Regionen > Österreich

Österreich

Die Alpenrepublik Österreich und ihre neun Bundesländer (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien und Niederösterreich) sind viel mehr als nur ein paar Berge zwischen Deutschland und Mittelmeer. Österreich, das Land von Künstlern wie Mozart und Musil, bietet seinem Besucher eine lebendige kulturelle Vielfalt, die das Europa der Neuzeit wesentlich geprägt hat. Von Wien bis Salzburg verbinden sich Charme, Kaffeehauskultur und ein kulinarisches Angebot, das von gastronomischen Exportschlagern wie dem Wiener Schnitzel bis zu renommierten Weinen reicht, zu einem ganz eigenen Lebensgefühl – da mag man auch mal Ausrutscher in den »Sissi«-Kitsch verzeihen. Österreichs Bergwelt bietet Bewegungs- und Erholungssuchenden zu jeder Jahreszeit alles, was das Herz begehrt. Vom legendenumwobenen Salzkammergut am Fuße des mächtigen Dachsteins bis zu hochalpinen Herausforderungen am Großglockner, dem mit 3798 m höchsten Berg Österreichs. Überall locken Bergsportmöglichkeiten von der Wanderung bis zur Gletscherüberquerung. Die drei Nationalparks Hohe Tauern, Gesäuse und Kalkalpen garantieren intensives Naturerleben mit vielfältiger Flora und Fauna. Und Wintersportler kommen nicht nur im Skiparadies Tirol voll und ganz auf ihre Kosten. Ob Kulturreise, Wellness, Après-Ski oder Familienurlaub, in Österreich wird jeder fündig. Hier finden Sie die schönsten Touren!

Touren in Österreich

Von Wien nach Hainburg

Das Gros der Strecke verläuft auf dem Marchfelddamm durch das weitläufige Auengebiet der Donau. Mit Verkehr ist nur in der Stadtnähe von Wien zu rechnen. Steigungen gibt es so gut wie gar keine. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Der Kontrast könnte größer nicht sein: Nachdem man den Stadttrubel von Wien hinter sich gelassen hat, findet man im Naturschutzgebiet Donau-Auen Natur pur und absolute Ruhe vor. Als Abwechslung zur Fahrt auf dem über weite Strecken kerzengeraden Marchfelddamm krönt man... weiter >

Donau-Radweg: Von Grein nach Ybbs

Auf Radwegen oder verkehrsberuhigten Nebenstraßen am südlichen Donauufer angenehm schattig über das Donaukraftwerk Persenbeug nach Ybbs. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Östlich von Grein verengt sich die Donau zu einem bei Schiffskapitänen gefürchteten Engpass. Die tückischen Wasserwirbel sind mit bloßem Auge zu erkennen. Richtung Kraftwerk Persenbeug weitet sich das Tal wieder, genüsslich rollen wir am Ufer entlang. Der Etappenort... weiter >

Von Grein nach Melk

Der Radweg führt zwischen Grein und Melk weitgehend an der Donau entlang und gewährt vielfältige Flussimpressionen. Nur im Stadtbereich von Ybbs muss man kurzzeitig auf verkehrsreiche Straßen ausweichen. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Zwischen Grein und Melk verläuft der Radweg größtenteils am Donauufer: Während sich der Fluss bei Struden deutlich verengt und von Wasserwirbeln aufgewühlt wird, nimmt er auf Höhe des Etappenziels bereits stromartige Züge an. In Ybbs erwartet uns ein interessantes... weiter >

Donau-Radweg: Von Orth nach Hainburg

Im Jagdschloss Eckartsau trifft sich heute die Forstverwaltung des Nationalparks Donau-Auen.

Fast die gesamte Tour führt auf dem Marchfelddamm absolut eben durch das Naturschutzgebiet Donau-Auen. An der Donaubrücke wird der Blick auf Hainburg frei, (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Orth liegt am Rand des Nationalparks Donau-Auen. Wir radeln auf dem Marchfelddamm mitten durch die naturbelassene Aulandschaft mit einer Vielzahl enger Bacharme und alter Bäume. Kurz vor Hainburg empfängt uns dann die breite Donau wieder. Im Ort lohnt ein Rundgang... weiter >

Stadtrundfahrt Bratislava

Für die Stadterkundung stellt man die Räder am besten auf einem bewachten Parkplatz oder in einer Hotelgarage ab und macht sich zu Fuß auf den Weg. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Obwohl Bratislava zu den jüngsten Hauptstädten Europas zählt, blickt die slowakische Metropole auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück, was sich in den zahlreichen historischen Stätten widerspiegelt. weiter >

Donau-Radweg: Von Obermühl nach Aschach

Durchgängige Fahrt auf gut asphaltierten Anliegerstraßen ohne Steigungen und Abfahrten immer am Ufer entlang. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Eine der ruhigsten Teilstrecken auf dem Donauradweg: Nahezu unbehelligt vom Autoverkehr fährt man auf einer breiten Asphaltstraße, die Donau ist immer im Blickfeld und das dichte Blätterdach der Laubbäume spendet angenehmen Schatten. weiter >

Von Mittenwald nach Österreich

Eine relativ einfache Tour entlang der Isar zum Isarursprung im Hinterautal. Vorwiegend auf ungeteerten, aber gut ausgebauten Forstwegen. Der Anstieg ist nicht steil, dafür aber stetig und zu schaffen. Hin- und Rückweg von Scharnitz ins Hinterautal sind gleich. (Autor: Lisa und Wilfried Bahnmüller)Ein einmaliges Erlebnis für eine Radtour. Wir dürfen uns mitten in der mächtigen Bergwelt wähnen, radeln jedoch ohne übermäßige Anstrengung unterhalb felsiger Gipfel durch ein Karwendeltal zu einem hochalpinen Almboden mit dazugehöriger Alm. Auf dem Weg passieren wir... weiter >

Von Krems nach Tulln

Zwischen Krems und Kleinschönbichl verläuft der Radweg fast meditativ am Donauufer entlang, dann geht es weiterhin flach durch das sogenannte Tullner Feld zum Etappenziel. (Autor: Bernhard Irlinger Michael Reimer WolfgangTaschner)Im Gegensatz zur engen Wachau prägen der nun breite Strom und die weitläufigen Ausblicke die Etappe von Krems nach Tulln, dem Ort der niederösterreichischen Landesgartenschau 2008. Nahezu ungestört vom Autoverkehr und anderen Lärmquellen radelt man genussvoll durch... weiter >