Bruckmann CMYK quer
Mystische / Geheimnisvolle Pfade
wandern

Wandern Eifel und Hunsrück: Ein Stück auf dem Jakobsweg

Anspruch:
mittel
Dauer:
07:00 Std.
Länge:
25.4 km
Aufstieg:
602 m
Abstieg:
602 m

Auf dem Pilgerweg. Die Wanderung auf der siebten Etappe dieses rheinländischen Jakobsweges verläuft von Waxweiler bis Mettendorf. Insgesamt gilt es auf dieser Strecke 27 Kilometer zu bewältigen. Wer gut zu Fuß ist, schafft den Weg in etwa sechs Stunden.

Beschreibung

Auf den Spuren des hl. Willibrord 

Der Erholungsort Waxweiler, auch »Blumenstädtchen« genannt, ist aufgrund der Echternacher Springprozession berühmt. Nach einer Sage haben einst die Bürger die Predigt in der Kirche verschmäht und stattdessen vor dem Kirchentor gefeiert. Die Strafe folgte durch den heiligen Willibrord, der sie dazu verdammte, ewig weiterzutanzen. Nachfolgend erlöste er sie von dem Fluch, wenn sie versprachen, nach Echternach zu pilgern. Noch heute findet die »Fußwallfahrt Prüm-Waxweiler zur Echternacher Springprozession« an den Pfingsttagen in Waxweiler zum Grabe des Apostels Willibrord in Echternach statt. Von Waxweiler führt die 16 Kilometer lange Strecke durch idyllische Täler nach Neuerburg.

Romantisches Städtchen 

Die Stadt Neuerburg bezaubert durch ihren verträumten Stadtkern. Am Marktplatz befindet sich die Statue des Brückenheiligen Johannes von Nepomuk am Enzbach. Hoch über dem Städtchen thront die gleichnamige Burg. Einst lebten hier die Neuerburger, die Cronenburger, die Rodemacher, die Virneburger und die Manderscheider. Neben dem Innenhof der Burg kann auch der ehemalige Rittersaal besichtigt werden. Für eine kleine Pause lohnt es sich, im schön angelegten Stadtpark zu verweilen und am Doppelwasserfall an der alten Mühle innezuhalten.

Reizvolle Kreuzkapelle 

Jetzt geht es auf dem Jakobsweg steil bergauf, bis die Kreuzkapelle erreicht ist. Früher stand hier ein kleines Bethaus mit einem Steinkreuz. Im Jahr 1707 wurde der Chor errichtet. Die Sakristei und das Kirchenschiff folgten in den Jahren 1715 und 1720. Noch heute hütet die Kapelle drei Altäre des Neuerburger Bildschnitzers Hubert Litge. Außerdem befinden sich in der Vorhalle ein Heiliges Grab und eine Grablegungsgruppe aus dem Jahre 1788. Nun führt die Route zum Sinspelter Berg, wo man bei schönem Wetter schon die Häuser in Mettendorf ausmachen kann. Nach weiteren neuneinhalb Kilometern durch das idyllische Enztal erreicht man Mettendorf .

Gläubige Gemeinde 

In dieser kleinen Gemeinde im Enzbachtal findet alljährlich an Christi Himmelfahrt eine Prozession statt. Der Legende nach ist es eine aus der Pestzeit herrührende Dankprozession. Heute führt die Christi-Himmelfahrts-Prozession zum »Maasch Kapellche«. An Pfingstmontag werden außerdem Waxweiler Pilger der Echternacher Springprozession musikalisch in Empfang genommen und zur Kirche begleitet, bevor sie dann am Dienstag weiterziehen.

Touren-Charakter

Aussichtsreiche und kulturell interessante Strecke

Beste Jahreszeit

Januar bis Dezember

Ausgangspunkt

Waxweiler

Endpunkt

Mettendorf

Höchster Punkt

551 m

Der heilige Willibrord

Der heilige Willibrord ist der Schutzherr des Niederrheins, des Bistums Utrecht und von Luxemburg. Er war maßgeblich an der Verbreitung des christlichen Glaubens in dieser Gegend beteiligt. Der Patron wurde etwa in der Zeit um 658 in England geboren. Nachdem er bei den Benediktinern des Klosters Ripon aufgewachsen war, wurde er in einem irischen Kloster zum Missionar ausgebildet. Mit mehreren Begleitern ging er nach der Priesterweihe im Jahr 690 nach Westfriesland. 695 wurde er in Rom zum Bischof der Friesen geweiht. Auf seinen Reisen baute er eine Vielzahl von Kapellen und Kirchen. So errichtete er die Kathedrale in Utrecht und gründete ein Kloster in Echternach (Luxemburg), wo er am 7. November 739 starb.

Lust auf mehr?
Mystische Pfade in der Eifel
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
Magische Wandertouren: Auf den Spuren dieses Wanderführers erleben Sie die Eifel mit all ihrer Zauber- und Sagenhaftigkeit.
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.