Regionen > Schweiz & Liechtenstein

Schweiz & Liechtenstein

Grandiose Alpengipfel, saftige Bergwiesen und kristallklare Seen – das kann nur die Schweiz sein. Geographisch gliedert sich der von der EU umkreiste Binnenstaat in drei große Naturgebiete, die auch klimatisch große Unterschiede aufweisen: Im (Nord)Westen befindet sich der Jura, ein aus Kalkstein bestehendes Mittelgebirge mit dicht bewaldeten Bergrücken. Vom Genfer- bis zum Bodensee, zwischen Jura und Alpen, erstreckt sich das Schweizer Mittelland, das bedeutendste Agrargebiet der Schweiz. Und hoch über allem thronen die Bergriesen der Alpen (55 Viertausender sind unter ihnen, über 19 verlaufen an der Grenze zu Italien), die aus zwei durch die Rhein-Rhône-Furche voneinander getrennten Gebirgszügen bestehen und zwei Drittel der Landesfläche einnehmen. Der höchste Gipfel unter ihnen ist die Dufourspitze im Monte-Rosa-Gebirgsmassiv in den Walliser Alpen mit 4634 m. Im Berner Oberland bilden der Eiger (3970 m), der Mönch (4107 m) und die Jungfrau (4158 m) eine bekannte Dreiergruppe. Aber nicht nur die Berge machen die Faszination für die Schweiz aus: auch Städte wie Bern, Basel, Genf oder Zürich, die gastfreundlichen Menschen mit dem niedlichen Akzent und die einheimische Küche lassen Genießerherzen höher schlagen. Entdecken Sie hier die Schweiz auf den schönsten Wander-, Kletter- oder Fahrradrouten!

Touren in Schweiz & Liechtenstein

Pigne d'Arolla, 3796 m

Von Arolla sieht der Pigne eindrucksvoll aus, auch wenn er im Gipfelbereich nicht so spannend ist, wie er sich gibt. Trotzdem ist er der touristisch bevorzugte Gipfel des Tales. (Autor: Richard Goedeke)Die erste Ersteigung erfolgte durch die Briten A.W. Moore und Horace Walker mit Jakob Anderegg am 9. Juli 1865 über die Westflanke. weiter >

Mont Fort, 3330 m

Klettertour am Mont Fort (Autor: Richard Goedeke)Dies war einmal ein für Alpinisten begehrenswerter Berg, aber er ist durch eine direkt an den höchsten Punkt geklotzte Seilbahn – gleich mit zwei Zugangsbahnen – für Bergsteiger/innen gründlich unattraktiv gemacht worden. Eine tolle Aussicht bietet er natürlich allemal... weiter >

Le Buet, 3099 m

Dies ist der markanteste Gipfel im Bergkamm, der vom Tour Sallière nach Südwesten zieht. (Autor: Richard Goedeke)Die erste bekannte Besteigung erfolgte 1770 durch die Brüder Deluc von Westen und Süden. weiter >

Pizzo Gallina, 3061 m

Klettertour am Nufenenpass (Autor: Richard Goedeke)Vom Nufenenpass (2478 m) zum Pizzo Gallina. weiter >

Schwarzhorn, 2928 m

Mäßig schwieriger Klettersteig mit recht langem Zustieg. Sehr luftig die versetzt angeordneten Leitern, Seilführung nicht durchgehend ideal. Auch der Abstieg verlangt einen sicheren Tritt. Grandioses Gipfelpanorama. (Autor: Eugen E. Hüsler, Markus Meier, Peter Deuble)Wenn das Schwarzhorn (2928 m) im Schatten des Faulhorns (2681 m) steht, trotz großem Panorama, dann liegt das daran, dass der Weg doch etwas anspruchsvoller ist und Gipfelstürmer sich oben nicht mit dem Ausruf »Frölein, es Bier!« auf die Terrasse setzen können. So... weiter >

Schwarzhorn, 3105 m

Recht lange Gipfeltour auf gut markierten Wegen mit einer kurzen, aber verwegen angelegten Klettersteigpassage über der Zunge des Lämmerengletschers. Der Rest - ein Landschaftserlebnis erster Klasse. Selbstsicherung nicht notwendig, dafür aber Trittsicherheit und eine ordentliche Kondition. (Autor: Eugen E. Hüsler, Markus Meier, Peter Deuble)Klettersteigler, die frühmorgens mit der Seilbahn zum Gemmipass hinauffahren, haben in der Regel Großes vor - Der »Leukerbadner« ist ihr Ziel. Bereits die luftige Fahrt am dicken Drahtseil vermittelt einen Eindruck von der vertikalen Herausforderung, die hier wartet,... weiter >