WINTERWISSEN

Die richtige Laufbekleidung für den Winter

Mit der passenden Ausrüstung wird das Laufen im Winter zum echten Outdoor-Erlebnis! Wir geben dir Tipps, was du über Winter-Laufbekleidung wissen musst.

Titelbild Joggen Winter
Mit der richtigen Bekleidung kann Joggen im Winter einen enorm immunstärkenden Effekt entfalten.© Mediteraneo - stock.adobe.com

Jeder Jogger hat sich schon einmal gefragt: Laufen im Winter,ist das eigentlich gesund? Mit der richtigen Ausrüstung auf jeden Fall! Wir erklären dir in diesem Artikel, worauf du beim Joggingoutfit im Winter achten solltest.

Laufbekleidung für den Winter: Alle Infos im Überblick

In diesem Ratgeber geben wir dir Tipps und Tricks zum Thema Joggen im Winter. Dabei verraten wir dir

Wie schütze ich mich beim Laufen im Winter vor Kälte?

Joggen im Winterstärkt das Immunsystem. Voraussetzung dafür ist jedoch die passende Winterkleidung. Sie sorgt einerseits dafür, dass Schweiß verdunsten kann und bietet andererseits Schutz vor kalten Temperaturen und nassen Witterungsverhältnissen. Aus diesem Grund solltest du bei deiner Laufbekleidung für den Winter auf das Zwiebelprinzip setzen, also mehrere Kleidungsstücke übereinander anziehen.

Das könnte dich auch interessieren
Trailrunner
Wissen
Fit bleiben fürs Wandern: 3 Tipps für mehr Ausdauer
Während einer längeren Berg-Pause ist es wichtig, die Ausdauer zu trainieren. Diese drei Ausdauer-Tipps helfen, auch in der bergfreien Zeit fit zu bleiben.

Laufbekleidung im Winter: Funktionswäsche als unterste Schicht

Die erste Schicht deiner Laufbekleidung für den Winter besteht aus Funktionswäsche. Sie sollte atmungsaktiv sein, um den Schweß vom Körper wegzuleiten, sodass du im Laufe des Workouts nicht nassgeschwitzt bist. Oberteile sollten den kompletten Oberkörper bedecken und keine Aussparungen, beispielsweise an den Schultern, haben. Andernfalls kann die feuchtigkeitsableitende Funktion beeinträchtigt sein.

Außerdem solltest du bei der untersten Schicht deiner Laufbekleidung darauf achten, dass sämtliche Kleidungsstücke von den Socken bis zum Funktionsshirt eng anliegen. Andernfalls riskierst du, dass darüber liegende Kleidungsstücke über die Falten reiben und zu Druckstellen führen.

Diese Funktionsunterwäsche aus dem Hause Devold können wir empfehlen:

Thermobekleidung als mittlere Schicht zum Laufen im Winter

Über der Funktionswäsche kommen Kleidungsstücke zum Einsatz, die dich gegen Kälte schützen sollen. Bei Eis und Schnee hat sich Fleece bewährt, in eher milden Wintern kommen auch leichtere Materialien infrage. Hier wirst du dich ein wenig herantasten müssen, welche Winter-Laufbekleidung am besten zu deinem individuellen Kälteempfinden passt. Bedenke auf jeden Fall, dass dir während des Laufens wärmer werden wird. In den ersten paar Minuten etwas zu frieren ist deshalb besser als während des restlichen Laufs zu schwitzen.

Das könnte dich auch interessieren
Der Outdoor Content Hub hat 14 Isolationsjacken für uns getestet.
TESTBERICHT
15 Isolationsjacken im Test
Der Markt an neuen Isolationsjacken ist enorm: dick gefüttert oder kaum, gefüllt mit Kunstfaser, Daune, Wolle oder einem Materialmix, für Bergläufer und Weihnachtsmarktbesucher. Doch welche Jacke passt zu welchem Einsatz? Wir haben eine Vorauswahl getroffen und sie im Labor und draußen getestet.

Laufbekleidung im Winter: Wetterfeste Kleidung zum Schluss

Den Abschluss deiner Laufbekleidungfür den Winter bildet eine Jacke, die dich vor Wind und Regen schützen soll. Hier kannst du auf wasserabweisende Regen- oder Outdoor-Jacken zurückgreifen. Achte jedoch darauf, dass auch die letzte Schicht atmungsaktiv ist, damit die entstandene Feuchtigkeit abgeleitet werden kann.

Diese beiden Jacken, für Herren und für Damen, sind die Favoriten der Planet-Outdoor-Redaktion:

Laufbekleidung für Damen und Herren - wo ist der Unterschied?

Abgesehen von den Passformen unterscheidet sich Laufbekleidung für Herren nicht von der für Damen. In beiden Fällen sorgt das Zwiebelprinzip für eine angenehme Luftzirkulation und verhindert das Schwitzen oder Auskühlen im Winter. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Winterkleidung komplett atmungsaktiv ist. Welche Materialien dann zum Einsatz kommen, hängt vor allem von der Intensität des Workouts und dem subjektiven Kälteempfinden ab.

