WINTERAUSRÜSTUNG

Schneeschuhe im Test: Das sind die besten Modelle

Mit Schneeschuhen kommst du auch im Winter gut voran. Welche Schneeschuhe die besten Modelle für den Winter 2022/2023 sind, erfährst du hier.

Eine Person wandert auf einem verschneiten Grat imWinter mit Schneeschuhen und Blick ins verschneite Tal bei traumhaftem Winter-Wetter.
Wir haben die unterschiedlichsten Schneeschuhe getestet. Was die besten Modelle sind, liest du hier.© Uwe - stock.adobe.com

Im Winter sind Schneeschuhe sehr praktisch: Du kommst gut durch frischen Pulverschnee und die Harschkrallen sorgen für optimale Trittsicherheit, wenn es eisiger wird.

Doch welcher Schneeschuh ist der richtige für dich? Wir haben die verschiedensten Modelle getestet und konnten große Unterschiede zwischen den Produkten feststellen.

Das könnte dich auch interessieren
Zwei Schneeschuhwanderer sind in einer verschneiten Landschaft unterwegs.
WINTERWISSEN
Schneeschuhtouren: Alles zum Winterwandern mit Schneeschuhen
Schneeschuhwandern ist eine besondere Art des Winterwanderns. Alles Wissenswerte zu Ausrüstung, Technik, Sicherheit und schönen Schneeschuhtouren erfährst Du hier.

Schneeschuhe: Die folgenden Produkte stellen wir vor

Noch viele weitere Schneeschuhe im Test von bekannten Marken sowie noch weitere Modelle, wie den TSL Highlander Original S* findest du im Bergsteiger 01/2023! Zusätzlich gibt es im Bergsteiger 01/2023 auch praktische Tipps zum Gehen mit Schneeschuhen im frischen Pulverschnee und zahlreiche Tourentipps!

Den ausführlichen Schneeschuh-Test findest du im Bergsteiger 01/2023.
Den ausführlichen Schneeschuh-Test findest du im Bergsteiger 01/2023.© Bergsteiger / DAV Sektion Nördlingen

Schneeschuhe im großen Produktvergleich

Diese 5 Schneeschuhe haben wir getestet
Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Schneeschuhen. Wir haben die Top-Modelle getestet. Die Ergbnisse findest du hier.
Der Schneeschuh Tubbs Flex VRT 25 im Test.
Der Schneeschuh Tubbs Flex VRT 25 im Test.© Koch Alpin

1/5: Der Schneeschuh Tubbs Flex VRT 25 im Test

Unser Fazit:

Der super Alpin-Schneeschuh mit top anpassender und zu bedienender Boa-Bindung bietet super Griff in weichem Schnee, top Biss in hartem Schnee und beim Queren; kaum Klackern, optimale Steighilfe und ergonomischer Abstieg; nicht für kürzere Füße geeignet

Den Flex VRT 25 von Tubbs kannst du hier kaufen*

Details des Tubbs Flex VRT 25 Ascent

  • Typ: Kunststoff-Schneeschuh
  • Maße: 63 x 21-17 cm (drei Größen)
  • Bindung: Boa-Schlupfbindung auf Vorfußplatte
  • Rahmen: Querrippen aus Kunststoff
  • Harscheisen: schräge und seitliche Stahlkrallen vorne, seitliche Schienenkanten
  • Steighilfe: ja (mittel)
  • Gewicht (Paar): 1980

So haben wir bewertet:

  • Bedienung: 10 von 10
  • Aufstieg: 10 von 10
  • Abstieg: 9 von 10
  • Querung: 10 von 10
  • Griff weicher Schnee: 9 von 10
  • Griff harter Schnee: 10 von 10
  • Vorteile: super griffig
  • Nachteile: große Bindung
Der Schneeschuh MSR Revo Ascent im Test.
Der Schneeschuh MSR Revo Ascent im Test.© MSR

2/5: Der Schneeschuh MSR Revo Ascent im Test

Unser Fazit:

Das bewegliche Alpin-Modell mit hakeliger Bindungsbedienung, flachem Packmaß und bissigem Rahmen bietet sicheres Gehen mit top Ballenbiss im Aufstieg, ist aber ungünstig für apere Passagen. Die Ferse klackert beim Gehen. Option einer Verlängerung für tiefen Schnee (13 cm)

