JBerg-Verlag
Leichte Wanderungen
wandern

Wandern Tölzer Land: Sunset am Sonntraten

Anspruch:
leicht
Dauer:
02:00 Std.
Länge:
4 km
Aufstieg:
340 m
Abstieg:
340 m

Traumhafte Spritztour über dem Isartal. Auf dieser kurzen Bergtour wird noch kein eigentlicher Gipfel, sondern der höchste Punkt eines breiten, südseitigen Bergrückens bestiegen. Der kurzweilige Anstieg beschert Wanderern wunderschöne Blicke hinunter ins Isartal und zum Karwendelgebirge.

Beschreibung

Auf der Sonnenseite des Bergwanderns 

Nachdem man die Schuhe geschnürt und sich vergewissert hat, dass die Brotzeit nicht etwa noch auf dem Küchentisch liegt (auf der Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeit!), kann’s losgehen. Man folgt vom Wanderparkplatz der Straße kurz nach Osten und biegt dann links in einen beschilderten Fahrweg ein. An der nächsten Gabelung hält man sich wieder links (Beschilderung »Sonntraten Fußweg«) und geht somit direkt auf den breiten Südhang zu.

Auch ohne Karte hat man auf dem deutlichen Weg keine Orientierungsprobleme, der zumeist angenehm flach und nur ein kürzeres Stück mit Stufen auch steiler an Höhe gewinnt. Später verläuft der Anstieg auch ganz kurz durch ein Waldstück in Serpentinen hinauf, bevor man in wieder freiem Gelände in einer ansteigenden Querung den »Gipfel« erreicht – eigentlich eher ein vor dem Waldrand liegender flacher Geländeabsatz und nicht sonderlich spektakulär.

Das tut der grandiosen Aussicht 

aber nicht den geringsten Abbruch. Etwas unterhalb bieten sich auch zwei Bankerl zum Rasten an. Wer dort die angegebene Alpenvereinskarte aus dem Rucksack zieht und enttäuscht feststellt, dass er den falschen Berg erwischt hat, sei beruhigt. So wie das bei alpinen Ortsnamen immer mal wieder der Fall sein kann, wird der Sonntraten auch mit einem anderen Namen, und zwar als Schürfentraten gehandelt, für den sich z.B. die Alpenvereinskartografen entschieden haben.

Sonnenuntergang am Sonntraten 

Nicht nur Romantiker wissen, dass es (fast) kein schöneres Bergerlebnis gibt, als einen Sonnenuntergang am Gipfel zu sehen. Im Sommer braucht man dafür große Geduld und auf längeren Touren eine gute Stirnlampe für den Abstieg. Am Sonntraten kann man im Spätherbst auf beides verzichten. Schon der Name des über dem Isartal liegenden Aussichtsbalkons verrät, dass es sich um einen »zur Sonn’ drahten« Südhang handelt. Da sich die Sonne zum Beispiel Mitte November schon etwa um halb fünf hinter dem Brauneck verabschiedet, ist 15 Uhr keine schlechte Startzeit. Schließlich beträgt die Aufstiegszeit dieses bis zum ersten Schneefall echten Südhangschmankerls gerade einmal eine Stunde. Je tiefer das Zentralgestirn sinkt, desto länger werden die Schatten der das Isartal prägenden, parallelen Baumreihen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, hat für den Abstieg auf demselben Weg freilich eine Stirnlampe dabei.

Touren-Charakter

Wunderschöne und leichte Alpenrand-Wanderung mit traumhaften Ausblicken ins Isartal

Ausgangspunkt

Wanderparkplatz beim Ortsteil Grundnern kurz vor Draxl-Lift (750m)

Endpunkt

Wanderparkplatz beim Ortsteil Grundnern kurz vor Draxl-Lift (750m)

Eltern-Tipp

Besonders freitags lohnt es sich, vor der Tour in Bad Tölz einen Zwischenstopp einzulegen, um in der schönen Altstadt eine leckere Brotzeit einzukaufen. Zwischen 8 und 13 Uhr findet am Jungmayr-/Fritzplatz immer der Bauernmarkt statt. Angeboten werden frisches Obst und Gemüse, Milch und Käseprodukte sowie Fleisch- und Wurstwaren von Bauernhöfen aus der Region.

Kids-Tipp

Der Sonntraten ist übrigens auch ein Idealziel für Eltern, die sich gemeinsam mit ihrem Nachwuchs in Richtung Alpen aufmachen wollen und auf der Suche nach einer Tour für Vorschulkinder sind. Fast auf dem gesamten Anstieg laden die freien Wiesen zu ausgedehnten Spielpausen ein, bei denen die Erwachsenen schöne Ausblicke genießen können.

Lust auf mehr?
Gemütliche Wanderungen in den Bayerischen Voralpen
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
Wandern, aber entspannt. Ohne Höchstleistung, dafür mit höchsten Erholungsfaktor. Ein Tourenführer für die Bayerischen Voralpen.
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.