WINTERWISSEN

So findest du die richtige Länge für deine Skistöcke

Die Skistock Länge ist wichtig für eine optimale Ski Ausrüstung. Sie unterstützt die Sicherheit und einen ausgeglichenen Fahrstil.

Zwei Skistöcke vor Bergkulisse
Bei deinen Skistöcken ist die richtige Länge entscheidend.© Song_about_summer

Skistöcke sind ein wichtiges Utensil beim Skifahren. Damit du sie richtig und vor allem sinnvoll einsetzen kannst, ist die passende Skistocklänge wesentlich. Sie variiert deutlich je nach Einsatzzweck und der Körpergröße des Skifahrers. Nachfolgend verraten wir dir, worauf du achten solltest.

Die richtige Länge für deine Skistöcke: Die wichtigsten Informationen im Überblick

In diesem Ratgeber verraten wir dir

  • Warum die richtige Länge deiner Skistöcke wichtig ist
  • Richtwerte für die ideale Länge deiner Skistöcke
  • Unterschiede zwischen Damen- und Herrenskistöcken
  • Die Abhängigkeit der Stocklänge vom Einsatzgebiet
  • Abschließende Tipps zum Thema Skistocklänge
Das könnte dich auch interessieren
Titelbild Winterausrüstung
Ratgeber
Skiausrüstung: Alles was du für die Piste brauchst
Damit du Freude beim Skifahren hast, benötigst du die richtige Skiausrüstung. In unserem Ratgeber verraten wir dir, welche Ausrüstung du brauchst und worauf du achten solltest.

Warum ist die richtige Länge meiner Skistöcke wichtig?

Ob Skistöcke für Damen oder Skistöcke für Herren, das richtige Maß ist entscheidend. Dabei ist die Sportart, die du ausübst, ebenso wichtig wie dein aktuelles Können. Nicht jeder Profistock ist beispielsweise auch für einen Anfänger geeignet. Die Größe der Skistöcke bestimmt dein Fahrverhalten. Auch der Untergrund, auf dem du unterwegs bist, nimmt Einfluss darauf, welche Skistöcke die richtigen für dich sind.

Du bist noch auf der Suche nach passenden Skistöcken? Wie wäre es mit diesen Modellen:

Die Sportart bestimmt das Produkt. So, wie deine Skier optimiert für ihren Einsatzzweck sind, sollte das auch bei der Länge deiner Skistöcke berücksichtigen. Bei der Abfahrt brauchst du ein anderes Produkt als bei einer Skitour. Häufig machen vor allem Anfänger im Skisport den Fehler, sich für einen eher zu langen Stock zu entscheiden in der Annahme, dass dieser mehr Sicherheit bietet. Das ist nicht der Fall. Es kommt immer auf Einsatzzweck und Körpergröße an.

Das könnte dich auch interessieren
Drei Skifahrer
WINTERWISSEN
Skifahren: Alle Infos zu Geschichte, Ausrüstung und Technik
Skifahren ist ein Wintersport, der Jung und Alt begeistert. Mit der geeigneten Ausrüstung und der richtigen Technik gelingt die Abfahrt mühelos und sorgt für genussvolle Winter-Momente.

Richtwerte für die ideale Länge deiner Skistöcke

Um herauszufinden, welche Stocklänge allein vor dem Hintergrund deiner Körpergröße für dich geeignet ist, findest du im Netz zahlreiche Tabellen mit Richtwerten, die relativ ähnlich konzipiert sind. Der Größenabstand zwischen zwei Längen liegt üblicherweise bei fünf Zentimetern. Die Tabellen dienen aber meist nur zur groben Orientierung, da auch der Einsatzzweck bei der Stockwahl wichtig ist.

Körpergröße und Skistocklänge in der Vergleichs-Tabelle

KörperlängeStocklänge
99 - 105 cm70 cm
106 - 112 cm75 cm
113 - 119 cm80 cm
120 - 126 cm85 cm
127 - 133 cm90 cm
134 - 140 cm95 cm
141 - 147 cm100 cm
148 - 154 cm105 cm
155 - 161 cm110 cm
162 - 168 cm115 cm
169 - 175 cm120 cm
176 - 182 cm125 cm
183 - 189 cm130 cm
190 - 196 cm135 cm

Unterschiede zwischen Damen- und Herrenskistöcken

Bei Skistöcken für Damen und bei Skistöcken für Herren kommt es, wie auch bei Kinderstöcken immer auf die Körpergröße an. Darüber hinaus können Frauen und Männer grundsätzlich die gleichen Stöcke verwenden. Wer auf eine präzisere anatomische Anpassung Wert legt, findet für Frauen Stöcke, deren Griffe etwas filigraner gestaltet sind, um den meist kleineren Frauenhänden Rechnung zu tragen. Auch die Stockwand ist bei Skistöcken für Frauen oftmals geringfügig dünner und damit leichter gestaltet.

Die Abhängigkeit der Stocklänge vom Einsatzgebiet

Beim alpinen Skifahren dein Gleichgewicht ein wichtiger Faktor. Bei der Abfahrt musst du dein Gleichgewicht sicher kontrollieren. Die Skistöcke kommen hier meist unterstützend zum Einsatz. Grundsätzlich gilt, dass ein etwas längerer Stock am besten geeignet ist, um dich bei der Abfahrt und den Schwüngen ideal zu unterstützen.

Mann fährt Ski
Beim alpinen Skifahren tragen Stöcke maßgeblich zum Gleichgewicht bei.© dell - stock.adobe.com

Solltest du ein Fan von besonders hoher Geschwindigkeit sein, ist nicht nur die Länge entscheidend, sondern zusätzlich die Form des Skistocks. Hier bist du mit einem Modell gut beraten, das eine ergonomische Form aufweist.

Bei Skitouren brauchst du einen Skistock, den du bequem in der Länge verstellen und der Strecke entsprechend anpassen kannst. Ein solcher Teleskopstock ermöglicht es dir, deinen Stock an die jeweilige Hangneigung anzupassen.

Das könnte dich auch interessieren
Wir haben 9 verschiedene Skitourenstöcke getestet.
WINTERAUSRÜSTUNG
Skitourenstöcke im Test: 9 Produkte im Vergleich
Natürlich kommt man auch mit seinem Wanderstock oder einem Alpin-Skistock irgendwie ans Ziel. Doch spezielle Skitourenstöcke bieten ein wichtiges Plus an Komfort und Sicherheit.

Abschließende Tipps zum Thema Skistocklänge

Deine Skistöcke sollten optimal zu dir und deiner Ski-Ausrüstung passen. Wenn du unsicher bist, welche Skistock-Länge die richtige für dich ist, lass dich in jedem Fall von einem Experten beraten.

Zum Selbsttest hilft dir der folgende Tipp: Stell deinen Stock auf den Boden und halte ihn dabei fest. Bildet Dein Ellenbogen einen Winkel von 90 Grad zwischen deinem Unterarm und deinem Oberarm, ist die Größe meist geeignet.

Bei Skistöcken mit Teleskopfunktion ist es wichtig, dass du die für dich und deine Größe passende Länge einstellst. Bei Unsicherheiten, vor allem, wenn es dir noch an Erfahrung im Umgang mit Skistöcken mangelt, ist eine beratende Unterstützung vom Fachmann ebenfalls hilfreich.

Skistöcke und Co: Alles zum Thema Skifahren auf Planet Outdoor

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * gekennzeichnet. Weitere Informationen zu Affiliate-Links finden Sie hier.