JBerg-Verlag
wandern

Wandern Berchtesgadener Land: Zur Fischunkelalm

Anspruch:
leicht
Dauer:
02:45 Std.
Länge:
8 km
Aufstieg:
200 m
Abstieg:
200 m

Im Angesicht des Watzmanns. See oder Berge? Im Berchtesgadener Land bei Schönau ist beides möglich. Rund um den dunkelblauen Königssee stehen felsige Berggipfel, darunter das gewaltige Watzmann-Massiv. Die Natur gleicht einer wilden Inszenierung - ein Genuss, den man unbedingt einmal erleben muss!

Beschreibung

Gewaltige Urlandschaft

Das Berchtesgadener Land ist eine der schönsten Regionen Deutschlands, eine Urlandschaft mitten im dicht besiedelten Bayern. Fast von überall ist der Watzmann das zentrale Motiv in der Landschaft. Er ist einer der Berge, die Legenden hervorbringen und er hätte einen Platz in diesem Buch verdient – allerdings ist seine Besteigung für den normalen Wanderer nicht zu schaffen. Aber natürlich wollen wir dem Watzmann so nahe als möglich kommen, und das können wir mit einer Schifffahrt über den Königssee – der Blick über die Wallfahrtskirche St. Bartholomä auf die Watzmann-Ostwand ist legendär. Wobei St. Bartholomä gar nicht unser eigentliches Ziel ist. Wir steigen erst an der Bootsanlegestelle Salet aus. Wichtig dabei: Früh aufstehen lohnt sich, denn nur so können wir die Natur in Ruhe genießen.

Salet und Obersee

In Salet ange­kom­men, folgen wir zunächst noch dem Uferweg am Königssee entlang, bis er sich am Gasthof Saletalm nach Osten wendet. Über ein feuchtes Wiesengebiet geht es leicht ansteigend hinauf zum Obersee. Und den erreichen wir mit einem Aha-Effekt: Die Morgensonne leuchtet hinter der Landtalwand hervor und erhellt das einsame Bootshaus. Aber das Schönste ist das Wasser selbst: Die Farbenpracht ist unbeschreiblich und legendär.

Zur Fischunkelalm

Nach rechts folgen wir nun dem Ufer und müssen uns nicht von den wechselnden Farbspielen des Wassers losreißen. Unser Weg führt an der Walchhüttenwand ein paar Höhenmeter hinauf. Dann geht es wieder abwärts, und wir erreichen die Fischunkelalm. Hoffentlich hat die Sennerin so früh am Morgen ihren Ausschank schon geöffnet. Wenn der Besucherstrom größer wird, ist es Zeit zu gehen oder noch einen Abstecher zum Röthbach-Wasserfall zu unternehmen – er ist Deutschlands höchster Wasserfall.Der Rückweg verläuft auf dem Hinweg. Wer Lust hat, kann auf der Rückfahrt noch einen Stopp in St. Bartholomä einlegen.

Touren-Charakter

Kurze, aber sehr beliebte und stark frequentierte Wanderung auf gut ausgeschilderten Wanderwegen und Bergpfaden. Auf halbem Weg ein kleiner An- und Abstieg z. T. über Stufen entlang einer seilversicherten Felswand. Für die Tour benötigt man ein Ticket der Königssee-Schifffahrt

Ausgangspunkt

Schönau am Königssee

Endpunkt

Schönau am Königssee

Nicht versäumen

Absolut sehenswert ist das neu gestaltete Museum Haus der Berge in Berchtesgaden. Modern, interaktiv und spannend vereint es perfekt das Informationszentrum des Berchtesgadener Nationalparks mit einem Bildungszentrum und Erlebnisgelände (www.haus-der-berge.bayern.de).

Darum einzigartig

Das Gesamtpaket macht diese Wanderung zu etwas Einzigartigem: die Magie der Farben, die Ober- und Königssee märchenhaft verzaubern, gepaart mit der imposanten Bergwelt im Nationalpark Berchtesgadener Land.

Lust auf mehr?
Die Wander-Bucket-List Bayern
Erlebe alle Touren aus dem Guide!
Die ultimative Wander-Bucket-List für alle Wanderfreunde für Bayern. Die Top-Touren, die man gemacht haben muss, in einem Buch versammelt.
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.