WANDERAUSR├ťSTUNG

Berghosen im Test: Das sind die besten Modelle

Der Bergsport ist vielseitig – und so sollten auch Berghosen sein: Ihr potentieller Einsatzbereich reicht vom Wandern übers Bergsteigen bis zum Klettern oder Hochtourengehen. Wir haben sechs Modelle von bekannten Marken getestet. 

Berghosen sind ideal fürs Wandern, Trekking, Klettersteige und Klettersteige und sogar Hochtouren! Wir haben sechs Modelle der bekannten Hersteller getestet: Das sind die besten Modelle!
Berghosen sind ideal fürs Wandern, Trekking, Klettersteige und Klettern und sogar Hochtouren! Wir haben sechs Modelle der bekannten Hersteller getestet: Das sind die besten Modelle!© Maier Sports

Grundvoraussetzung für eine Allround-Berghose ist das möglichst unbehinderte Anwinkeln der Knie. Denn bei steilen Aufstiegen oder leichter Kletterei muss man die Beine weit anheben. Insbesondere bei schmal geschnittenen Modellen können die Hosenbeine hier aber verrutschen oder spannen oder die Nähte spürbar sein.

Darüber hinaus sollte die Hose robust genug sein, um Berührungen mit kantigem Fels oder Latschengestrüpp auszuhalten und außerdem einen gewissen Wetterschutz bieten. Wir haben 6 verschiedene Berghosen von bekannten Marken getestet.

Berghosen im Test: Diese Modelle haben wir getestet

Berghosen sind vielseitige Alleskönner und eignen sich für fast alle Arten des Bergsports.
Berghosen sind vielseitige Alleskönner und eignen sich für fast alle Arten des Bergsports.© Maier Sports

 

LA SPORTIVA Cardinal Pant

  • Vorteile: beweglich & robust
  • Nachteile: Bund sehr weit
  • Unser Fazit: Die an Gesäß, Knien und vor allem Innenabschlüssen verstärkte Hose bietet eine große Verstellweite am ergonomischen Bund und eine Schweiß ableitende, wärmere Innenseite. Sie verrutscht kein bisschen und spannt auch beim Anwinkeln nicht. Optimal für Hochtouren und Alpinklettern sowie Trekking geeignet, aber nichts für sehr schlanke Menschen und Touren bei Hitze

So haben wir bewertet:

  • Hautgefühl: 8 von 10
  • Bewegungsfreiheit: 10 von 10
  • Nässeabweisung: 9 von 10
  • Bundanpassung: 9 von 10
  • Bündchenverstellung: 5 von 10
LA SPORTIVA Cardinal pant

110,97€

Affiliate Link

Features

  • Material: recyceltes Stretch-Polyamid (innen glatt)
  • Passform: schlanker Bund, schlanke Beine
  • Bundanpassung: getunnelter Gürtel
  • Beinabschlüsse: Reißverschluss zur Weitung und Gummizug
  • Taschen: zwei Seitentaschen, Gesäßtasche, zwei Oberschenkeltaschen
  • Extras: an Gesäß und Knien dicker, Schnürhaken
  • Gewicht: 405 Gramm (Größe L)

 

MAIER SPORTS Naturno Air

  • Vorteile: robust & lüftbar
  • Nachteil: schwer
  • Unser Fazit: Die robuste Hose verfügt über seitliche Lüftungen und eine voluminöse Schenkeltasche, hat aber einen kurzen Front-Eingriff. Sie bietet ein angenehmes Hautgefühl und volle Bewegungsfreiheit, ist aber beim Gehen spürbar. Die Abschlüsse der Hosenbeine lassen sich nur weiten, die Bundanpassung erfordert einen Gürtel. Optimal geeignet für Trekking, aber nicht bei Hitze.

So haben wir bewertet:

  • Hautgefühl: 8 von 10
  • Bewegungsfreiheit: 9 von 10
  • Nässeabweisung: 7 von 10
  • Bundanpassung: 4 von 10 (ohne Gürtel)
  • Bündchenverstellung: 4 von 10
MAIER SPORTS Naturno Air

ab 120,50€

Affiliate Link

Features

  • Material: robustes Stretch-Polyamid (PFC-frei imprägniert)
  • Passform: weiter Bund, eher weite Beine
  • Bundanpassung: elastifiziert und Gürtelschlaufen
  • Beinabschlüsse: Reißverschluss zur Weitung
  • Taschen: zwei Seitentaschen, Gesäßtasche, große Oberschenkeltasche
  • Extras: Schenkel-Lüftungen mit Reißverschluss
  • Gewicht: 520 Gramm (Größe 52)

 

Mammut Eisfeld Light SO Pant

  • Vorteil: hohe Performance bei geringem Gewicht
  • Nachteil: hoher Preis
  • Unser Fazit: Die an Knien und Unterschenkeln PU-verstärkte Berghose verfügt über eine Dampf ableitende Innenseite und Klettergurt-freundliche Taschen. Sie ist leicht und robust, lässt sich variabel verstellen, verrutscht nicht und bietet beim Anwinkeln volle Bewegungsfreit. Das Hautgefühl ist allerdings etwas rau. Insgesamt ein alpiner Allrounder für Bergsteigen, Klettern und Hochtour

