Wander- und Trekkingausrüstung

Trekkingsandalen: Worauf du beim Kauf achten musst

Sandalen sind die älteste Schuhform überhaupt. Für alle, die auch auf Wander- und Trekkingtouren nicht darauf verzichten möchten, sind Trekkingsandalen die perfekte Wahl. Wir verraten dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Trekkingsandale
Trekkingsandalen sind für kurze Touren in unwegsamem Gelände sehr gut geeignet.© lzf - stock.adobe.com

Du bist häufig in der freien Natur unterwegs und scheust dabei auch unwegsames Gelände nicht? Dennoch möchtest du nicht auf das luftige Gefühl und andere Vorteile von Sandalen verzichten? Dann sind Trekkingsandalen genau das Richtige für dich! Wir verraten dir, was die Vorteile spezieller Trekkingsandalen sind und worauf du beim Kauf achten solltest.

Trekkingsandalen: Alle Informationen im Überblick

In diesem Ratgeber verraten wir dir

Das könnte dich auch interessieren
Wander- und Trekkingschuhe
Ratgeber
Wanderschuhe und Trekkingschuhe: Tipps zum Kauf
Wer gerne in den Bergen unterwegs ist, sollte unbedingt in gute Wander- oder Trekkingschuhe investieren. Echte Allrounder sind halbhohe Modelle. Wir verraten, worauf es beim Kauf ankommt.

Was sind Trekkingsandalen?

Sandalen sind die älteste Schuhform überhaupt. Kein Wunder also, dass es bereits seit etlichen Jahren Trekkingsandalen gibt, denn auch beim Wandern möchte man auf die Leichtigkeit dieser Schuhart nicht verzichten. Egal ob auf Wanderungen durch die Natur, beim Zustieg zu Klettertouren oder einfach beim Spaziergang mit dem Hund: Trekkingsandalen sind beim Wandern im Sommer oder bei Touren in warmen Regionen die ideale Ergänzung zu deinen normalen Wanderschuhen.

Es gibt verschiedene Arten von Trekkingsandalen, die für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet sind. Gemeinsam haben die meisten Trekkingsandalen, dass sie anders als Sandalen für den Freizeitgebrauch sehr robust sind. Zudem verfügen sie über eine Sohle mit griffigem Profil, die auch auf steinigem Untergrund oder auf Wald- und Wurzelpfaden einen sicheren Halt verspricht.

Trekkingsandale auf Steinen
Die griffige Sohle von Trekkingsandalen bietet Halt auf vielerlei Untergründen.© Animaflora PicsStock - stock.adobe.com

Die Vor- und Nachteile von Trekkingsandalen

Der Vorteil der Trekkingsandalen liegt klar auf der Hand: Zwar bieten auch gute Wanderschuhe eine hohe Atmungsaktivität. Dennoch sind die Trekkingsandalen sehr viel leichter und luftiger als Trekkingschuhe oder gar Trekkingstiefel. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad sind sie also die idealen Begleiter in der Natur. Ein flaches Fußbett und individuelle Riemen zum Verstellen bieten dir alle guten Trekkingsandalen. Einige Modelle sind zusätzlich mit einer Zehenschutzkappe versehen.

Als vollwertiger Ersatz von Wander- oder Trekkingschuhen sind Trekkingsandalen allerdings nicht zu sehen. Ein großer Nachteil von Trekkingsandalen ist in den meisten Fällen der fehlende Seitenhalt. Insbesondere bei längeren Touren in anspruchsvollerem Gelände solltest du also auch weiterhin auf den bewährten Wanderschuh setzen.

Die wichtigsten Kaufkriterien von Trekkingsandalen

Wie der Name es bereits vermuten lässt, kommen Trekkingsandalen vorrangig bei Outdoor- und Wandertouren in unwegsamen Gelände zum Einsatz. Bist du also häufig in der Natur unterwegs, lohnt sich der Kauf dieser Art von Sandalen also auf jeden Fall. Achte beim Kauf in erster Linie auf eine starke Sohle; diese besteht meist aus Gummi.

