Bruckmann CMYK quer
Vergessene / Entdecker Pfade
wandern

Wandern Kaiserwinkl: In die Tischofer Höhle

Anspruch:
mittel
Dauer:
04:30 Std.
Aufstieg:
580 m
Abstieg:
580 m

Entdeckertour hoch über Kufstein. Eine Tour der Kontraste. Aus der belebten Kufsteiner Altstadt geht es in das Kaisertal zur Tischofer Höhle. Durch die Kaisertalschlucht steigt man nach Hinterdux, einer eher unbekannten Einkehr. Weiter geht es durch die Kienbergklamm zurück nach Kufstein.

Schöne Pfade ziehen durch den märchenhaften Elfenhain bergan.wandern, mittel
Schöne Pfade ziehen durch den märchenhaften Elfenhain bergan.© Michael Kleemann
Beschreibung

Zur Tischofer Höhle

Vom Wanderparkplatz bzw. der Bushaltestelle Kaisertal folgt man den Wegweisern »Kaisertal, Pfandlhöfe, Ritzaualm« steil über die Sparchenstiege bergauf. Am Ende der Stiege geht es auf einem ebenen Wegstück weiter, bevor man dann wieder steil bergauf durch eine Kastanienallee wandert. Nun kommt ein flacheres Stück, dabei passieren wir die sogenannte Neapelbank. Kurz darauf geht es auch schon mit dem Wegweiser »Tischofer Höhle« steil in Kehren bergab, in die Schlucht des Kaisertals. Dann folgen wir dem Wegweiser »Tischofer Höhle« an einer Weggabelung rechts zur Höhle.

Auf und ab durch das Kaisertal

Von der Tischofer Höhle gehen wir ein kurzes Stück auf dem bekannten Hinweg zurück bis zur Weggabelung. Hier geht es mit dem Schild »Theaterhütte« hinunter in die Schlucht. Über einige Stufen gelangen wir an die Kaiserbachbrücke, die wir überqueren. Vorsicht, hier ist nur auf einer Seite ein Geländer angebracht. Dann nehmen wir auch schon den Gegenanstieg über viele Stufen, bis wir an eine Weggabelung gelangen. Hier geht es dann mit dem Schild »Dickichtkapelle, Hinterdux« links und weiter bergan. An der Dickichtkapelle folgt man den Wegweisern »Hinterdux« auf einem breiten Schotterweg, dann über eine Nebenstraße bis dorthin.

Durch die Kienbergklamm zum Kaisertaleinstieg

Von Hinterdux wenden wir uns südwestlich über eine Bergwiese bergan Richtung »Kufstein, Elfenhain«. An der folgenden Gabelung geht es links, ebenso an der nächsten, mit dem Schild »Duxer Alm«. Die Kienbergklamm wird gequert. Dann folgen wir dem Wegweiser rechts hinunter nach »Kufstein« und über einen Bergbach aus der Schlucht hinaus. An einem Forstweg geht es weiter bergab nach »Kufstein«, bis rechts ein Wanderpfad in Stufen hinunter an die 6 Kneippanlage führt. Mit dem Wegweiser »Kaiserlift« nach rechts wird in der Folge das Kalafat-Denkmal passiert. Am Gasthof Felsenkeller geht es dann scharf links mit dem Schild »Sesselbahn Wilder Kaiser«. Nach dem Gasthof Kienbergklamm orientieren wir uns rechts nach »Hinterdux« auf einen Wanderweg. Gleich darauf geht es links auf den Hörfarterweg zur Theaterhütte. Kurz davor laufen wir hinunter, dem Schild »Kaisertaleinstieg« folgend, dann rechts zu einer Straße, die über den Kaiserbach zum   Wanderparkplatz und zur Bushaltestelle Kaisertal führt.

Touren-Charakter

Wanderung auf Wanderwegen, im Bereich der Kienbergklamm und der Kaisertalschlucht steigähnliche Wege mit Stufen

Beste Jahreszeit

Ende April–Mitte Nov. bei absoluter Schneefreiheit

Ausgangspunkt

Pkw: Wanderparkplatz Kaisertaleinstieg 500 m ÖPNV: Kufstein-Sparchen, Bushalt Kaisertal 500 m

Endpunkt

Pkw: Wanderparkplatz Kaisertaleinstieg 500 m

Route

Kaisertaleinstieg Tischofer Höhle ¾ Std. Hinterdux 1½ Std. Kneippanlage 1¼ Std. Theaterhütte ½ Std. Kaisertaleinstieg ½ Std.

Zum Bahnhof Kufstein

ÖPNV-Anreisende können auch direkt von der Kneippanlage über die Pienzauerstraße zum   Bahnhof Kufstein laufen. Hierzu geht es im weiteren Verlauf über den Oberen und Unteren Stadtplatz über die Innbrücke. Die Gehzeit für diesen Wegabschnitt beläuft sich auf etwa ½ Stunde und verkürzt sich damit insgesamt ebenso um ½ Stunde.

Lust auf mehr?
Entdeckertouren Bayerische Hausberge
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
Entdecken Sie auf 40 Wanderungen fabelhafte Aussichten, wilde Schluchten, tosende Wasserfälle und mehr in den Bayerischen Hausbergen.
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.