Regionen > Hütten

Hütten

Früher boten Berghütten nur einen einfachen Schutz vor Wind und Wetter während der beschwerlichen Alpenüberquerung.
Heute sind Berghütten ein beliebtes Ausflugsziel gepaart mit verschiedensten Freizeitaktivitäten für Jung und Alt.

Touren in Hütten

Hörnle-Hütte

Die Hörnle-Hütte (1911 erbaut), eine Berghütte der DAV Sektion Starnberg auf der Nordwestseite des Hörnles, gehört zu den wenigen ganzjährig bewirtschafteten Alpenvereinshütten. (Autor: Robert Theml)Die Hörnle-Hütte (1911 erbaut), eine Berghütte der DAV Sektion Starnberg auf der Nordwestseite des Hörnles, gehört zu den wenigen ganzjährig bewirtschafteten Alpenvereinshütten. weiter >

Traunsteiner Hütte

Die gemütliche Traunsteiner Hütte – vor kurzem hieß sie noch Traunsteiner Skihütte, womit ihre ursprüngliche Nutzung besser bezeichnet ist – liegt auf dem weiten Plateau der Winklmoosalm. Die ehemalige Almhütte wurde von der Alpenvereinssektion Traunstein im Jahre 1925 erworben, deutlich erweitert und 1987 umfassend renoviert. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >

Spitzsteinhaus, 1252 m

Auch für Langschläfer oder Familien mit Kindern ein lohnendes Tagesziel: Die Tour zum Spitzsteinhaus ist abwechslungsreich und leicht zu gehen. Und auf der Hütte erwarten den hungrigen Wanderer dann deftige Brotzeiten. (Autor: Martina Gorgas)Leichte Tour, die auch mit Kindern gut machbar ist. Von gelegentlichen Steilstücken abgesehen keine besonderen Anfordernisse  weiter >

Hochrieshütte, 1568 m

Überzeugend das Konzept, empfehlenswert die Küche, freundlich die Hüttenwirtin – das einzig Störende sind der Bekanntheitsgrad der Hochrieshütte sowie ihre bequeme Erreichbarkeit per Bahn ... Aber ein kühles Helles auf der geräumigen Terrasse »entschädigt« dafür allemal! (Autor: Martina Gorgas)Mittelschwere Tour, die wegen ihrer steilen Passagen und der zu überwindenden Höhenmeter gute Kondition erfordert. Trittsicherheit ist nötig  weiter >

Carl-von-Stahl-Haus

Der Hüttenwirt Helmut Pfitzner ist ein echtes Unikum. Seit 35 Jahren gehört der Salzburger zum Stahl-Haus wie die Mozartkugeln zu seiner Heimatstadt. In dieser Zeit leitete der gelernte Kunst- und Portalschlosser unter anderem den Ausbau der Materialseilbahn in die Wege, ließ eine Abwasserpumpanlage errichten und die Küche komplett erneuern. (Autor: Wolfgang Taschner, Michael Reimer) weiter >

Vorderkaiserfeldenhütte

Die Vorderkaiserfeldenhütte liegt in aussichtsreicher Lage am Südhang des Zahmen Kaisers und ist das einzige Unterkunftshaus in diesem Gebiet. Der mehrfach erweiterte Bau basiert auf einer ehemaligen Almhütte, die im Jahre 1900 von der Alpenvereinssektion Oberland erworben und dann zum Unterkunftshaus umgebaut wurde. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >

Taubensteinhaus

Das schindelverkleidete Taubensteinhaus im Spitzingseegebiet macht zwar einen altehrwürdigen Eindruck, gehört aber nicht zu den sehr alten Hütten in den Bayerischen Alpen. Erst 1936 wurde der Bau errichtet. Mit dem Bau der Taubensteinbahn, die 1972 eröffnet wurde und deren Bergstation knapp oberhalb des Hauses steht, ist der rege Zulauf zur Hütte gesichert. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >

Schönfeldhütte, 1410 m

Eine familienfreundliche Tour zur »kleinen Schwester« der Albert-Link-Hütte: Auch die Schönfeldhütte steht unter der Leitung des engagierten Hüttenwirts Uwe Gruber. (Autor: Martina Gorgas)Leichte Wanderung auf gut ausgebauten Wegen, auch für Kinder gut geeignet weiter >