Nordsee und Ostsee

Die schönsten Küstentouren an Nordsee und Ostsee

Es müssen nicht immer die Berge sein! Auch entlang der deutschen Nord- und Ostseeküste gibt es abwechslungsreiche Wander- und Fahrradwege, auf welchen man die Dünenlandschaft genießen und eine Menge über Pflanzen- und Tierwelt am Meer erfahren kann.

Hiddensee Leuchtturm Ostsee
Eines der Wanderhighlights der Ostseeküste ist die hügelige Insel Hiddensee.© pkazmierczak - stock.adobe.com

Ob Ostsee oder Nordsee - die deutschen Küsten und Inseln sind durchaus beliebte Wander- und Fahrradregionen. Zwar werden hier Kraft und Kondition nicht gleichermaßen gefordert wie bei einer Bergtour, doch dafür sorgt die frische Seeluft und die oftmals steife Brise für müde Beine am Abend.

Die Ostseeküste

An der Ostsee sind es vor allem bekannte Inseln wie Rügen, Usedom oder Hiddensee, die jedes Jahr unzählige Urlauber anlocken. Aber auch Seebäder wie Heiligendamm und Warnemünde sind beliebte Destinationen für deutsche und ausländische Touristen.

Für Aktivurlauber gibt es ein umfangreiches Netz an gut ausgebauten Radwegen und Wanderwegen. Ein schöner Spazierweg führt zum Beispiel von Timmendorfer Strand bis nach Travemünde. Ein besonderes Highlight sind die vielen schönen Strände, die immer wieder zu einer Rast oder einem erfrischenden Bad einladen.

Ostsee Strand Darß
Malerischer Küstenabschnitt der Ostsee bei Darß© AVTG - stock.adobe.com

Die Nordseeküste

Die Nordsee besticht mit ihrem etwas raueren Klima sowie flachen Sandstränden, die sich bei Ebbe kilometerweit ins Meer hinein erstrecken. Das sogenannte Wattenmeer, das dabei zum Vorschein kommt, ist ein unter Naturschutz stehender Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere, die in dem schlammigen Boden heimisch sind.

Neben den bekannten Inseln wie Sylt, Amrum oder Norderney hat auch die Küste des Festlandes eine Menge zu bieten. Über die Deiche führen oft auch schöne Fahrradwege, auf denen man schneller voran kommt, als zu Fuß. Ein Besuch wert sind auch die Halligen, winzige Marschinseln, die bei Sturmfluten überschwemmt werden können.

Nordsee Wattwandern
Wattwandern gehört zu den beliebtesten Aktivitäten an der Nordsee. Aber Vorsicht: Die Flut kommt schnell!© Animaflora PicsStock

Hier stellen wir euch die schönsten Küstenwanderungen Deutschlands vor.

1. Panorama-Rundweg am Morsum-Kliff

Das Morsum-Kliff gehört zu den bedeutendsten Naturschutzgebieten Deutschlands. Bereits im Jahr 1923 wurde es unter Schutz gestellt. Besonders Vögel und seltene Pflanzen lassen sich hier beobachten - dabei unbedingt auf den ausgewiesenen Wegen bleiben!

Die Wanderung verläuft meist mit geringer Steigung durch das Küstenmoor auf Holzstegen. Einige Abschnitte nähren sich dabei der Küste und erlauben befreiende Fernblicke auf das offene Meer. Wer das Morsum-Kliff im Winter besuchen möchte, wird ein besonders schönes Erlebnis haben - dann ist man oft ganz allein in diesem besonders schützenswerten Stück Natur. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Morsum-Kliff
Urwüchsige Landschaft im Naturschutzgebiet Morsum-Kliff

2. Die schönsten Seiten von Föhr

Die kleine Nordseeinsel Föhr ist eine wahre Perle unter den Nordseeinseln. Der 15 km lange Strand am Südende der Insel gehört zu den schönsten Ecken Norddeutschlands - und ist dank seiner Länge nie überfüllt. Dabei passieren wir den idyllischen Ort Nieblum. Nordsee-Romantik pur!

Schon Johann Strauß ließ sich hier zu seinem Walzer "Nordseebilder" inspirieren. Heute finden Wanderer hier Ruhe und Erholung. Selbst die Nordsee ist oft flach. Der grund: Auf Föhr ist es verhältnismäßig windstill - die Insel wird von den größeren Eiländern Amrum und Sylt gedeckt. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Föhr Nordsee
Marikultur am Strand von Föhr im stimmungsvollen Sonnenuntergang© helmutvogler - stock.adobe.com

3. Panorama-Rundweg auf Helgoland

Helgoland, das sich weit weg vom Festland mitten in der Nordsee befindet, ist eine spannende Insel mit abwechslungsreichen Küstenabschnitten. Auf diesem Rundweg lernen wir aber nicht nur die beeindruckende Landschaft dieses Ortes kennen - auch die wechselhafte Geschichte Europas hat hier auf Helgoland ihre Spuren hinterlassen.

