JBerg-Verlag
Bergwandern
wandern

Wandern Tölzer Land: Auf den Buchberg

Anspruch:
leicht
Dauer:
03:00 Std.
Länge:
12.5 km
Aufstieg:
300 m
Abstieg:
300 m

Berg oder Hügel? Bestimmt bekommen wir nun Ärger, weil wir eine unbekannte und überdies sehr schöne Tour unserer Heimatgemeinde verraten. Dabei handelt es sich gar nicht um einen echten Berg. Nun ja, nomen est omen, und so ist der Buchberg für uns nun mal ein Berg, wenn auch ein sehr kleiner. Die Aussicht aber ist wirklich toll und es gibt sogar ein Gipfelkreuz.

Vor allem vom Gipfel hat man an Föhntagen einen weiten Blick.wandern, leicht
Vor allem vom Gipfel hat man an Föhntagen einen weiten Blick.© Wilfried Bahnmüller, Lisa Bahnmüller
Beschreibung

Wir starten vom Parkplatz und gehen auf den Friedhof zu. Rechts davon bringt uns ein kleiner Wanderweg durch einen Wald zu einer Wiese. Hier biegen wir rechts auf die kleine geteerte Straße, die uns aussichtsreich leicht bergab nach Obermühl bringt. Zwischen den Häusern hindurch und über den Stallauerbach erreichen wir eine größere Straße, auf der wir links bis in die Ramsau gehen. Wir durchwandern die Ramsau nach rechts, um dann gleich der nächsten Straße wieder rechts, dem Schild Hammerl nach zu folgen. Nach ca. 200 Metern beginnt rechts ein ansteigender geschotterter Feldweg, in den wir einbiegen.

Gleich darauf sind wir im Weiler Hub, wo wir wieder auf eine geteerte Straße treffen, der wir für knapp 100 Meter folgen. Dann biegen wir, bevor sich die Straße senkt, links in den Feldweg ab. Dieser Weg führt leicht bergauf zu den beiden Bauernhöfen von Wörner. Von dort haben wir bereits einen weiten Blick über die Streuobstwiesen nach Norden über das Loisachtal bis weit hinter Wolfratshausen. Nach den Höfen folgen wir nicht der geteerten Straße rechts bergab sondern gehen geradeaus in den von Bäumen gesäumten Forstweg bergauf. Auch wenn wir schnaufen müssen, sollten wir einen Blick links in den Wald werfen. Große, mächtige Buchen durften hier über viele Jahrzehnte wachsen. An Almwiesen vorbei sind wir kurz darauf in Buchberg, wo uns wieder eine geteerte Straße erwartet. Hinter den Höfen geradeaus ist es nur noch ein Stück und am Waldrand sehen wir rechts von uns auf einer Wiese das hölzerne Gipfelkreuz des Buchbergs. Zu ihm führt ein kleiner Trampelpfad. Von der Aussichtsbank unter dem Kreuz dürfen wir nun das Panorama genießen.

Für den Rückweg gehen wir zur Teerstraße zurück. Dort wenden wir uns rechts und wandern ca. einen Kilometer bergab bis zum nächsten Bauernhof mit Kapelle. Ein Stück dahinter folgen wir dem Wanderwegschild nach links über eine Wiese sanft bergab bis zum Parkplatz des Buchbergstüberls, wo wir einkehren können. Wer keinen Durst hat, der bleibt auf dem Feldweg in der Verlängerung des Parkplatzes. Über eine Wiese erreichen wir wieder eine Teerstraße, auf der wir die nächsten zwei Kilometer nach links wandern. Über die Bauernhöfe von Linden kommen wir zum Hof Bachern. Hier biegen wir links ein und umrunden den Hof nach rechts. Dahinter führt ein Feldweg wieder in den Wald und wir erreichen erneut ein Sträßchen. Hier gehen wir rechts und nach wenigen Hundert Metern sind wir wieder in der Ramsau. Nun kennen wir den Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Touren-Charakter

Eine super Runde auf einen aussichtsreichen, aber unbekannten Voralpengipfel; vorwiegend auf Forstwegen und kleinen Pfaden; der Rückweg verläuft zum Teil auf wenig befahrenen Teerstraßen.

Ausgangspunkt

Bad Heilbrunn, Parkplatz im Wörnerweg am Fußballplatz/Friedhof Buchenhölzl

Endpunkt

Bad Heilbrunn, Parkplatz im Wörnerweg am Fußballplatz/Friedhof Buchenhölzl 

Einkehr

Unterwegs gibt es das Buchbergstüberl, das von Kennern sehr geschätzt wird (Mo, Di und Mi Ruhetag); erst am Ende der Tour in Bad Heilbrunn gibt es mehrere Möglichkeiten.

Lust auf mehr?
100 Bergtouren für Langschläfer Bayerische Voralpen
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
100 Bergtouren in einem Band! In diesem Wanderführer finden Sie 100 erlebnisreiche, oft kindgerechte Wanderungen mit maximal 4 Stunden Gehzeit.
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.