Zum Schloss Arenenberg

Zu Beginn ein Anstieg, dann durch einen felsigen Tobel, anschließend recht bequem; auf Straßen, Wirtschaftswegen, Pfad und Fuß- und Radweg; Bademöglichkeiten. (Autor: Ute und Peter Freier)
10 km
200 m
3.00 h
In Ermatingen überqueren Sie beim Parkplatz an der Post die Schiffländestraße, wenden sich an der Kirche nach links und folgen der Ortsdurchfahrt (B13) nach rechts zum Hotel Adler, wo Sie links abbiegen auf die Straße nach Fruthwilen.
Abstecher: Am Hotel Adler geradeaus 200Meter weit zum Museum »vinorama«, das die Geschichte des Weinbaus am Bodensee zeigt, Verkostung möglich (Mai–Okt. Mi, Fr, Sa, So 14–19, Nov.–April Sa, So 14–19Uhr).
Von der ansteigenden Straße biegen Sie rechts ab, passieren den Friedhof und gelangen zu dem an der Hangkante stehenden Schloss Arenenberg (460m; knapp 1Std.). Königin Hortense, Stieftochter NapoleonsI., wurde nach Napoleons Verbannung ins Exil gezwungen und ließ sich mit ihrem Sohn, dem späteren Napoleon III. und letzten Kaiser Frankreichs, um 1820 auf Schloss Arenenberg nieder.
Nach links verlassen Sie das Schlossgelände und steigen steil an zum Dorf Salenstein. An einer Straßengabelung gehen Sie geradeaus, biegen am letzten Haus rechts ab und durchqueren wenig später den tief eingeschnittenen Rütelitobel (470m; knapp 1:30Std.). Auf einem breiten Hangabsatz passieren Sie das von Bäumen verdeckte Schloss Eugensberg und erreichen entlang der Hangkante ein Sträßchen, das an einer Gärtnerei endet. Sie gehen zwischen den Gebäuden hindurch und biegen nach wenigen Metern vor der Burgruine Sandegg rechts ab (511m; 2Std.). Die Burg war einer der ältesten Adelssitze im Thurgau, brannte aber im 19.Jh. ab.
Ein schmaler Weg führt am bewaldeten Hang hinunter in einen Tobel. Durch eine kleine Wohnsiedlung, über die Bahngleise und die Durchgangsstraße (B13) erreichen Sie das Seeufer, wo ein breiter Uferweg nach Mannenbach führt (2:45Std.). Sie durchqueren den gepflegten Ort und kehren, vorbei an zwei Strandbädern, nach Ermatingen zurück. Im Ort halten Sie sich links zum Ufer, gelangen zum Schiffsanleger und nach rechts in der Schiffsländestraße zurück zum Ausgangspunkt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied200 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktErmatingen.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDas Schloss Arenenberg steht in hervorragender Aussichtslage über dem See. Zu sehen sind der Untersee mit der Insel Reichenau, der Bodanrück, die Höri und die Hegau-Vulkane.
Beste Jahreszeit
KartentippWanderkarte der Stadt Überlingen: Wandern in der Region Bodensee-Lintzgau, 1:50000.
MarkierungenGelb.
VerkehrsanbindungPkw: Von Kon-stanz B13 nach Ermatingen; Parkplatz an der Post. Bahn: Linie Kreuzlingen–Stein am Rhein. Schiff: Linien Schaffhausen–Kreuzlingen und Radolfzell–Konstanz.
GastronomieSchloss Arenenberg; Mannenbach; Ermatingen.
Tourismusbüro
Am Bahnhofskiosk, CH-8272 Ermatingen, Tel. 0041/(0)71/6641909, www.ermatingen.ch

Buchtipp

Ute und Peter Freier

Bodensee

40 abwechslungsreiche, meist kindgerechte Touren führen Sie am Seeufer entlang, durch Weinberge und Naturschutzgebiete, in Schluchten und auf Bergrücken.

zum Shop
Mehr zum Thema