Bruckmann CMYK quer
Mystische / Geheimnisvolle Pfade
wandern

Wandern Schleswig-Holstein: Panoramarundweg Morsum-Kliff

Anspruch:
leicht
Dauer:
01:00 Std.
Länge:
3.5 km
Aufstieg:
19 m
Abstieg:
19 m

Ein Land vor unserer Zeit. Zehn Millionen Jahre Geschichte in zehn Minuten, dazu ein beeindruckender Panoramaweg auf Holzbohlen, verschlungene Pfade durch die Heide, Wüstensand und Wattenmeer. Das alles verspricht die kleine Rundwanderung durch eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands.

Das Morsum-Kliff ist ein nationales Geotop.wandern, leicht
Das Morsum-Kliff ist ein nationales Geotop.© Volko Lienhardt
Beschreibung

Auf dem Morsum-Kliff  

Gemessen an den atemberaubenden Landschaften der Insel scheint der Osten von Sylt auf den ersten Blick unspektakulär. Die Anfahrt zum Parkplatz Nösistich führt durch flaches Marschgebiet. Doch wer die ausführlichen Informationstafeln studiert erfährt, dass hier ein einzigartiges Naturschutzgebiet wartet. So bedeutend und bedroht, dass Besucher aufgefordert sind, auf dem ausgeschilderten Spazierweg zu bleiben. Er schlängelt sich durch die Heide zu einer hölzernen Aussichtsplattform. Von dort erweist sich der Panoramarundweg unvermutet imposant: Weit reicht der Blick über das Wattenmeer bis nach List. Dort leuchtet in der Ferne die letzte Wanderdüne Deutschlands. Auf Holzbohlen und sandigen Pfaden geht es an der Kliffkante noch ein wenig weiter nach Osten, wo die Insel in den Hindenburgdamm ausläuft. Bei seinem Bau gab es Pläne, die Steilküste abzutragen und als Baumaterial zu verwenden. Privatinitiativen erwirkten, dass das Morsum-Kliff 1923 unter Schutz gestellt wurde. Es ist eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands. Das freut natürlich auch die Vogelwelt und ihre Beobachter, auch Freunde seltener Pflanzen kommen auf ihre Kosten.

Unter dem Morsum-Kliff  

Im Jahr 2006 erhielten 77 »Gebilde der unbelebten Natur, die Einblicke in die Erdgeschichte vermitteln« die Auszeichnung »Nationales Geotop«. Vier davon befinden sich in Schleswig-Holstein. Hier wandert man gleich zwischen zweien, dem Wattenmeer und dem Morsum-Kliff. Der Weg kann durchaus matschig und rutschig werden – also aufgepasst, wo man hintritt, auch wenn das farbintensive Kliff gefangen nimmt. Geologisch gesehen ist es einzigartig in Europa. Die Gesteinsschichten lagern nicht übereinander, sondern nebeneinander. Gletscher haben das Land quasi gefaltet. Kaolinsand neben Glimmerfeinsand neben Limonitsandstein in einer unfassbaren Farbintensität. Wo der Fußweg sich gabelt, geht es hinauf nach  »Klein Afrika«. Das Dünental mit ungewöhnlich feinem roten Sand weist aufgrund von Windverwirbelungen oft erstaunlich hohe Temperaturen auf. Bis zu 50° Celsius heiß kann es werden. Der Panoramrundweg ist in der kalten Jahreszeit besonders zu empfehlen. Dann hat man die urwüchsige Landschaft manchmal ganz für sich allein.

Touren-Charakter

Ausgeschilderte Rundwanderung auf Holzbohlen, Pfaden und unbefestigten Wegen mit vielen interessanten Informationen

Ausgangspunkt

Morsum-Kliff, Besucherparkplatz

Endpunkt

Morsum-Kliff, Besucherparkplatz

Morsum und die Vikinger

Auf den Inseln entstanden zu Beginn der Wikingerzeit Grabhügelfelder, so auch in Morsum. Das ursprünglich aus 30 Hügeln bestehende Feld ist noch zu erkennen und liegt nur einen kleinen Abstecher entfernt. Alles, was man wissen muss, steht auf den Infotafeln am Parkplatz.

Lust auf mehr?
Mystische Pfade Schleswig-Holstein
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
38 Wanderungen zu sagenhaften Orten und durch zauberhafte Landschaften – zum Wohlfühlen und Auftanken, für Abenteurer und Genießer
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.