen Minuten lässt man den Touristenrummel an den Königsschlössern hinter sich und wandert vor allem südlich des Sees auf einsamen Waldwegen. Die schattigen Wege bieten eine erholsame Wanderung für heiße Sommertage. (Autor: Bernhard Irlinger)Ein enges Tal zwängt sich durch die Berge, auf denen die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau thronen, und öffnet sich unvermittelt zu dem weiten Kessel, in dem der malerische Alpsee liegt. An seinen Ufern kann man ungestört die stille Schönheit dieser... weiter >

Drei Schlösser auf einer Tour

Forstwege und alpiner Steig (Autor: Martina Gorgas)Wo gibt es das sonst auf der Welt? Eine Wanderung, bei der man drei Schlösser in traumhafter Lage und eine beeindruckende Schlucht mit einem wilden Wasserfall erreicht? weiter >

Vom Tegelberg nach Neuschwanstein

Der Gipfelanstieg zum felsigen Branderschrofen sollte nicht unterschätzt werden

Wohl kein Bauwerk prägt das romantische Bild Bayerns so wie das vom Märchenkönig Ludwig II. erbaute Schloss Neuschwanstein. Unser Weg leitet uns heute über einen Bergkamm abwärts, der uns abseits des Touristenrummels herrliche Tiefblicke zum Schloss gewährt. (Autor: Bernhard Irlinger)Abstecher zum Branderschrofen nur für schwindelfreie, trittsichere Bergsteiger (zusätzlich 170 Höhenmeter/ca. 40 min). Abstieg nach Neuschwanstein auf steinigem Steig für trittsichere Bergwanderer mit gutem Schuhwerk. weiter >

Tegelberg und Schloss Neuschwanstein

Dank der Seilbahn eine Wanderung ohne größere Anstrengungen. Der kurze Aufstieg zum aussichtsreichen Branderschrofen beginnt als Spazierweg und endet in einer Kletterpassage, die nur etwas für schwindelfreie und trittsichere Wanderer ist. Auch der über zahlreiche Serpentinen verlaufende Abstieg zur Marienbrücke setzt Trittsicherheit voraus, stellt aber sonst keine Probleme dar. In der Pöllatschlucht bei Nässe etwas rutschig. (Autor: Gerald Schwabe)Der Tegelberg ist einer der spektakulärsten Aussichtsgipfel über das voralpine Seenland des Ostallgäus. Dank der Seilbahn ist es dort oben zwar ziemlich voll, aber dafür besteigt auch kaum jemand den Berg zu Fuß. Nachdem wir das herrliche Panorama vom Gipfel genossen... weiter >

Der Ostallgäuer Höhenweg

Am Ostallgäuer Höhenweg

Vom reizvollen kleinen Städtchen Nesselwang im Ostallgäu führt uns der »Ostallgäuer Höhenweg« über die Höhen und Gipfel, aber auch drei Mal wieder ins Tal hinab in den Königswinkel. Der gesamte Weg startet zwar von Hindelang im Oberallgäu und endet in Halblech, wir steigen jedoch in das Kernstück des Weges ein, denn die Anbindung an das Oberallgäuer Wegenetz ist etwas gekünstelt. (Autor: Heinrich Bauregger)Vom reizvollen kleinen Städtchen Nesselwang im Ostallgäu führt uns der »Ostallgäuer Höhenweg« über die Höhen und Gipfel, aber auch drei Mal wieder ins Tal hinab in den Königswinkel. Der gesamte Weg startet zwar von Hindelang im Oberallgäu und endet in Halblech, wir... weiter >

Über die Pöllatschlucht zum Alpsee

Leichte Wanderung auf stets guten Wegen. (Autor: Heinrich Bauregger)Leichte Wanderung auf stets guten Wegen. weiter >

Durch die Pöllatschlucht

Klammwanderung im Reich des Märchenkönigs. Der eigentliche Klammweg ist gut gesichert mit Geländern, Stegen, Brücken und Sicherungsseilen. Trotzdem sollte man besonders auf kleine Kinder gut acht geben. Der restliche Weg ist breit und ungefährlich (teilweise Wirtschaftsweg, kurze Straßenabschnitte). (Autor: Heinrich Bauregger)Dauer - Vom Parkplatz durch die Schlucht zur Marienbrücke 45 Minuten, Abstieg über Schloss Neuschwanstein 30 Minuten. Gesamtgehzeit: 1.15 Std. Höhenunterschied: 190 m im Auf- wie im Abstieg. weiter >

Durch die Pöllatschlucht

Schloss Neuschwanstein bei Füssen

Als Geheimtipp darf man das Schloss Neuschwanstein mit Sicherheit nicht bezeichnen. In der Hochsaison drängeln sich bis zu 6000 Menschen amTag durch die Säle des Märchenschlosses, das – wie sein Bauherr, König Ludwig II., an Richard Wagner schrieb – im »echten Styl der alten deutschen Ritterburgen« entworfen wurde. Der schönste Weg, sich diesem einzigartigen Bauwerk zu nähern, führt durch die wasserumtoste Pöllatschlucht. (Autor: Michael Pröttel) weiter >