Ähnlich wie normale geschlossene Wanderschuhe sollten auch die Trekkingsandalen über eine gute Dämpfung verfügen. Deutliche Unterschiede gibt es bei der Art des Verschlusses. Hier hast Du die Wahlmöglichkeit aus folgenden Verschluss-Systemen:

  • Klettverschluss
  • Schnallenverschluss
  • Schnellschnürsystem
  • Riemenverschluss

Für welche Art du dich entscheidest, bleibt deinen persönlichen Vorlieben überlassen. Sehr viel wichtiger sind der perfekte Sitz und ein bestmöglicher Komfort. Gut gefallen jene Modelle, die besonders leicht und am Fuß kaum spürbar sind. Empfehlenswerte Modelle haben ein Gewicht von gerade einmal 200 Gramm.

Eines der wichtigsten Kaufkriterien bei Trekkingsandalen ist das verwendete Material. Achte darauf, dass das Material wenn möglich wasserabweisend und schnell trocknend ist. Meist bestehen sie aus synthetischen Materialien, die besonders funktional sind. Es gibt sogar Trekkingsandalen aus Leder. Diese punkten mit einem optimalen Tragekomfort und sehen edel aus, sind aber etwas teurer.

Trekkingsandale im Wasser
Je nach Obermaterial können Trekkingsandalen auch zum Waten durch Bäche oder Flüsse verwendet werden.© Brocreative - stock.adobe.com

Trekkingsandalen für Damen und Herren: Das sind die Unterschiede

Selbstverständlich gibt es spezielle Trekkingsandalen für Damen und Herren. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in der Größenauswahl, dem Schnitt und dem Design. Es gibt aber auch sogenannte Unisexmodelle, die von Damen und Herren getragen werden können.

Für welche Trekkingsandalen du dich letztendlich entscheidest, ist vor allem davon abhängig, wo du unterwegs bist und welche Herausforderungen auf dich warten. Bei Trekkingtouren im Gebirge benötigst du natürlich andere Sandalen und eine bessere Ausrüstung als bei einfachen Wanderungen.

Trekkingsandalen: Empfehlenswerte Produkte

Welches Produkt das Beste ist, kann man pauschal nicht beantworten. Grundsätzlich aber gilt: Gib lieber ein wenig mehr Geld aus, denn dann hast du mehrere Jahre etwas von deinen Sommersandalen. Gängige Modelle von Trekkingsandalen sind beispielsweise:

Alle diese Hersteller stehen für eine hervorragende und langlebige Qualität, an der du jahrelang deine Freude haben wirst.

Weitere sinnvolle Trekkingausrüstung

Planst du eine längere Wanderung oder gar eine mehrtägige Trekkingtour, solltest du dich umfassend vorbereiten und vor allem die richtige Ausrüstung dabei haben. Mit Trekkingsandalen im Sommer machst du schon einmal einen Anfang. Insbesondere auf anspruchsvolleren Wanderungen oder Bergtouren können Trekkingsandalen gute Wander- oder Trekkingschuhe aber lediglich ergänzen und nicht ersetzen.

Das könnte dich auch interessieren
Teaser_Wanderausrüstung
Wander- und Trekkingausrüstung
Wandern und Trekken ist für viele Outdoor-Fans zu einem unverzichtbaren Hobby bzw. sogar zur Leidenschaft geworden. Dafür ist die richtige Ausrüstung essenziell.

Spezielle Wandersocken können ebenfalls sinnvoll sein. Sie schützen vor Reibung und sorgen für ein angenehmes Laufgefühl. Auch sorgen sie dafür, dass kein Sand oder kleine Steinchen zwischen Deine Zehen gelangen. Der Trekking-Rucksack und das Trekkingzelt sind zwei weitere Ausrüstungsgegenstände, die du für längere Touren benötigst.

Weitere Ausrüstungs-Tipps zum Thema findest du hier:

*In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.