Erwandern Sie jetzt die Schönheiten der Welt

Sie bevorzugen Natur pur, sportliche Herausforderung, Ruhe und Erholung oder pulsierendes Leben?

In den vorgestellten Regionen kommen Sie immer voll auf ihren Genuss. Ob Allgäu, Burgenland, Chiemgau, Südtirol oder Wallis – hier erwarten Sie zauberhafte Berg- und Wasserwelten, Kultur und Brauchtum. Für eine virtuelle Reise durch die attraktivsten Landschaften klicken Sie einfach auf ein Gebiet Ihrer Wahl.

Von Halblech nach Bad Kohlgrub

An vielen Stellen wird der Radfernweg von einer prächtigen Blumenvielfalt geschmückt, wie hier bei Schildschwaig

Halblech – Altenau – Bad Kohlgrub (Autor: Thorsten Brönner) weiter >

Um den Grimnitzsee

Der Kaiserbahnhof in Joachimsthal

Bequeme Wanderung auf Wiesen- und Waldwegen mit Bademöglichkeiten und schönen Aussichten auf den See. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >

Kämikopf, 1861 m

Vom Zielpunkt der Tour zum Kämikopf sieht man gut zur Alpspitze hinüber.

Bei Spurarbeit relativ anstrengende Skitour; sie erfordert etwas Orientierungsgabe. Schon unten auf der Straße, am Schachenweg, neben dem Ellmauer Bach, besteht bei hoher Schneelage ein nicht zu unterschätzendes Lawinenrisiko. Weiter oben ist die Lawinengefahr – bis auf eine sehr kurze Stelle – normalerweise gering. (Autor: Christian Schneeweiß, Siegfried Garnweidner) weiter >

Von Elmau über den Kämikopf zum Zirbelkopf

Der Zirbelkopf

Genau genommen kommt man bei der beschriebenen Rundtour gar nicht auf den Kämikopf, sondern auf den ihm südlich vorgelagerten, unbenannten Punkt 1861m, der um 40 Meter höher ist als der Kämikopf selbst. Höhepunkt und alpinistisches Glanzlicht aber ist der Zirbelkopf, ein Gipfel, der ziemlich selten Besuch bekommt. Beim Anstieg zu diesem scharfen Zahn geht es ordentlich zur Sache. Das letzte Stück dieser Route ist zwar sogar stellenweise rot markiert, aber es bleibt luftig und anspruchsvoll (I-II). (Autor: Siegfried Garnweidner) weiter >

Neckar - Von Eberbach nach Neckargemünd

Der Neckar bei Hirschhorn

Der Neckar ist zwar Bundeswasserstraße, trotzdem ist die vorgestellte Route eine problemlose Kanuwanderung vorbei an mittelalterlichen Städten und entlang mal schroffen, mal sanft bewaldeten Hängen, an den Ufern auch für Anfänger geeignet, denn die Anzahl an großen Kähnen hält sich im überschaubaren Rahmen. (Autor: Michael Hennemann) weiter >

Große Klammspitze

Von Linderhof auf einen schönen Gipfel: Bis zu den Brunnenkopfhäusern bequemer Fußweg (ehemals Reitweg), oberhalb alpiner Wanderweg, Schrofen, im Frühsommer steile Altschneefelder, Gipfelanstieg Steiganlage. Klammspitzgrat zum Feigenkopf Steig in steilem Schrofengelände, teilweise Schwierigkeitsgrad I. weiter >

Brunnenkopfhäuser

Die beiden Brunnenkopfhäuser wurden 1856 errichtet und dienten ursprünglich König Max II., dem Vater von Ludwig II., als Jagdhäuser. Doch auch der Märchenkönig nutzte später die Hütten, als er Schloss Linderhof erbauen ließ. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >