Lieblingstour

Der Lieblingsplatz von Angy Eiter: Das Klettergebiet im Muttekopfgebiet

Wir haben die Profi-Kletterin Angy Eiter nach ihrer Lieblingstour gefragt. Wo die erfolgreiche österreicherische Sportlerin am besten zur Ruhe kommt, verrät sie uns hier.

Muttekopf Angy Eiter
Kletterrouten alles Schwierigkeitsgrade lassen sich im Muttekopfgebiet bei Imst finden.© Günter Durner

Jeder, der gerne draußen unterwegs ist, hat eine bestimmte Lieblingstour. Auch bei bekannten Gesichtern aus dem Berg- und Skisport ist das der Fall. Mal ist es ein Gipfel mit grandioser Aussicht. Mal eine Wanderung, mit der man besondere Erinnerungen verbindet. Wir haben Profibergsteiger, Skifahrer und weitere Promis aus der Outdoor-Welt nach ihren Lieblingstouren gefragt. So auch Angy Eiter.

Die im Pitztal aufgewachsene Angy Eiter ist aus der Welt des Profikletterns nicht mehr wegzudenken. Zahlreiche Erfolge konnte die Österreicherin in verschiedenen Sportkletter-Disziplinen schon feiern: in der Disziplin Vorstieg ist sie etwa vierfache Weltmeisterin und dreifache Weltcup-Gesamtsiegerin.

Als erste Frau der Welt bezwang sie eine Route im Schwierigkeitsgrad 9b - "La Planta de Shiva" in Andalusien. Angy Eiter ist viel in den Kletterregionen dieser Welt unterwegs. Doch nirgendwo fühlt sie sich so wohl wie daheim in der Region Imst, wo sie uns ihr Lieblingsklettergebiet vorstellt: spannende Routen rund um den Muttekopf bei Imst.

Das könnte dich auch interessieren
Martin Fiala Marchspitze
Lieblingstour
Das ist die Lieblingstour von Martin Fiala
Wir haben das Ski-Ass Martin Fiala nach seiner Lieblingstour gefragt. Wo der einstige Skicross-Profi und Outdoor-Fotograf seine intensivsten Gipfelmomente erlebt, verrät er uns hier.

Das sagt Angy Eiter:

"Mein liebster Platz ist die idyllische Landschaft des Muttekopfgebietes. Dies ist ein schönes Klettergebiet mit alpinem Ambiente auf kompaktem Kalk direkt oberhalb der bewirtschafteten Muttekopfhütte. Ich mag diese Gegend, weil ich dort noch Ruhe beim Klettern finde, fernab von den drängenden Massen. Von Imst aus lasse mich bequem mit dem Wanderbus nach Hoch-Imst und von dort weiter mit der Bergbahn zum Alpjoch auf etwa 2.000 m Höhe transportieren. Über den gut angelegten und mit Seilen versicherten Drischelsteig erreiche ich das Klettergebiet in etwa 30 Minuten.

 

Ich habe dort eine gute Auswahl an leichteren Routen zum Aufwärmen. An der Route Gaudimax (7c) kann ich mich dann austoben. Die weiten Züge an Löchern und Leisten fordern Kraft und Körperspannung. Am Ende des Tages laden die drei Hütten, U-Alm, Latschenhütte und Muttekopfhütte zum Einkehren ein und abschließend lohnt sich noch eine rasante Abfahrt mit dem Alpine Coaster."

Angy Eiter wandern
Rund um die Muttekopfhütte liegen zahlreiche von Angy Eiters Lieblings-Kletterrouten© Günter Durner

Zustieg von Imst auf die Muttekopf-Hütte: Die Wanderung im Detail

Von der Muttekopfhütte aus lassen sich zahlreiche verschiedene Kletterrouten erkunden, die sowohl in ihrem Schwierigkeitsgrad als auch von ihrer Länge und den landschaftlichen Eindrücken her höchst abwechslungsreich sind. Die Hütte ist also ein idealer Ausgangspunkt für ein mehrtägiges Wander- und Klettervergnügen.

Der Zustieg zur Hütte von der Talstation der Imster Bergbahn nimmt etwa 4 Stunden in Anspruch. Nutzt man die Bergbahn, verkürzt sich der Anstieg auf etwa eine Dreiviertelstunde. Aber Vorsicht: für den exponierten Drischlsteig, der ab hier zur Hütte führt, sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung!

  • Region: Imst in Tirol
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenunterschied: 1320 Hm
  • Distanz: 9,1 km
  • Dauer: 4 Stunden
Das könnte dich auch interessieren
Felix Neureuther am Steinberg
Lieblingstour
Das ist die Lieblingstour von Felix Neureuther
Wir haben das Ski-Ass Felix Neureuther nach seiner Lieblingstour gefragt. Wo der einstige Ski-Profi am besten zur Ruhe kommt, verrät er uns hier.

Weitere Lieblings-Spots von Angy Eiter

Auch anderswo in Österreich hat Angy Eiter Lieblingsspots. Welche Top-Kletterregionen ihr Herz noch höher schlagen lassen, lest ihr hier:

Boulder & Klettern im Reithle in Hoch-Imst: "Dieses Gebiet ist eine gute Alternative an warmen Tagen. Es liegt im Wald auf etwa 1.400m und ist dadurch angenehm und erfrischend. Das Gebiet ist für Familien geeignet, die Routen sind kurz und knackig."

Klettersteig Nassereith: "Der Klettersteig in Nassereith ist gut zu erreichen in etwa zehn Minuten von einem eigens angelegten gebührenpflichtigen Parkplatz. Die Schwierigkeit ist mit C/D bewertet. Die Absicherung ist gut, der Aufstieg toll mit einer Seilbrücke am Ende. Der Abstieg erfolgt über angelegte Steige und Pfade."

Noch mehr von Angy Eiter findest du auf ihrem Instagram-Account und ihrer Website.

Das könnte dich auch interessieren
Kat_Imst_Teaser
Imst
Rund um Imst findet sich eine tolle Region für eine Vielzahl an Outdoor-Aktivitäten. Hier verraten wir dir die besten Tipps für deinen nächsten Besuch.