Rheinsberger Rhin - Von Rheinsberg nach Zippelsförde

Herrliche Kleinflusstour in ursprünglicher Flusslandschaft. Bis Zippelsförde ist der Rheinsberger Rhin ein abwechslungsreiches, schmales, sehr naturnahes Fliessgewässer. (Autor: Michael Hennemann)Als Rheinsberger Rhin wird der Abschnitt südlich von Rheinsberg bezeichnet. Hier sucht sich der Rhin inmitten einer herrlichen Waldlandschaft in einer engen Schmelzwasserrinne seinen Weg nach Zippelsförde. Befahrbarkeit - siehe Befahrungsregeln. Befahrungsregeln:... weiter >

Mecklenburger Seen - Rätzseerunde

Schöne, ruhige Rundtour über ruhige Seen und idyllische Kanäle, die in weiten Teilen nicht von Motorbooten gestört wird. (Autor: Michael Hennemann)Herzstück von Mecklenburg-Vorpommern sind die Mecklenburgischen Seen. Auf einem breiten Band großer und kleiner Seen finden Wassersportler nahezu ideale Bedingungen. Für Paddler besonders schön ist das feingegliederte, über viele natürliche Wasserwege und Kanäle... weiter >

Warnow - Von Weitendorf nach Eickhof

Herrliche, problemlose Tagestour auf der einsamen Warnow, bei der auch der spektakuläre Warnowdurchbruch durchquert wird. Hier wartet ein tiefes Tal mit kleinen Stromschnellen und einer idyllischen Waldlandschaft auf die Paddler. (Autor: Michael Hennemann)Die Warnow ist ein abwechslungsreicher Wanderfluss durch Wiesen und Felder. Landschaftlicher Höhepunkt ist das etwa 2 km lange Warnowdurchbruchstal hinter Sternberg. Befahrbarkeit. Ganzjährig Befahrungsregeln. keine Einschränkungen Hindernisse. Eine extrem flache... weiter >

Wakenitz - Von Rothenhusen nach Lübeck

Die Niederung der Wakenitz, ein Nebenfluss der Trave, wird gerne als »Amazonas des Nordens« bezeichnet und bietet eine schöne Tagestour in einer grünen, idyllischen Auenlandschaft. Durch die Nähe zu Lübeck wird die Region gerne und viel als Ausflugsziel genutzt. (Autor: Michael Hennemann)Die Wakenitz entführt den Paddler südöstlich von Lübeck in eine naturnahe Flusslandschaft, die sich stellenweise seenartig erweitert. An den Ufern sind Erlen- und Laubwälder, sumpfige Wiesen und eine vielfältige Blumenpracht sowie Vogelwelt zu bewundern. Befahrbarkeit... weiter >

Schwentine - Von Plön nach Preetz

Die Schwentine entspringt am Bungsberg, dem mit 168 m höchsten Berg Schleswig-Holsteins und fließt durch die Holsteinische Schweiz. Die Paddeltour durch diese hügelige, von der letzten Eiszeit geprägte, Grundmoränenlandschaft gilt als eine der schönsten Kanurouten im Norden der Republik (Autor: Michael Hennemann)Die Tour beginnt am Plöner See, dem größten See des nördlichsten Bundeslandes, und führt dann über die Schwentine, die sich in diesem Abschnitt als Kette langer, schmaler Rinnenseen durch eine von der letzten Eiszeit geprägte, hügelige Grundmoränenlandschaft schlängelt... weiter >

Treene - Von Langstedt nach Treia

Im Oberlauf bis Treia windet sich die Treene in vielen engen Kurven durch Wiesen, Weiden und einige bewaldete Abschnitte. Der Fluss ist nur wenige Meter breit, und ideal für Anfänger und Familientouren mit Kindern geeignet. (Autor: Michael Hennemann)Bis Treia ist die Treene der einzige ursprüngliche, von Wasserbauingenieuren unangetastete Fluss in Schleswig-Holstein. In vielen Windungen paddeln wir durch eine herrliche Flussaue mit fantastischen Ausblicken in die ebene Landschaft und eine artenreiche Tierwelt.... weiter >

Wiesent - Von Behringersmühle bis Muggendorf

Das Wehr in Muggendorf muss umtragen werden.

Schnelle Strömung, leichte Stromschnellen und eine herrliche Landschaft – als Paddler muss man die Wiesent einfach lieben. Die Fahrt im »wilden Frankistan« ist dabei nie gefährlich und auch absolut anfängertauglich, nur seine allerersten Fahrversuche im Kajak oder Canadier sollte man hier nicht unternehmen. (Autor: Michael Hennemann)Der nördliche Teil der Fränkischen Alb ist unter dem Namen Fränkische Schweiz bekannt. Die Wiesent bildet eines der schönsten Täler dieser Karstlandschaft und durchzieht es auf einer Länge von 78 km von Ost nach West. Befahrbarkeit. Ganzjährig Befahrungsregeln. Vom 1... weiter >

Altmühl - Von Pappenheim nach Dollnstein

Dorfplatz in Dollnstein

Einfache Wandertour ohne Schwierigkeiten auf dem »langsamsten« Fluss Bayerns. Sehr gute Infrastruktur mit zahlreichen Anlegestegen, Rast- und Übernachtungsplätzen und eine vorbildliche Beschilderung der Wehre machen die Altmühl zum idealen Anfängerfluss. (Autor: Michael Hennemann)Die Altmühl ist bei Paddlern als der »langsamste« Wanderfluss Bayerns bekannt. Und das ist gut so - So haben Sie ausreichend Zeit, um die malerischen, steil aufragenden Felsformationen zu bewundern, die die Altmühl in den gut löslichen Jurakalk gewaschen hat und die... weiter >