Regionen > Sachsen

Sachsen

Wer erlesene Kunstschätze und hochkarätige Musik sucht und Traditionshandwerk, moderne Manufaktur-Geschichte und Natur erleben möchte, der ist in Sachsen an der richtigen Adresse. Im Elbsandsteingebirge mit dem Nationalpark Sächsische Schweiz können Sie sich auf abenteuerliche Klettertouren begeben. In Deutschlands nordöstlichstem Weinanbaugebiet, dem Sächsischen Elbland, gehören Wein und Porzellan zu Lebenslust und Kunstgenuss, während das Erzgebirge als Wanderparadies und Heimat erzgebirgischer Holzkunst lockt. Das Sächsische Burgen- und Heideland gilt als Tal der Schlösser und Burgen und im malerischen Vogtland hängt wegen des Musikinstrumentenbaus seit mehreren Jahrhunderten der Himmel voller Geigen. Der Freistaat Sachsen ist ein Bundesland im östlichen Teil Deutschlands. Sachsen grenzt im Norden an Brandenburg, im Nordwesten an Sachsen-Anhalt, im Westen an Thüringen und im Südwesten an Bayern. Außerdem hat er eine gemeinsame Grenze mit Tschechien und Polen. Seine Landeshauptstadt Dresden präsentiert sich als Stätte eines UNESCO-Weltkulturerbes, Leipzig zeigt sich als »Klein-Paris«, Chemnitz ist die Stadt mit Köpfchen und die anderen kleinen Städte verführen mit ihren zum Teil 1000 Jahre alten Marktplätzen. Sachsen hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. In sechs Regionen kann man unterschiedlichste Besonderheiten erleben. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und erkunden Sie per pedes oder mit dem Fahrrad die tolle Landschaft Sachsens!

Touren in der Nähe folgender Städte: Dresden, Leipzig

Touren in Sachsen

Von Gohrisch auf den Papststein

Rundwanderung auf einem Lehrpfad; mehrere Anstiege zu Aussichtspunkten, teilweise über lange Treppen (Autor: Tassilo Wengel)Die Landschaft um Gohrisch wird gern auch als das »Reich der Steine« bezeichnet. Tatsächlich erheben sich hier markante Tafelberge, die mit ihren Aussichtspunkten und Höhlen beliebte Wanderziele darstellen. Als Lehrpfad angelegt, bietet unsere Rundtour zum Papststein... weiter >

Von Cunnersdorf zum Katzstein

Einfache Wanderung auf Wald- und Wiesenweg; schöne Aussicht vom Katzfels und vom Signal (Autor: Tassilo Wengel)Das linkselbische Gebiet zwischen der Landesgrenze zu Tschechien und den Bärensteinen im Elbbogen bei Rathen ist ein sehr eigenständiges Wanderrevier mit zahlreichen Tafelbergen und »Steinen«. Denn hier hat die Elbe vor Jahrtausenden die Ebenheiten ausgewaschen und... weiter >

Über den Schrammsteingrat

Rundwanderung mit faszinierenden Ausblicken; beim Aufstieg und auf dem Gratweg streckenweise über Metallleitern (Autor: Tassilo Wengel)Eine Tour über den Schrammsteingrat gehört zu den eindrucksvollsten Ausflügen im Elbsandsteingebirge. Die bizarre und zerklüftete Felsszenerie der Schrammsteine sowie die herrlichen Aussichten auf das Elbtal sorgen für eine genussreiche Wanderung. weiter >

Auf dem Rabensteinweg

Sehr schöne Rundwanderung auf bequemen Wald- und Wiesenwegen; auf dem Höhenweg der Rabensteine mehrere Aussichtspunkte (Autor: Tassilo Wengel)Die dichten Wälder im hinteren Teil der Sächsischen Schweiz bieten sich für geruhsame schattige Wanderungen auch an heißen Sommertagen an, die ihre Krönung in der wunderbaren Aussicht vom Rabenstein finden. weiter >

Zum Großen Pohlshorn

Angenehme Wanderung auf bequemen Wegen; von den Pohlshörnern schöne Ausblicke (Autor: Tassilo Wengel)Abseits imposanter Steine, bizarrer Felsen und spektakulärer Aussichtspunkte wartet die wenig frequentierte Wanderung zum Großen Pohls- horn dennoch mit überraschenden Eindrücken auf, nicht zuletzt mit einem außergewöhnlich schönen Blick auf die großartige Landschaft... weiter >

Von Ottendorf ins Kirnitzschtal

Bequeme Wanderung auf breiten Wald- und Wiesenwegen, nur der Aufstieg aus dem Kirnitzschtal ist etwas anstrengender (Autor: Tassilo Wengel)Das Tal der Kirnitzsch ist auf verschiedenen Wegen erreichbar und ihre windungsreichen Ufer erfreuen mit einer vielfältigen Pflanzen- welt. Ein reizvoller Wanderweg mit aussichtsreichen Rastplätzen führt von Ottendorf ins Tal, wo am Wanderweg zwei Mühlen zur Einkehr... weiter >

Zur Hickelhöhle

Lange, von steilen An- und Abstiegen im Bereich der Hickelhöhle abgesehen, eben verlaufende Wanderung auf breiten Waldwegen, teilweise Asphalt (Autor: Tassilo Wengel)Der Große Zschand – ein Tal zwischen Kirnitzsch und der tschechischen Grenze – verengt sich nach dem Zeughaus zu einer eindrucksvollen Schlucht zwischen den Partschenhörnern und den Thorwalder Wänden mit der Hickelhöhle. Das Bild bestimmen stark zerklüftete Felsen,... weiter >

In den Kleinen Zschand

Auch ohne großartige Ausblicke gehört diese Wanderung zu den eindrucksvollsten Touren; keine schwierigen Anstiege, viel Schatten, breite Waldwege (Autor: Tassilo Wengel)Der Kleine Zschand, ein drei Kilometer langes, wasserarmes Seitental des Kirnitzschtales, beginnt bei der Felsenmühle. Faszinierend sind vor allem die imposanten Felswände des Gleitmannshorns, die mehrere Hundert Meter hoch aufragen und dem Wanderer einen... weiter >