Regionen > Radfahren

Radfahren

Radfahren macht Spaß und hält fit!
Wir zeigen Ihnen die besten Radtouren in ganz Deutschland.

Touren in Radfahren

Zwischen Indersdorf und Altomünster

Das Dachauer Hinterland ist schlichtes Acker- und Wiesenland, das aber seinen eigenen Reiz entwickelt. Mehr kunstgeschichtlich interessant sind dagegen die Eckpunkte der Tour, also Indersdorf und Altomünster: Ihre Klosterkirchen beeindrucken mit glanzvoller Ausstattung. (Autor: Armin Scheider)Das Dachauer Hinterland ist schlichtes Acker- und Wiesenland, das aber seinen eigenen Reiz entwickelt.  weiter >

Von Offenburg nach Bühl

Die Ausläufer des Schwarzwaldes und der nahe gelegenen Vogesen sind während dieses Streckenabschnitts ständige Begleiter. Zwischen Feldern, Wiesen und Obstplantagen gilt es den einen oder anderen Anstieg zu meistern, während zahlreiche kleinere Ortschaften durchfahren werden. Doch für den geflossenen Schweiß folgt nach jedem Anstieg die Belohnung in Form von herrlichen Panoramablicken. (Autor: Karsten-Thilo Raab, Ulrike Katrin Peters)Die Ausläufer des Schwarzwaldes und der nahe gelegenen Vogesen sind während dieses Streckenabschnitts ständige Begleiter. Zwischen Feldern, Wiesen und Obstplantagen gilt es den einen oder anderen Anstieg zu meistern, während zahlreiche kleinere Ortschaften durchfahren... weiter >

Rund ums Wurzacher Ried

Auf der flach verlaufenden Tour mit nur leichten Anstiegen rund um das größte Moor Baden-Württembergs genießt man die Ausblicke auf die vielfältige Moorlandschaft, bei gutem Wetter auch auf die Alpenkulisse. (Autor: Michael Graf)Einfach zu fahrende Tour entlang des abwechslungsreichen Wurzacher Rieds mit Blicken auf die Berge. Bis Dietmanns auf einem schönen Kiesweg, dann asphaltierte kleine Straßen bis auf ein kurzes Stück durchs Wurzacher Ried (Kiesweg). Entlang der ausgedehnten Glasfabrik... weiter >

Radltour bei Weilheim

Sanft hügelig durch Wald und über Wiesen zu Herzog Tassilo, einer Hirschkuh und einem wundertätigen Kreuz. Natürlich könnte man von Weilheim aus auch direkt ins benachbarte Polling mit seiner alten Klosteranlage strampeln. Dann würde man aber eine herrliche Radltour verpassen. (Autor: Michael Pröttel)Natürlich könnte man von Weilheim aus auch direkt ins benachbarte Polling mit seiner alten Klosteranlage strampeln. Dann würde man aber eine herrliche Radltour verpassen, die auf wenig befahrenen Straßen und breiten Forstwegen durch die wunderschöne hügelige... weiter >

Von Füssen nach Halblech

Das Märchenschloss Neuschwanstein verzaubert nicht nur aus der Nähe

Auf dieser Etappe erreichen wir mit den weltberühmten Königsschlössern zwei kulturelle Höhepunkte des Bodensee-Königssee-Radwegs. Während das Schloss Hohenschwangau direkt an der Route liegt, ist das Märchenschloss Neuschwanstein nur über eine längere Steigung zu erreichen. Der Weg nach Trauchgau führt anschließend leicht bergab. (Autor: Thorsten Brönner) weiter >

Von Nesselwang nach Füssen

Der Säuling spiegelt sich im Schwansee und ist mit einer Höhe von 2.047 m der Hausberg von Füssen

Die 5. Etappe des Bodensee-Königssee-Radweges ist mit zahlreichen Hügeln gespickt, über die kleine Nebenwege führen. Gegen Ende der Tour wird es leichter und so bleibt noch genügend Zeit, um die Altstadt von Füssen zu erkunden oder einen Ausflug an einen der zahlreichen Bergseen zu unternehmen. (Autor: Thorsten Brönner) weiter >

Von Immenstadt im Allgäu nach Nesselwang

Bei Rauenzell genießt man einen imposanten Panoramablick auf die Allgäuer Alpen

Diese Etappe ist mit zwei längeren Anstiegen gespickt. Unterwegs passieren wir den höchsten Punkt des Bodensee-Königssee-Radwegs. Der überwältigende Rundumblick über grüne Hügel und einsame Weiler auf die Allgäuer Alpen macht die Strapazen mehr als wett. (Autor: Thorsten Brönner) weiter >

Von Oberstaufen nach Immenstadt im Allgäu

Der Große Alpsee gleicht bei Windstille einem Spiegel

Auf der dritten Etappe rollen wir durch den weiten Talboden der Konstanzer Ache bergab in Richtung Immenstadt und erfreuen uns an dem prächtigen Bergpanorama. Unumstrittenes Highlight der Etappe ist der Große Alpsee, der kurz vor dem heutigen Ziel zu einem Bad einlädt. (Autor: Thorsten Brönner) weiter >