Der Rheinsteig - zu Fuß von Wiesbaden nach Bonn

Im Herbst leuchten die Weinberge entlang des Rheinsteigs in satten Farbtönen.

Auf einer Länge von 320 km bleiben zwischen Wiesbaden und Bonn keine Wünsche offen. Der Abschnitt zwischen Koblenz und Bingen wartet mit zahlreichen Naturschönheiten und Sehenswürdigkeiten auf und wurde 2003 sogar zum UNESCO Welterbe erklärt. Die Vielfalt der... weiter >

Baldeneysee

Von der Korteklippe fällt der Blick über den Baldeneysee hinweg ins Bergische Land.

Größter Freizeitsee im grünen Ruhrtal: Während die Waldwege zur Korteklippe zum Teil wurzelig und steil sind, sind die Uferwege durchgehend bequem und fahrradfähig. Abkürzbar ist die Wanderung mit den Schiffen der Weißen Flotte. Wenn an Sommerwochenenden die Hespertalbahn verkehrt, bildet auch diese Museumsbahn eine attraktive Abkürzungsmöglichkeit. (Autor: Bernhard Pollmann)Der Baldeneysee zwischen bewaldeten Hügeln (240 ha) im grünen Essener Süden ist mit gut 8 km Länge und bis zu 650 m Breite der größte Ruhrstausee und eines der bedeutendsten Erholungs- und Wassersportzentren der Region – Wander-, Surf-, Bade- und Segelparadies zugleich... weiter >

Hülser Berg

Burg Linn in Krefeld

Auf eine der höchsten Landmarken am Niederrhein. Leichte Wald- und Parkwanderung, an Sonn- und Feiertagen abkürzbar mit der Museumseisenbahn »Schluff«. (Autor: Bernhard Pollmann)Der Hülser Berg (63 m) mit Aussichtsturm, Wäldern, Wildgehegen und Gastronomie ist als eines der beliebtesten Ausflugsziele des linken Niederrheingebiets auch Endstation der Museumsdampfeisenbahn »Schluff«. Als Stauchmoränenwall der Saaleeiszeit zeugt der höchste Berg... weiter >

Von Kloster Steinfeld zur römischen Wasserleitung

Schloss Dalbenden, ehemals Wasserburg (Helmut Dumler)

Die römische Wasserleitung im Urfttal entstand gegen Ende des 1. Jhs. und versorgte Köln täglich mit 20 000 m3 Wasser. (Autor: Helmut Dumler)Unschwierige Rundwanderung  weiter >

Zwischen Blankenheim und Ripsdorf

Altstadt von Blankenheim (Helmut Dumler)

Im waldgesäumten Talkessel von Blankenheim entspringt die weinselige Ahr. Ihre vier armdicken Quellen, die pro Minute 400 Liter ausschütten, sind unterhalb der Pfarrkirche im »Steinpütz« gefasst. (Autor: Helmut Dumler)Unschwierige Rundwanderung weiter >

Rheinsteig Etappe 24 - Von Oberdollendorf nach Bonn

Das Denkmal von Caesarius in Oberdollendorf

Die letzte Etappe des Rheinsteigs führt noch einmal zu herrlichen Aussichtspunkten und ein paar Seen und folgt schließlich dem Rhein in das Zentrum der ehemaligen Bundeshauptstadt. (Autor: Tassilo Wengel)Streckenwanderung auf bequemen Wals- und Wiesenwegen, mehrere Aussichtspunkte. weiter >

Rheinsteig Etappe 22 - Von Bad Honnef nach Rhöndorf

Auch in Bad Honnef gibt es schöne Fachwerkhäuser. (Bild: Tassilo Wengel)

Über Höhen und durch Täler geht es auf einer abwechslungsreichen Etappe nach Rhöndorf. Hoch über dem Ort wohnte der erste deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer, dessen Haus zu besichtigen ist. (Autor: Tassilo Wengel)Streckenwanderung auf bequemen Wald- und Wiesenwegen. weiter >

Rheinsteig Etappe 23 - Von Rhöndorf nach Oberdollendorf

Eingangsportal zum ehemaligen Kloster Heisterbach

Auf schattigen Wald- und Wiesenwegen geht es den Drachenfels empor bis zur gleichnamigen Burgruine und weiter zum pittoresken Schloss Drachenburg. Der Abstieg führt schließlich wieder hinunter zum Rhein nach Königswinter. (Autor: Tassilo Wengel)Sieben Riesen sollen es der Sage nach gewesen sein, die im Siebengebirge sieben Hügel schufen. Einer davon ist der Drachenfels, ein lohnender Aussichtsberg und reizvolles Ziel der Drachenfelsbahn. weiter >