Bruckmann CMYK quer
Zeit zum Wandern
wandern

Wandern Südtirol: Marlinger Höhen- und ­Waalweg

Anspruch:
leicht
Dauer:
04:30 Std.
Länge:
13.5 km
Aufstieg:
400 m
Abstieg:
400 m

Unter den talnahen Wanderstrecken genießen die Waalwege besten Ruf. Landschaftlich reizvoll und denkbar bequem folgen sie traditionellen Wasserkanälen. Der längste unter ihnen ist der Marlinger Waalweg, den wir mit dem oberhalb verlaufenden Höhenweg zu einer Rundtour verbinden.

Typische Szenerie bei Marling im Burggrafenamtwandern, leicht
Typische Szenerie bei Marling im Burggrafenamt© Mark Zahel
Beschreibung

Der Wegverlauf

Vom Parkplatz Waalweg  der Beschilderung folgend zuerst einige Serpentinen auf einer geteerten Höfestraße bergauf (alternativ auch ab Parkplatz Waalheim möglich). Nach einer guten halben Stunde ist der Höhenweg erreicht; man geht in einer Kehre geradeaus weiter und befindet sich damit auf der Zufahrt zum rustikalen Innerholzmair  (0:55 Std.). Dort übernimmt ein Wanderweg die Führung. Meist durch dichteren Wald, aber immer wieder auch mit schönen Ausblicken über Meran, schneidet er mit nur wenig Auf und Ab die Flanken des Marlinger Berges. Beim Außerholzmair gelangt man wieder auf eine breitere Trasse, die zum Gasthaus Senn am Egg  (1:45 Std.) fortwährend leicht abwärts führt. In ähnlicher Weise geht es weiter via Rastbühel  (2:15 Std.) zur Einmündung in den von der Töll kommenden Marlinger Waalweg, wobei man sich gegebenenfalls auch schon etwas früher ausklinken kann.

In zwanzigjähriger Bauzeit ließ das Schnalstaler Kartäuserkloster Allerengelberg Mitte des 18. Jahrhunderts den Marlinger Waal zwischen der Töll und Oberlana einrichten. Dadurch konnte die Bewässerung der einträglichen Wein- und Obstbaukulturen am Sockel des Marlinger Berges fortan effektiv betrieben werden. Touristisch wurde die Strecke später als komfortabler Wanderweg entdeckt; und wie beliebt dieser heutzutage ist, zeigt nicht nur die dichte Folge von Gasthäusern und Buschenschänken, sondern auch der kaum abreißende Besucherstrom an jedem halbwegs schönen Tag. Das Wort »Genuss« wird hier jedenfalls ganz groß geschrieben.

Umgeben von Weinbergen und Obstplantagen steht nun für den Rückweg die bestens gepflegte Trasse neben dem sanft dahinplätschernden Waalwasser bevor. Gegenüber liegen das Gelände der Brauerei Forst sowie das verstreute Algund, während wir ostwärts zwei Sträßchen kreuzen. Nach dem Gasthaus Schönblick   (3:15 Std.) gewahren wir oberhalb das Kirchlein St. Felix und kommen zum Gebäudekomplex mit den Gasthöfen Enzian und Waldschenke  (3:40 Std.). Längs in Südrichtung setzt sich die Route direkt oberhalb von Marling als »Walderlebnisweg« zur nächsten Einkehrmöglichkeit Waalheim  (4:00 Std.) fort. Nach einigen Biegungen zwischen Waldsaum und Rebhängen geben wir acht, den kurzen Stich zum Parkplatz  (4:30 Std.) nicht zu verpassen. Der Waalweg würde unter Schloss Lebenberg vorbei noch gut zwei Kilometer bis zu seinem Ende bei Lana führen.

Die niederschlagsarmen klimatischen Bedingungen haben im Raum Meran und im Vinschgau dazu geführt, dass sich die Menschen schon früh Gedanken um die Bewässerung ihrer landwirtschaftlichen Kulturen machen mussten. In mühevoller Arbeit bauten sie Bewässerungskanäle, die sogenannten Waale, die das Wasser aus den Bergen dorthin leiteten, wo es gebraucht wurde. Auch wenn längst moderne Beregnungsanlagen Einzug gehalten haben, erfüllen einige von ihnen noch heute ihre originäre Funktion. Die andere kam später hinzu und ist touristischer Natur: Waalwege sind oft bezaubernde Wanderwege.

Touren-Charakter

Vollkommen leichte Wander- und Spazierwege für jedermann. Der Waalweg ist meistens sogar kinderwagentauglich. Allerdings ist die Strecke nicht gerade kurz; daher etwas Marschtüchtigkeit vonnöten.

Ausgangspunkt

Parkplatz Waalweg (ca. 470m) unweit von Schloss Lebenberg, GPS: 46.640720, 11.135800 (Lebenbergerstraße 5, 39010 Baslan).

Freud & Leid

Für weniger ausdauernde Wanderer und Familien mit kleineren Kindern bieten Waalwege ideale Voraussetzungen. Einziges Manko: Das wissen auch andere, weshalb auf Strecken wie dem Marlinger Waalweg meist eine ganze Menge los ist.

Lust auf mehr?
Zeit zum Wandern Meraner Land
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
40 x Wandern auf Panoramawegen, zu Almen und Hütten im Meraner Land stellt der neue Wanderführer vor – genießen Sie das sonnenverwöhnte Südtirol.
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.