So haben wir bewertet:

  • Hautgefühl: 7 von 10
  • Bewegungsfreiheit: 10 von 10
  • Nässeabweisung: 10 von 10
  • Bundanpassung: 10 von 10
  • Bündchenverstellung: 8 von 10
MAMMUT Eisfeld Light SO

ab 164,20€

Affiliate Link

Features

  • Material: Stretch-Polyamid (innen aufgeraut)
  • Passform: Bund mittel, Beine mittel
  • Bundanpassung: seitliche Klettverschlüsse
  • Beinabschlüsse: Gummizug und innen Verstärkung
  • Taschen: zwei Eingrifftaschen, Oberschenkeltasch
  • Extras: Knie verstärkt, Schnürhaken
  • Gewicht: 415 Gramm (Größe 52)

 

MOUNTAIN EQUIPMENT Comici Pant

  • Vorteile: ultraleicht & kühl
  • Nachteil: weniger robust
  • Unser Fazit: Die schlichte und dünne Ultraleichthose mit top Wasserresistenz ist beim Tragen und auf der Haut kaum spürbar. Sie verschiebt sich beim Gehen und Anwinkeln leicht – was aber kaum stört. Allerdings ist sie weniger robust und die Bündchenanpassung und Reißverschluss-Bedienung fieselig. Optimal geeignet zum Wandern bis Bergsteigen, auch bei wärmeren Temperaturen

So haben wir bewertet:

  • Hautgefühl: 10 von 10
  • Bewegungsfreiheit: 8 von 10
  • Nässeabweisung: 10 von 10
  • Bundanpassung: 8 von 10
  • Bündchenverstellung: 7 von 10
MOUNTAIN EQUIPMENT Comici Pant

ab 107,60€

Affiliate Link

Features

  • Material: Stretch-Polyamid
  • Passform: Bund mittel, schlankere Beine
  • Bundanpassung: getunnelter Gürtel
  • Beinabschlüsse: Gummizug
  • Taschen: zwei Seitentaschen, Gesäßtasche, Oberschenkeltasche
  • Extras: PFC-frei imprägniert, Fair Wear
  • Gewicht: 290 Gramm (Größe 34in long)

 

MILLET Trilogy One Cordura Pant

  • Vorteile: leicht & robust
  • Nachteil: raues Hautgefühl
  • Unser Fazit: Die relativ robuste, schlichte Leichthose mit durchgehendem Elastikbund bietet Unterschenkelverstärkungen innen und gute Wasserresistenz. Das Hautgefühl ist etwas rau. Sie verschiebt sich beim Anwinkeln kein bisschen, verrutscht aber etwas beim Gehen und raschelt dabei leicht. Optimal geeignet zum Bergsteigen bis Klettern

So haben wir bewertet:

  • Hautgefühl: 7 von 10
  • Bewegungsfreiheit: 9 von 10
  • Nässeabweisung: 8 von 10
  • Bundanpassung: 6 von 10 ohne Gürtel
  • Bündchenverstellung: 7 von 10
MILLET Trilogy One Codura

ab 107,60€

Affiliate Link

Features

  • Material: Stretch-Polyamid
  • Passform: Bund mittel, schlankere Beine
  • Bundanpassung: Elastikbund und Gürtelschlaufen
  • Beinabschlüsse: Gummizug und Verstärkung innen
  • Taschen: zwei Seitentaschen, Gesäßtasche, Oberschenkeltasche
  • Extras: PFC-frei imprägniert
  • Gewicht: 375 Gramm (Größe L)

 

JACK WOLFSKIN Salmaser Pants

  • Vorteile: beweglich & robus
  • Nachteil: Bund sehr weit
  • Unser Fazit: Die an Gesäß, Knien und vor allem Innenabschlüssen verstärkte Hose bietet eine große Verstellweite am ergonomischen Bund und eine Schweiß ableitende, wärmere Innenseite. Sie verrutscht kein bisschen und spannt auch beim Anwinkeln nicht. Optimal für Hochtouren und Alpinklettern sowie Trekking geeignet, aber nichts für sehr schlanke Menschen und Touren bei Hitze.

So haben wir bewertet:

  • Hautgefühl: 8 von 10
  • Bewegungsfreiheit: 10 von 10
  • Nässeabweisung: 9 von 10
  • Bundanpassung: 9 von 10
  • Bündchenverstellung: 5 von 10

Features

  • Material: robustes Stretch-Polyamid (innen aufgeraut)
  • Passform: sehr weiter Bund, Beine mitte
  • Bundanpassung: seitliche Klettverschlüsse
  • Beinabschlüsse: Reißverschluss zur Weitung und innen Verstärkung
  • Taschen: zwei Eingrifftaschen, Gesäßtasche und Oberschenkeltasche
  • Extras: Recco Suchreflektor, Verstärkungen
  • Gewicht: 500 Gramm (Größe L)

 

Berghosen: Dehnbare Allrounder zum Wandern, Trekking, Klettern und mehr

Der Stoff aktueller Modelle ist abriebfest und dehnbar, wetterabweisend und dampfdurchlässig. Das Stretchmaterial besteht normalerweise aus dehnbarem Nylon (Polyamid) mit elastischen Gummifasern (über zehn Prozent Elastan). Robustere Modelle bilden Softshells, also weiche Schutzhüllen. 

Das könnte dich auch interessieren
Auf was du bei Trekkingrucksäcken für mehrtägige Wanderungen achten solltest und was die besten Modelle sind, erfährst du hier.
WANDERAUSRÜSTUNG
Rucksack für Mehrtagestouren im Test: Das sind die besten Modelle
Auf mehrtägigen Touren transportierst du in deinem Rucksack unter anderem Wechselkleidung, Verpflegung sowie Übernachtungsutensilien - entsprechend groß muss bei solchen Unternehmungen auch der Rucksack sein. Wir haben verschiedene Trekkingrucksäcke ab 50 Liter getestet.

Die vorgestellten Berghosen sind abriebfest genug für anspruchsvolles Bergsteigen. Den einfachsten Zusatzschutz bieten hier Verstärkungen über den inneren Hosenbeinabschlüssen gegen den Abrieb der Schuhe. Bei Hochtouren-tauglichen Hosen sind diese sogar stichfest, um vor Beschädigungen durch Steigeisen zu schützen.

Die von uns getesteten Berghosen eignen sich teilweise sogar für Hochtouren - echte Alleskönner eben.
Die von uns getesteten Berghosen eignen sich teilweise sogar für Hochtouren - echte Alleskönner eben. © Millet

Schutz und Komfort bei Berghosen

Beim Klettern bieten reißfeste Knieeinsätze einen extra Schutz. Robustes Material am Gesäß zum Sitzen im Freien macht vor allem beim Trekking Sinn. Der im besten Fall schweißsaugende Hosenbund entscheidet zusammen mit einem ergonomischen Schnitt des Gesäßes über den guten Sitz einer Hose. Da er selten perfekt passt, sollte er dehnbar sein.

Das könnte dich auch interessieren
Wir haben verschiedene Zustiegsschuhe von den bekannten Marken getestet. Das sind die besten Modelle!
KLETTERAUSRÜSTUNG
Zustiegsschuhe im Test 🧗 Das sind die 8 besten Modelle!
Funktionale Schuhe für bequeme Wanderungen, sichere Klettertouren und Freizeit gesucht: Wir haben verschiedene Zustiegsschuhe der Top-Marken getestet.

Weite Hosenbünde benötigen einen zusätzlichen verstellbaren Gürtel. Dieser wiegt mit Einhakverschluss aus Kunststoff 25 bis 40 Gramm oder ist bereits in einem Stofftunnel integriert. Maximale Weitenvariabilität ermöglicht ein Bund mit seitlichen Elastikbändern, die mit Kletten eingestellt werden. Mit diesen vermeidet man auch Druckstellen unter dem Rucksack- oder Klettergurt.

Berghosen bei Hitze, Wind, Nässe

Bei hohen Temperaturen sind weite, luftige Hosenbeine angenehm, beim Klettern oder mit Steigeisen können sie sich allerdings verhaken. Umgekehrt halten engere Hosenbeine die Glieder besser warm, wenn es kühl oder windig wird, sie können aber beim Anwinkeln spannen. Um die unteren Hosenbeine an die Schuhe anzupassen, sollten ihre Abschlussbündchen weitenverstellbar sein, meist per Gummizug mit Klemmverschluss, der gegen das Verhaken der Schlaufe innen verstaut wird. Die unteren Hosenbeine lassen sich häufig mit einem seitlichen Reißverschluss weiten, um sie über den Bergschuh zu stülpen oder das Anziehen allgemein zu erleichtern.

Das könnte dich auch interessieren
Kletterschuh an Felswand
KLETTERAUSRÜSTUNG
Kletterschuhe: Worauf du beim Kauf achten solltest
Klett- oder Schnürverschluss? Eng sitzende Schuhe oder bequeme Modelle? Welcher Kletterschuh ist für welche Anwendungsart geeignet? Wir liefern die Antworten.

Gute Berghosen sollten nicht nur Wind, sondern auch Nässe abweisen (feuchten Nebel und Nieseln). Stark wasserresistente Modelle schützen zeitweise auch gegen leichten Regen. Sie trocknen zudem nach Durchfeuchtung rasch.

Je dichter die Webung des Stoffs einer Hose, desto windresistenter ist diese, aber desto weniger Schweißdampf lässt sie durch. Eine aufgeraute Innenseite verbessert die Schweißableitung und klebt bei Schwitzen nicht auf der Haut, kann aber etwas wärmen.

Auch bei feuchtem Wetter oder Wind machen die von uns getesteten Berghose noch eine gute Figur.
Auch bei feuchtem Wetter oder Wind machen die von uns getesteten Berghose noch eine gute Figur. © Maier Sports

Weitere Ausrüstungs-Tipps bei Planet Outdoor

 

*In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.