bs
Schneeschuh

Achensee: Streichkopf (2259 m)

Anspruch:
mittel
Dauer:
04:00 Std.
Länge:
9 km
Aufstieg:
590 m
Abstieg:
590 m

Aussichtreiche Schneeschuhtour über zwei Gipfel. Oberhalb des Achensees geht es auf einem Höhenweg bis zur Dalfazalm hinüber. Von dort erreicht man über etwas steileres Gelände die Gipfel von Stuhlböcklkopf und Streichkopf.

Blick auf Streichkopf und Hochiss (hinten)Schneeschuh, mittel
Blick auf Streichkopf und Hochiss (hinten)© Wikipedial
Beschreibung

Von der Erfurter Hütte bis zur Dalfazalm ist der Weg gut gekennzeichnet und auch im Winter leicht zu finden: Zuerst überquert man absteigend die Skipiste und gelangt unter dem Sessellift hindurch in den Wald. Minimal an Höhe verlierend passiert man auf dem folgenden Höhenweg das Durrakreuz, wo auch der Schützensteig quert. An dieser und einigen anderen Stellen hat man einen wunderbaren Tiefblick auf den Achensee. Bald schon ist die im Winter geschlossene Dalfazer Alm erreicht.

Von dort geht es leicht ansteigend bis zum Steinernen Tor, an dem erneut ein Wegkreuz steht. Der Streichkopf und der Stuhlböcklkopf sind von hier schon gut zu erkennen. Zuerst steigen wir steil weiter auf den Stuhlböcklkopf hinauf, von dem aus man weiter zum Streichkopf hinüber wandern kann. Der Rückweg zur Erfurter Hütte erfolgt auf der gleichen Route.

Touren-Charakter

Aussichtreiche Schneeschuhtour, bis zur Dalfazalm über leichtes Gelände, später leicht ansteigend über das Steinerne Tor zum Stuhlböcklkopf und weiter zum Streichkopf.

Ort

Maurach am Achensee (970 m)

Ausgangspunkt

Erfurter Hütte (1834 m) bzw. Bergstation der Rofanseilbahn

Hütten

Erfurter Hütte (1834 m)

Das Magazin für alle Wanderfreunde
Promo-Bild: Zeitschrift
Noch mehr Tourentipps jeden Monat neu!
Jetzt 3 Ausgaben für nur € 13,90 lesen und Gratis-Prämie sichern!
Bitte beachten!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben kann trotz größtmöglicher redaktioneller Sorgfalt keine Haftung übernommen werden. Insbesondere bei GPS Daten können Abweichungen nicht ausgeschlossen werden.
Sicher unterwegs: Ein glücklicher und erfolgreicher Tag in der Natur setzt nicht nur die richtige Vorbereitung, sondern auch auch verantwortungsbewusstes Handeln auf Tour voraus. Das solltet ihr bei der Tourenplanung immer beachten.