Lieblingstour

Die Lieblingstour von Felix Neureuther: Auf den Steinberg in den Berchtesgadener Alpen

Wir haben das Ski-Ass Felix Neureuther nach seiner Lieblingstour gefragt. Wo der einstige Ski-Profi am besten zur Ruhe kommt, verrät er uns hier.

Felix Neureuther am Steinberg
Felix Neureuther schätzt den Steinberg in den Berchtesgadener Alpen insbesondere zum Sonnenaufgang.© Bernd Ritschel

Jeder, der gerne draußen unterwegs ist, hat eine bestimmte Lieblingstour. Auch bei bekannten Gesichtern aus dem Berg- und Skisport ist das der Fall. Mal ist es ein Gipfel mit grandioser Aussicht. Mal eine Wanderung, mit der man besondere Erinnerungen verbindet. Wir haben Profibergsteiger, Skifahrer und weitere Promis aus der Outdoor-Welt nach ihren Lieblingstouren gefragt. So auch Felix Neureuther.

Als Ski-Ass war Neureuther jahrelang auf den winterlichen Pisten dieser Welt zuhause. In seiner Freizeit zieht es ihn aber schon seit jeher in die Berge der Alpen. Hier kommt er zur Ruhe und auch für ihren Schutz engagiert sich der einstige Ski-Profi. Besonders angetan haben es ihm dabei nicht nur seine Heimatberge rund um Garmisch-Partenkirchen, sondern auch die Berchtesgadener Alpen. Zu seinen absoluten Lieblingswanderungen zählt die Sonnenaufgangstour von der Blaueishütte auf den Steinberg.

Das sagt Felix Neureuther:

"Die Tour zur Blaueishütte und zum Sonnenaufgang auf den Steinberg habe ich tief in meinem Herzen abgespeichert. Sie steht für mich sinnbildlich für dieses schöne Buchprojekt mit Bernd Ritschel und Michael Ruhland. Für tolle Erlebnisse und Kameradschaft. Allein das Ambiente rund um die Hütte mitten im Hochkaltermassiv ist beeindruckend. Und dann die Kids der Wirtsfamilie, die waren einfach klasse. Oben am Gipfel, als wir auf den Sonnenaufgang warteten und außer uns niemand da war – das waren für mich Momente der Stille und des Friedens."

Felix Neureuther am Steinberg
Am Gipfel des Steinberg erlebt Felix Neureuther Momente der Stille und des Friedens.© Bernd Ritschel

Von der Blaueishütte auf den Steinberg: Die Wanderung im Detail

Der 2026 Meter hohe Steinberg empfiehlt sich als Sonnenaufgangstour, denn vom Gipfel hat man einen grandiosen Blick auf den Watzmann, aber auch auf Schärtenspitze und Hochkalter. Vom Blaueisgletscher sieht man dagegen nur noch klägliche Reste. Man startet (mit Stirnlampe) von der Blaueishütte (1680 m), der Weg ist markiert, in der Dunkelheit muss man aber ab und an nach den Zeichen suchen. Der Weg führt durch die plattige Südwestflanke recht steil Richtung Gipfel.

  • Region: Berchtesgadener Land
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenunterschied: 350 Hm
  • Dauer: 1,5 - 2 Stunden
Das könnte dich auch interessieren
Kat_Berchtesgadener Land
Berchtesgadener Land
Im Berchtesgadener Land findest du für jede Schwierigkeitsstufe die richtige Wanderung. Wir zeigen dir die besten Touren.