Regionen > Tirol

Tirol

Das »Land im Gebirge«, wie Tirol, genauer Nordtirol, schon seit dem Mittelalter genannt wird, ist ein Dorado für Bergfreaks und Wintersportler. Es ist bekannt für seine Kulturdenkmäler, aber auch für die unvergleichbar schöne Natur (z. B. das Tannheimer-, Lech-, Inn-, Ötz-, Pitz oder Kaunertal). Touristisch betrachtet besteht Tirol aus 36 Regionen Österreichs und jede von ihnen weist ein für sich typisches und charakteristisches Merkmal auf; ein markanter Berg wie die Wildspitze (3772 m), der höchste Gipfel in den stark vergletscherten Ötztaler Alpen, ein See oder ein Ort.

Die Olympischen Spiele in Innsbruck, die Skiweltmeisterschaft in St. Anton am Arlberg oder das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel gehören zu den Winterhighlights. Im Sommer sind unzählige Kletter- und Wanderrouten, Höfe- und Kunsthandwerkmuseen, idyllisches Dorfleben sowie die Alpenzoo- oder Swarovski Kristallwelten ein Erlebnis.

Tirol ist das drittgrößte Bundesland Österreichs und grenzt an Vorarlberg, Salzburg und Kärnten sowie im Norden an Bayern (Deutschland), im Westen an Graubünden (Schweiz) und im Süden an Südtirol und die Provinz Belluno (Italien). Hauptstadt ist Innsbruck mit ihrer reizvollen Altstadt. Bei uns finden Sie die schönsten Tourentipps, Wanderungen, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und die besten Reiseinformationen. Klicken Sie rein!

Touren in Tirol

Von Achenbach auf die Hochplatte, 1815 m

"Skitour für Langschläfer" - Auch oder gerade weil die Hochplatte etwas im Schatten des benachbarten, etwa 170 Meter höheren Juifen steht, ist diese gemütliche Tour am Achensee sehr zu empfehlen.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Auch oder gerade weil die Hochplatte etwas im Schatten des benachbarten, etwa 170 Meter höheren Juifen steht, ist diese gemütliche Tour am Achensee sehr zu empfehlen. Denn im Gegensatz zum »großen Bruder« müssen bei der... weiter >

Kogelseespitze

Nicht schwer: Der kurze Gipfelgrat an der Kogelseespitze

Nach dem flachen Tal steiler Hang zur Hanauer Hütte und ins Gufelseejöchl. Lawinengefahr: Die Hänge unter der Hütte und dem Gufelseejöchl erfordern sichere Verhältnisse. (Autor: Janina und Markus Meier)Die Kogelseespitze ist eine sehr aussichtsreiche Skitour im Lechtal, die häufig schönsten Firnguss bietet. Die Tour ist nicht allzu schwer und deshalb recht beliebt, obwohl sie ziemlich lang ist. Wer die Tour auf zwei Tage aufteilen will, kann im Winterraum der Hanauer... weiter >

Amertaler Scharte

Am Ende der Tour: Blick zurück aufs untere Amertal

Nach flachem Talboden Steilstufe (ca. 45°), die bei hartem Schnee heikel sein kann. Weiter gestuft mit immer wieder kurzen Steilstrecken. Lawinengefahr: Häufig gefährdet, große Einzugsbereiche und Steilstufen erfordern sichere Verhältnisse (Autor: Andrea und Andreas Strauß)Dass das Amertal bei Tourengehern nicht höher im Kurs steht, mag verwundern, denn der Ausgangspunkt am Nordportal des Felbertauerntunnels ist leicht erreichbar und garantiert gute Schneelage. Im Talschluss allerdings sperrt ein Felsriegel, der über eine Steilstufe... weiter >

Fluchtkogel

Nummer zwei: Die Wildspitze, zweithöchster Gipfel Österreichs

Schöne Gletscherskitour. Lawinengefahr: Die Tour und vor allem die Abfahrt von der Vernagthütte verlangen sichere Verhältnisse. Bei der Abfahrt von der Vernagthütte ist auch die tageszeitliche Erwärmung zu beachten (Südhänge). Der Hüttenanstieg über die Rofenschlucht erfordert ebenfalls sichere Verhältnisse. (Autor: Janina und Markus Meier)Das Hochjoch Hospiz ist seit 2004 im Winter bewirtschaftet und erschließt ein schönes, vielfältiges Tourengebiet in den Ätztaler Alpen oberhalb von Vent. Der Fluchtkogel ist ein Klassiker und bietet eine tolle Überschreitung zur Vernagthütte. weiter >

Grünsteinumfahrung

Sommerziel: Die Ehrwalder Sonnenspitze ist im Winter tabu

Landschaftliche tolle Tour durch eine eindrucksvolle Felslandschaft. Lawinengefahr: Die Abfahrt in die Hölle, die Hänge um die Grünsteinscharte und die Abfahrt durch das Brendlkar verlangen sichere Verhältnisse. (Autor: Janina und Markus Meier)Die Grünsteinumfahrung ist ein echter Klassiker. Die Tour ist sehr beliebt. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, führt sie doch durch eine wilde Felslandschaft und bietet neben den landschaftlichen Höhepunkten auch wunderschöne Abfahrten. Sie ist nicht besonders... weiter >

Schwarzachscharte

Einsam, aber aussichtsreich ist die Schwarzachscharte

Unten Almstraße, dann mäßig steile Hänge. Lawinengefahr: Mitunter gefährdet, große Einzugsbereiche auf beiden Seiten. (Autor: Andrea und Andreas Strauß)Ein Renommierziel ist die Schwarzachscharte beileibe nicht. Dafür sorgen schon die mächtigen Gipfel von Gabler und Reichenspitze, die wenige Täler weiter östlich die weitaus größere Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Skitour durchs Schwarzachtal ist kaum irgendwo... weiter >

Ruderhofspitze

Umgehen: Der Gletscherbruch des Alpiner Ferners bleibt links

Lange Skihochtour über einen flachen Gletscher. Lawinengefhr: Der Hüttenanstieg kann bei tageszeitlichen Erwärmung zum Problem werden. Am Gipfelanstieg ist der Zustieg zum Alpiner Ferner lawinengefährdet. (Autor: Janina und Markus Meier)Die Ruderhofspitze ist der vierthöchste Gipfel der Stubaier Alpen und entsprechend begehrt. Im Sommer sehnt man schnell seine Skier herbei. Im Winter führt ein schöner, wenn auch sehr anspruchsvoller Anstieg von Süden direkt auf den Gipfel. Wir wählen den langen, aber... weiter >

Wildes Hinterbergl

Versichert: Beim Abstieg von der Turmscharte

Großartige Tour auf einen wunderschönen Aussichtsgipfel. Lawinengefahr: Der Hüttenanstieg kann bei tageszeitlicher Erwärmung zum Problem werden. Am Gipfelanstieg ist der Zustieg zum Alpeiner Ferner und die Querung der Hänge unter dem Hinteren Wilden Turm lawinengefährdet. (Autor: Janina und Markus Meier)Die von Thomas und Beate Fankhauser hervorragend geführte Franz-Senn-Hütte ist ein großartiger Skitourenstützpunkt mit vielen klassischen Gipfelzielen. Das Wilde Hinterbergl zählt zu den Klassikern über der Franz-Senn-Hütte. Der Anstieg über den Verborgenen Bergferner... weiter >