Besonders schön ist die Rundwanderung im Abendlicht, wenn sich die große Menge der Tagestouristen mit der letzten Fähre von der Insel verabschiedet hat und wieder ein wenig Ruhe auf Helgoland einkehrt. Den Ton geben dann die vielen Möven an, die hier auf geschützten Gebieten ihre Brutstätte finden. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Helgoland Lange Anna
Die Steilklippen bei der Langen Anna sind besonders beeindruckend.© Artur - stock.adobe.com

4. Auf den Spuren der Malerei zwischen Ahrenshoop und Wustrow

Lange als Geheimtipp für Maler und Künstler gehandelt, zeichnet sich die Ostseeküste zwischen Ahrenshoop und Wustrow heute durch ihre alten Strandbäder und einen gemütlichen und dennoch mondänen Flair aus. Auf dieser nicht allzu langen Wanderung lässt sich die ganze Schönheit dieses Küstenabschnitts erleben.

Besonders spannend ist der Abstecher in das historische Zentrum von Wustrow, das bereits im Jahr 1235 urkundlich erwähnt wurde. Hier reihen sich viele historische Baudenkmäler aneinander. Das hiesige Heimatmuseum, sowie ein umfangreiches kulinarisches Angebot, runden den Tagesausflug wunderbar ab. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Ahrenshoop
Ungetrübte Idylle an der Ostsee - der Hafen von Ahrenshoop© Sina Ettmer - stock.adobe.com

5. Rundwanderung auf dem Priwall

Der Priewall ist eine kleine Halbinsel bei Travemünde, die den Pötenitzer Wiek von der Ostsee trennt. Direkt beim historischen Strandbahnhof Travemünde gelegen, beeindruckt diese Wanderung durch ein Wechselspiel der Kontraste.

Auf dem sogenannten Natura-Trail wandert man dabei durch ein idyllisches Naturschutzgebiet. Gegenüber befindet sich dabei der Skandinavienkai, von dem aus große Fähren in den hohen Norden aufbrechen. Abgerundet wird diese abwechslungsreiche Wanderung durch die legendäre Strandpromenade von Travemünde. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Priwall Ostsee
In Priwall lassen sich beeindruckende Schiffe beobachten - hier der Segler "Passat"© Ezio Gutzemberg - stock.adobe.com

6. Highlights von Heiligenhafen

Heiligenhafen, kurz vor der Ostseeinsel Fehmarn gelegen, gehört zu den schönsten Orten an der deutschen Ostseeküste. Diese Wanderung führt unter anderem nach Graswarder. Die Insel ist für ihre idyllischen Häuschen bekannt und war schon Schauplatz etlicher Kino- und Fernsehfilme.

Später erreicht man als Wanderer die Steilküste von Heiligenhafen, von der aus der Rückweg zum Parkplatz nicht mehr weit ist. Und zur Belohnung kann man sich nach der Wanderung eine fangfrische Fischsemmel genehmigen. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Graswarder bei Heiligenhafen
Typische Ostseehäuser bei Heiligenhafen© Schlegelpictures - stock.adobe.com

Zusatz: die schönsten Fahrradtouren an Nord- und Ostsee

Nicht nur zum Wandern, auch zum Fahrradfahren eignen sich die Küsten der beiden deutschen Meere hervorragend. Die Vorteile liegen auf der Hand: wenig Steigung, mit etwas Glück Rückenwind und ständige Bademöglichkeiten machen das Fahrradfahren an Nord- und Ostsee zum puren Genuss!

Fahrrad Ostsee
Über den Strand radeln muss man zum Glück nicht - dafür sorgen an Nord- und Ostsee die hervorragend ausgebauten Fahrradwege.© Nordreisender - stock.adobe.com

7. Von Kühlungsborn nach Warnemünde

Das Ostseebad Kühlungsborn gehört zu den bekanntesten der alten Strandbäder an den deutschen Küsten. Die Route führt ohne große Steigung immer am Meer entlang nach Warnemünde. Der Vorort von Rostock gehört zu den beleibtesten Ferienorten Mecklemburg-Vorpommerns - und das ganz zu recht!

Es ist genau die Mischung aus alten Fischerhäusern und modernen Segelbooten, die den Charme des Warnemünder Hafens ausmacht. Wer an der Ostsee entlang bis nach Warnemünde mit dem Fahrrad gekommen ist, hat die schönsten Eindrücke der Region an sich vorbeirauschen lassen können. Ein Erlebnis!Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Warnemünde
Das historische Zentrum von Warnemünde lockt Besucher aus aller Welt.© DR pics - stock.adobe.com

8. Von Travemünde nach Boltenhagen

Der vielleicht schönste Abschnitt des Ostsee-Radwegs führt immer oberhalb der Steilklippen von Travemünde nach Boltenhagen. Auf dem Weg passiert der Fahrradfahrer verschiedene Highlights: das Naturschutzgebiet Brooker Wald ist eines davon. Der Wald, der teilweise auf Sumpfgebiet wächst, ist ein besonders seltenes und wertvolles Ökosystem.

Unterwegs lohnt sich auch ein Abstecher zum Schloss Groß Schwansee. Besonders schön sind dabei vor Allem die zahllosen Badestellen, die wir auf unserem Weg passieren. So vergehen die 28 Kilometer in Windeseile und der Fahrradfahrer erreicht Boltenhagen erfrischt und um zahllose großartige Eindrücke reicher. Weitere Informationen zur Tour findest du hier.

Travemünde Radweg
Oberhalb der Steilklippen geht es immer an der Ostsee entlang.© spuno - stock.adobe.com