Den Revo Ascent von MSR kannst du als Herren-* oder Damen-Version kaufen*

Details des MSR Revo Ascent

  • Typ: Kunststoff-/Stahlrahmen-Hybrid
  • Maße: 56 x 20,5-17,5 cm (zweiGrößen)
  • Bindung: Riemen-Schlupfbindung auf starrer Vorfußplatte
  • Rahmen: seitliche Stahl-Profilrahmen, Querrippen
  • Harscheisen: schräge Stahlkrallen und Krallenrippe vorne, Rahmenzacken
  • Steighilfe: ja (mittel)
  • Gewicht (Paar): 2020g

So haben wir bewertet:

  • Bedienung: 7 von 10
  • Aufstieg: 10 von 10
  • Abstieg: 9 von 10
  • Querung: 8 von 10
  • Griff weicher Schnee: 9 von 10
  • Griff harter Schnee: 9 von 10
  • Vorteile: top beim Aufstieg
  • Nachteile: recht laut
Der Schneeschuh Komperdell Peakmaster T25 im Test.
Der Schneeschuh Komperdell Peakmaster T25 im Test.© Komperdell

3/5: Der Schneeschuh Komperdell Peakmaster T25 im Test

Unser Fazit:

Der großflächige, leichte Alu-Schneeschuh mit flachem Packmaß und fester Schnürbindung zum Nachziehen ist auf hartem Schnee erstaunlich bissig und in Querungen anpassend. Kein Klackern beim Gehen, aber die dünne Steighilfe kann rausspringen, etwas Stollenbildung

Den Peakmaster T25 von Komperdell kannst du hier kaufen*

Details des Komperdell Peakmaster T25

  • Typ: Alurahmen-Schneeschuh
  • Maße: 64 x 22-15 cm (drei Größen)
  • Bindung: Schnürbindung auf elastischer Vorfußplatte
  • Rahmen: Alurahmen-Rohr und Stahl-Hufeisen
  • Harscheisen: vorne schräge und seitliche. Krallen, Fersen-Hufeisen
  • Steighilfe: ja (niedrig)
  • Gewicht (Paar): 1840 g

So haben wir bewertet:

  • Bedienung: 7 von 10
  • Aufstieg: 7 von 10
  • Abstieg: 8 von 10
  • Querung: 8 von 10
  • Griff weicher Schnee: 7 von 10
  • Griff harter Schnee: 8 von 10
  • Vorteile: große Fläche
  • Nachteile: filigrane Steighilfe
Der Schneeschuh Komperdell Carbon Air Frame im Test.
Der Schneeschuh Komperdell Carbon Air Frame im Test.© Komperdell

4/5: Der Schneeschuh Komperdell Carbon Air Frame im Test

Unser Fazit:

Der großflächige Ultraleicht-Schneeschuh mit super Auftrieb und flachem Packmaß hat einen festen Schnürschlupf mit optionalem Schutz-Überzieher. Guter Griff ohne Stollen in weichem Schnee, aber mäßig bei hartem Schnee, keine Steighilfe

Den Carbon Air Frame von Komperdell kannst du hier kaufen*

Details des Komperdell Carbon Air Frame

  • Typ: Karbon-Schneeschuh
  • Maße: 64 x 22-15,5 cm (drei Größen)
  • Bindung: Schnürbindung auf elastischer Vorfußplatte
  • Rahmen: Querripe und Rahmenzacken aus Stahl
  • Harscheisen: vorne schräge und seitliche Krallen, Rahmen- und Fersenkrallen
  • Steighilfe: nein
  • Gewicht (Paar): 1420 g

So haben wir bewertet:

  • Bedienung: 7 von 10
  • Aufstieg: 7 von 10
  • Abstieg: 7 von 10
  • Querung: 7 von 10
  • Griff weicher Schnee: 8 von 10
  • Griff harter Schnee: 7 von 10
  • Vorteile: ultraleicht
  • Nachteile: hoher Preis
Der Schneeschuh Atlas Helium Trail 26 im Test.
Der Schneeschuh Atlas Helium Trail 26 im Test.© Atlas

5/5: Der Schneeschuh Atlas Helium Trail 26 im Test

Unser Fazit:

Der großflächige, günstige Schneeschuh mit flachstem Packmaß und elastisch anpassender Schlupfbindung ist sehr leicht, optimal für weicheren Schnee und klappert beim Gehen kaum. Er hat aber weniger Biss im Harsch und ist im Abstieg rutschig.

