Ausrüstung

Auf trockenen Füßen - Gamaschen im Test

Gamaschen sind der beste Garant dafür, dass Schnee, Schlamm und Steine nicht in die Schuhe gelangen. Wir verraten, wodurch sich moderne Gamaschen auszeichnen und worauf du beim Kauf achten solltest.

Auf trockenen Füßen - Gamaschen im Test
Testbericht Gamaschen© Bernd Ritschel, Andreas Strauß

Beim Bergsteigen im Winter gibt es nichts Ärgerlicheres als Schneebrocken, die beim Gehen in das Inneres des Wanderschuhs fallen und dort zu schmelzen beginnen. Aus diesem Grund ist es überaus empfehlenswert, sich für die winterliche Bergsaison ein Paar Gamaschen zuzulegen. In diesem Text erklären wir dir, worauf du dabei achten solltest.

Das könnte dich auch interessieren
Winterwissen_Lawinenrisiko
Winterwissen
Lawinenrisiko auf Ski- und Schneeschuhtouren
Egal, ob auf Schneeschuhwanderung, beim Skitourengehen oder Freeriden: Wer im Winter in die Berge geht, muss sich mit dem Thema Lawinengefahr auseinandersetzen; unsere Experten erklären, worauf du bei der Vorbereitung achten musst.

Darauf solltest du bei Gamaschen achten:

  1. Öffnung: Die Öffnung der Gamasche sollte an der Vorderseite verlaufen und einen Klettverschluss (einfacher/ leichter) oder einen Reißverschluss mit Klettabdeckung (sicherer) besitzen.
  2. Fixierung: Die Gamasche lässt sich mit einem Zughaken an der Schuhschnürung und mit einem verstellbaren Neoprenband an der Schuhsohle fixieren.  
  3. Bund: Der Abschlussbund lässt sich per Gummizug (schnell, aber Schlaufe eventuell lästig) oder Riemen an den Unterschenkel anpassen.
  4. Material: Das Material sollte am Unterschenkel wasserdicht und atmungsaktiv, im Schuhbereich robust gegen Abrieb und Steigeisenschäden sein.
Das könnte dich auch interessieren
Schneeschuhe
Winter-Ausrüstung
Schneeschuhe: Worauf du beim Kauf achten solltest
Immer mehr Wanderer und Bergsteiger greifen im Winter zu Schneeschuhen. Doch der Markt ist groß und die Einsatzbereiche der Schuhe vielfältig. Wir verraten, welche Modelle sich für welchen Einsatz am besten eignen.

Welche Gamasche eignet sich wofür:

  • Winter-/Schneeschuhwandern: Die Gamaschen sollten tiefschneetauglich und damit ausreichend hoch sein (über 40 cm in Größe L). Ein atmungsaktives Gamaschenoberteil ist zu empfehlen. Bei Schlittenabfahrten sollte der Riemen am Unterteil sicher sitzen. Der Schnitt kann lockerer sein.
  • Berg/Trekking: Hierzu reichen einfachere Gamaschen. Sie sollten niedriger sein und sich schnell schließen und öffnen lassen. Im Frühjahr/ Sommer ist Atmungsaktivität wichtig.
  • Eis/Hochtour: Hier kommt es vor allem darauf an, dass die Gamaschen sich nicht mit den Steigeisen verhaken. Entscheidend ist daher ein guter Sitz mit schlankem Oberteil, robustem Unterteil (evtl. innen hochgezogen) und ohne innen vorstehende Riemen. Das Oberteil ist atmungsaktiv.

Weitere Ausrüstungs-Tipps bei Planet Outdoor