Zur Grünwalder Römerschanze

Zwischendurch wird der Weg etwas steil, und die Routenfindung ist nicht immer ganz einfach. (Autor: Siegfried Garnweidner)
8 km
170 m
2.00 h
Vom Derbolfinger Platz in Grünwald auf der Schlossstraße bis zur Grünwalder Burg, wo einst die edlen Ritter hausten, denen es vor gar nichts gegraust hatte, wenn es nach Karl Valentin geht. Unmittelbar vor der Burg links abzweigen, am Schlosshotel vorbei und auf der Zeilerstraße zum Flößersteig, der zur Grünwalder Brücke abfällt. Noch vor der Brücke rechts abbiegen und bis fast zur Isar hinab. Links haltend unter der Grünwalder Brücke durch, um anschließend dem Uferweg flussaufwärts zu folgen. Er führt durch Schatten spendenden Auwald an mehreren Kiesbänken vorbei, die zum Sonnen oder Baden einladen. Nach längerer Strecke kommt man unter der Stromleitung durch, am Pumpwerk vorbei und zum Stauwerk, wo der Isarkanal ausgeleitet wird. Im malerischen Auwald überwindet der sich dahinschlängelnde Weg ein paar feuchte Stellen auf hölzernen Brücken. Auf der gegenüberliegenden Isarseite sieht man den Klettergarten von Buchenhain. Im weiteren Verlauf wird ein Bereich erreicht, in dem viele Nagelfluhfelsen vom Isarhang herabgestürzt sind. Einer dieser Sturzblöcke ist bis in die Isar gekullert, er trägt den Namen Georgenstein. Auf ihm steht eine Blechfigur, die den heiligen Georg darstellt, von dem böse Zungen behaupten, er sei der einzige Heilige, der mit seiner Frau abgebildet wird ...
Wer über den Damm aus Felsblöcken und Treibholz zum Georgenstein hinübergeht, kann sogar zu ihm hinaufkraxeln. Das ist fast ein schöner »Zweier«, der aber nur den Höhenunterschied von rund 3m anhält. Am Ufer wieder angekommen, geht man noch kurz auf der Römerstraße gegen Süden der Isar entlang, dreht dann links ab, um aus einer malerischen Flusslandschaft heraus einem Altwasserarm der Isar zu folgen. Auf der Forststraße weiter und hinter dem Holzplatz links abbiegend auf einen Ziehweg, dann auf schmalem, steilem Pfad zum Aussichtsplatz in der Nähe der Römerschanze hinauf. Man sieht von dort über die Isar gut nach Baierbrunn hinüber. Nach der Rast geht es am Weglein gegen Nordosten und schon bald ist man mitten in der Römerschanze. Der Wanderweg führt durch die Wallanlagen, um eine steil abfallende Hochufernase herum und wieder über mehrere Wälle steil auf und ab die Hangkante entlang. Im weiteren Verlauf geht es wieder unter der Stromleitung durch. Anschließend muss man den Hangabbruch nach rechts verlassen, durch eine Flutmulde und gleich dahinter scharf links abzweigen. Allmählich geht es aus dem Wald heraus und auf die Eierwiese. Am berühmten Rodelhügel vorbei und nach Grünwald hinein. Auf der Straße mit dem Namen »Auf der Eierwiese« zum Marktplatz weiter. Am Kriegerdenkmal und der Linde, die anlässlich der Einsetzung der Bayerischen Verfassung am 20. Mai 1808 gepflanzt worden ist, links vorbei und beim Alten Wirt nach links in die Rathausstraße einbiegen. Gleich darauf nach rechts auf den Luitpoldweg und zum Derbolfinger Platz.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied170 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktDerbolfinger Platz in Grünwald, Endhaltestelle der Trambahnlinie 25 (585m).
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDiese schöne Rundwanderung verläuft neben der Isar. Anfangs direkt am Fluss und beim Rückweg am Hochufer. Baden kann man gleich neben der Grünwalder Brücke und wenn man die Badehose vergessen hat, macht's auch nichts. Neben geologischen Besonderheiten (Nagelfluhfelsen am Isarhochufer) ist vor allem die Römerschanze interessant.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Wanderkarte 1:50000, Blatt 180 (Ammersee – Starnberger See).
MarkierungenEs gibt ein paar wenige Markierungspfeile des Isartalvereins und auch die eine oder andere Weg-tafel. Der überwiegende Teil der Route ist allerdings nicht markiert.
VerkehrsanbindungStraßenbahn Linie 25, mit PKW auf der Grünwalder Straße bis zur Post in Grünwald, dort nach rechts einbiegen und zum Derbolfinger Platz weiter.
GastronomieSchlosshotel, Alter Wirt und Café Fischer; alle in Grünwald.
Tourismusbüro
Gemeinde Grünwald, Tel. 089/641620; www.gemeinde-gruenwald.de
Mehr zum Thema