Den Helium Trail 26 von Atlas kannst du hier kaufen*

Details des Atlas Helium Trail 26

  • Typ: Kunststoff-Schneeschuh
  • Maße: 66 x 22-17cm (drei Größen)
  • Bindung: Riemen-Schlupfbindung auf Vorfußplatte
  • Rahmen: Querrippen aus Kunststoff
  • Harscheisen: schräge Stahlkrallen vorne, zwei seitliche Zackenschienen
  • Steighilfe: ja (niedrig)
  • Gewicht (Paar): 1540 g

So haben wir bewertet:

  • Bedienung: 8 von 10
  • Aufstieg: 7 von 10
  • Abstieg: 6 von 10
  • Querung: 7 von 10
  • Griff weicher Schnee: 8 von 10
  • Griff harter Schnee: 6 von 10
  • Vorteile: sehr leicht
  • Nachteile: weniger bissig

Das Praktische an Schneeschuhen: Sie sind sehr vielseitig einsetzbar und können zum Beispiel auch auf einer verschneiten Forststraße eingesetzt werden.

Nicht jeder Schneeschuh ist fürs Gebirge geeignet. Schmale Kunststoff-Modelle sind im Vorteil.

Wenn du planst, mit Schneeschuhe eine winterliche Bergtour zu machen, dann sollten deine Schneeschuhe eine ausreichende Fläche für Auftrieb in weichem Schnee und Krallen für Biss in hartem Schnee beziehungsweise Eis haben. Wichtig ist außerdem eine fest schließende Bindung für die Schuhe.

Schneeschuhe: Die Unterschiede zwischen Kunststoff und Alu-Rahmen

In den Alpen haben sich Schneeschuhe aus Kunststoff durchgesetzt. Ihr steifes Verdeck mit Quer- und Längsrippen ermöglicht ein relativ rutschsicheres Auf- und Absteigen in weichem Schnee und gutes seitliches Einkanten. Für harten Schnee sind unter dem Deck bissige Harscheisen platziert. Auf dem Deck befinden sich klappbare Steighilfen für steile Passagen.

Kunststoff-Schneeschuhe sind mit meist über zwei Kilo pro Paar in mittlerer Größe relativ schwer. Robuste Alpinmodelle können teils sogar noch schwerer werden.

Schneeschuhe mit Alurahmen und flexiblem Hypalon-Spanndeck bieten in der Regel ein besseres Verhältnis zwischen Auftrieb und Gewicht und sind meist breiter, also besser für weichen Schnee geeignet. Ihre schlechtere Eignung für Querungen kann durch eine elastische, hanganpassende Bindungsaufhängung teilweise kompensiert werden.

Bei steiler Hangneigung rutschen Alurahmen-Modelle im Pulverschnee eher. Sie besitzen aber für härteren Schnee ebenfalls bissige Krallen.

Hybride Schneeschuhe aus Krallenrahmen mit Hypalon-Bespannung verbinden gutes Einkanten in weichem Schnee und Biss in hartem Schnee mit geringerem Gewicht.

Eine Person geht mit Scheeschuhen auf einem verschneiten leicht abschüssigen Plateau in einem Mittelgebirge.
Harschkrallen sorgen für Halt, wenn es mal rutschiger oder eisig ist.© 1tomm - stock.adobe.com

Schneeschuhe: So findest du die richtige Größe

Die Größe der Schneeschuhe ist ein Kompromiss zwischen Auftrieb und Handlichkeit, zwischen Robustheit und Gewicht: Je kleiner der Schneeschuh, desto leichter ist er am Fuß oder am Rucksack zu tragen und desto geländetauglicher ist er. Allerdings sinkt er mit geringerer Größe umso tiefer in den Schnee ein.

Je größer das Gewicht des Schneeschuhgehers, desto größer sollte die Fläche der Schneeschuhe sein. Die meisten Modelle werden deshalb in mehreren Längen angeboten.

Schmale Schneeschuhe ermöglichen einen annähernd natürlichen Gang, besitzen bessere Querungseigenschaften und sind somit alpintauglicher als breitere Trekkingmodelle für flacheres Gelände und tieferen Schnee.

Nicht jeder Schneeschuh ist fürs Gebirge geeignet. Schmale Kunststoff-Modelle sind im Vorteil.
Nicht jeder Schneeschuh ist fürs Gebirge geeignet. Schmale Kunststoff-Modelle sind im Vorteil.© ARochau - adobe.stock.com

Schneeschuhe: Weitere Infos rund ums Schneeschuhwandern

*In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.