Laufen im Winter 2
Sowohl bei Männern als auch bei Frauen gilt: immer nach dem eigenen Kälteempfinden anziehen!© luckybusiness - stock.adobe.com

Die Laufbekleidung für Damen umfasst natürlich immer auch einen gut sitzenden Sport-BH. Dieser sollte ebenfalls Feuchtigkeit ableiten, keine Druckstellen erzeugen und eine gute Passform haben.

Diese Sport-BHs haben sich bewährt:

Laufhosen im Winter

Unsere Beine gehören zu den Körperteilen, denen Kälte am wenigsten ausmacht. Aus diesem Grund sieht man auch im Herbst oder in milden Wintern immer noch gelegentlich Läufer mit kurzen Hosen. Das ist natürlich nicht unsere Empfehlung für das Joggingoutfit im Winter, daran erkennt man jedoch, dass Laufhosen in der Regel nicht so wärmend wie die Oberbekleidung sein müssen.

Ausschlaggebend ist erneut dein Kälteempfinden. Wenn Du mit kühlen Temperaturen gut zurechtkommst, reicht vermutlich eine dünne, elastische Funktionshose. Frierst du hingegen schnell, gibt es auch wärmende Laufhosen mit Thermofunktion oder Fleece-Einsätzen.

Diese Laufhosen empfielt dir die Planet-Outdoor-Redaktion:

Das könnte dich auch interessieren
Closeup Outdoor-Uhr
Ratgeber
Outdoor-Uhren: Auf diese Dinge solltest du achten
Beim Wandern und Bergsteigen sind Outdoor-Uhren inzwischen gang und gäbe. Hier verraten wir alles Wissenswerte zu den Uhren und wie Outdoor-Fans das perfekte Modell für sich finden können.

Laufschuhe im Winter: Das gilt es zu beachten

Laufschuhe müssen im Winter zwei Anforderungen erfüllen: Sie müssen wasserabweisend und rutschfest sein. Um dich vor nassen Füßen zu schützen, eignet sich Goretex als Außenmaterial besonders gut, da es Feuchtigkeit von außen abhält und dennoch atmungsaktiv ist. Guter Grip ist nicht nur auf Eis und Schnee wichtig, auch nasses Laub kann deine Läufe zur Rutschpartie werden lassen.

Einen zusätzlichen Wärmeschutz benötigen deine Laufschuhe hingegen meist nicht, da die Füße beim Joggen gut durchblutet werden. Wenn du jedoch schnell kalte Füße bekommst, können spezielle Kompressionssocken für mehr Wärme sorgen.

Mit diesen Laufschuhen bist du perfekt auf den Winter eingestellt:

Was benötige ich sonst noch fürs Joggen im Winter?

Zu einer vollständigen Laufbekleidung für den Winter gehört auf jeden Fall eine warme Mütze, da wir über den Kopf besonders viel Wärme verlieren. Achte auf einen guten, anliegenden Sitz, damit du nicht Gefahr läufst, die Mütze ständig zurecht ziehen zu müssen.

Auch Handschuhe sollten bei Deinem Joggingoutfit nicht fehlen.Im Gegensatz zu den Füßen werden die Hände beim Laufen nicht übermäßig durchblutet und kühlen daher schnell aus. Wir empfehlen sogar zwei Paar Handschuhe übereinander anzuziehen, schließlich kannst du Handschuhe problemlos auch während des Joggens ausziehen und in einer Tasche Deiner Laufhose oder im Hosenbund verstauen, wenn du sie doch nicht benötigst.

Das könnte dich auch interessieren
Zwei Radfahrer ziehen sich Handschuhe an
WISSEN
So kannst du deine Handschuhgröße ermitteln
Gerade im Outdoor-Bereich sind Handschuhe nötig, um bei den verschiedenen Aktivitäten Schutz zu garantieren. Wichtig ist, dass sie richtig passen und bequem sitzen. Wir verraten, wie du die richtige Handschuhgröße für dich findest.

Achte auch unbedingt auf ausreichend Sicht, sowohl für dich als auch für andere! Die Tage sind kurz und häufig trüb; mit einer Stirnlampe erkennst du auch im Dunkeln, was vor dir liegt. Reflektoren hingegen sorgen dafür, dass andere dich rechtzeitig wahrnehmen.

Fazit

Mit der richtigen Laufbekleidung für Herren oder Damen steht dem Laufvergnügen auch im Winter nichts im Wege. Achte in der kalten Jahreszeit auf eine längere Aufwärm- und eine kürzere Abkühlphase. So werden deine Muskeln optimal vorbereitet und du stärkst sogar dein Immunsystem!

Winter-Wissen - weitere Themen bei Planet Outdoor:

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Sie bezahlen deshalb jedoch nicht mehr für die Produkte als üblich. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.