Längenberg (1246 m), Isarwinkel

Die südseitige Frühwintertour verbindet einen Schneeschuhspaziergang über die Schneeflächen der Arzbacher Almen mit der imposanten Szenerie einer der felsigsten Ecken des Isarwinkels. Die Belohnung der geringen Mühe - ein ungewöhnlicher Einblick in die östliche Hälfte des Benediktenwandkamms mit Probstwand, Achselköpfen und Kirchstein. (Autor: Christian Schneeweiß)
11 km
550 m
4.00 h
Westwärts auf geräumtem Fahrweg Richtung Arzbacher Alm mit Schneeschuhen im Wald aufwärts (stellenweise steil) und am Rechtsabzweig zu dieser geradeaus auf ungeräumtem Fahrweg weiter zu freien Almflächen marschieren. Über Probstbauern- und Brunnlocheralm mit den gleichnamigen Almhütten inklusive Sicht auf den Brauneckkamm bis zum Almende mit Gatter queren, dieses öffnen und dahinter auf dem Karrenweg ab und auf durch einen Graben zu einem freien Almrücken.

Vorbei an der Neulandhütte

Über diesen weglos, an der Hütte der Lexenalm (1020 m) vorbei, südwärts hinab auf einen Fahrweg, der flach an der Baunköpflalm vorbei einen breiten Forstweg erreicht, den man kurz scharf rechts aufwärts verfolgt (besser kürzt man gerade südwärts über den Almbuckel ab). Links ab auf den Fahrweg Richtung Neulandhütte (bzw. bei Abkürzung geradeaus), der erst flach durch das hübsche Tälchen der Dudlalm verläuft und dann durch Wald steil hinaufführt zu dem breiten Wiesenkamm der Längenbergalm.

Weglos geht es hier wenige Meter steil hoch zur Bank und dem Gefallenenmal auf dem Aussichtshöcker des Längenbergs (1246 m) zwischen der südseitigen Längenbergalm und der Neulandhütte (Sektion Neuland des DAV, 1235 m; nicht bewirtet) nordwestlich am Waldrand.

Abstieg nach Lenggries

Zurück zur Dudlalm und rechts über den meist verspurten Forstweg ostwärts abwärts, queren und wieder abwärts zu einem weiteren, geräumten Forstweg laufen (rechts ins Längental mit der Kirchsteinhütte, die ab März meist bewirtet ist; Gästeinformation fragen). Mit oder ohne Schneeschuhe auf diesem (evtl. Rodler) links hinab zum Arzbach und etwas eintönig an diesem entlang auf einem Teersträßchen zum Ausgangspunkt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied550 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortLenggries
Ausgangspunktüber Untermberg zu einem Parkplatz vor der Brücke über den Arzbach, 740 m (nicht bis zum Straßenende durchfahren!)
TourencharakterDie südseitige Frühwintertour verbindet einen Schneeschuhspaziergang über die Schneeflächen der Arzbacher Almen mit der imposanten Szenerie einer der felsigsten Ecken des Isarwinkels. Eine besondere Ausrüstung ist nicht erforderlich. Nachdem man an idyllischen Almen mit weiß gemauerten und dunkel gemaserten Hütten vorbeigewandert ist, wandelt man durch ein hübsches Tal, dem ein anstrengender Aufstieg folgt. Die Belohnung der geringen Mühe - ein ungewöhnlicher Einblick in die östliche Hälfte des Benediktenwandkamms mit Probstwand, Achselköpfen und Kirchstein. Die verwendeten Schneeschuhe sollten leicht sein, da es sich bei der Tour um eine Mischung aus Schneeschuhtour und Winterspaziergang handelt, d.h. man bewegt sich bei einem Teil der Route auf geräumten Fahrwegen. Der Gipfel des Längenbergs besteht aus einem steilen Buckel inmitten freier Almflächen, auf dem ein Mahnmal mit kleinem Beet an die im Krieg Gefallenen erinnert. Ob der Aussichtshöcker zwischen Neulandhütte und Längenbergalm künstlichen Ursprungs ist, lässt sich schwer sagen; die Almwiesen rundum sind allerdings die meiste Zeit des Jahres von Natur aus so sumpfig, dass man sich nur mit wasserdichten Schuhen draufwagen würde. Die Staunässe des breiten flachen Kamms (hinter der Neulandhütte gibt es sogar ein Moor) entsteht durch das relativ wasserdichte, schmierige und weiche Gestein des Flyschs, aus dem die rundlichen nördlichen Vorberge des Isarwinkels aufgebaut sind. Deshalb lohnt sich diese ansonsten sehr leichte Wanderung eher im Winter, wenn man mit Schneeschuhen einfach erhobenen Hauptes auf der über die feuchten Wiesen und Schlammlöcher gebreiteten Schneedecke dahinschreiten kann. Wer mit dieser relativ kurzen Tour nicht ausgelastet ist, kann danach auf der Tölzer Flinthöhe (ehemalige Kaserne neben der Ortsumgehung) in die neue Kletterhalle des Alpenvereins mit ihren vielen leichten Routen gehen oder im Profi-Eisstadion Schlittschuh laufen, wobei die Nutzungszeiten für die Öffentlichkeit zu beachten sind.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass 1 - 50000, Nr. 182 »Isarwinkel«; Bayer. LVA 1:50000, UK L18 »Bad TölzLenggries«
VerkehrsanbindungAuf der Salzburger Autobahn A8 bis zur Ausfahrt Holzkirchen, über Holzkirchen und auf der B13 nach Bad Tölz. Rechts auf die südliche Ortsumgehung (B472 Richtung Bichl), nach der Isarbrücke rechts ab und wieder rechts ab Richtung Arzbach. An der Isar nach Arzbach und im Ort an einer Kapelle rechts ab Richtung Untermberg.
Gastronomiein Arzbach
Tipps
Schneeschuhtyp - leichte Classics oder Originals
Unterkunft
Wie Einkehr.
Tourismusbüro
Gästeinformation Lenggries, Tel. 08042/5018–0, www.lenggries.de

Buchtipp

Christian Schneeweiß

Leichte Schneeschuhtouren

Auf freie Gipfel, durch einsame Wälder, zu idyllischen Hütten: Die 35 schönsten Schneeschuhtouren von den Allgäuer bis zu den Kitzbüheler Alpen.

zum Shop
Mehr zum Thema