Zum Hambacher Schloss

Rundwanderung auf guten Wegen durch Wald und Reben. Lang gezogener Anstieg zum Hohe-Loog-Haus. (Autor: Matthias Wittber)
17 km
710 m
4.00 h
Vor dem Hauptbahnhof in Neustadt an der Weinstraße halten wir uns zuerst links, gehen an der Post vorbei und überqueren die Bahngleise auf der dortigen Brücke. Dahinter gehen wir geradeaus die ansteigende Straße hinauf und biegen, oben angekommen, nach rechts in die Waldstraße ein. Wir folgen dieser Straße, bis uns die Markierung »roter Punkt« nach links abzweigen lässt. An dem Mausoleum gehen wir rechts vorbei und bewegen uns jetzt etwas oberhalb der Bebauung von Neustadt. Bald zweigt der Weg nach rechts in den Wald hinein und steigt kontinuierlich an.
Nach Ende des Anstiegs wird die Schutzhütte Speierheld erreicht. Von dort geht es zuerst weiter ansteigend durch herrlichen Nadelwald und ausgedehnte Heidelbeerflächen zur Pfälzerwaldhütte Hohe-Loog-Haus (620m, geöffnet Mittwoch, Samstag, Sonn- und Feiertag). Von dort eröffnet sich ein guter Blick auf die Rheinebene und ein Fernblick bis zum Mittleren Schwarzwald. Ebenso gut zu sehen ist die Kalmit.
Wir folgen dem Weg, der jetzt abwärts führt; vorbei an einem Bildstock erreichen wir bald den Wanderparkplatz Hahnenschritt. Hier nehmen wir die Markierung »blauer Punkt« auf und wandern auf dem stetig abfallenden Weg hinunter bis zur Klausentalhütte (geöffnet Mittwoch, Samstag, Sonn- und Feiertag). Wir treten hinaus in die Weinberge und haben an der nächsten Wegverzweigung einen schönen Blick zurück zur Kalmit und auf das Hambacher Schloss. Der »rote Balken« führt uns zum Neustädter Ortsteil Hambach. Der Anstieg zum Hambacher Schloss ist nicht zu verfehlen und auch als Freiheitspfad ausgeschildert.
Nach einem kurzen, steilen Anstieg erreichen wir den Parkplatz des Hambacher Schlosses. Von dort geht es nach links zum Schloss, nach rechts unterhalb der Burgschenke vorbei Richtung Neustadt Bahnhof (Entfernung 4,8 km). Ohne größere Höhenunterschiede erreichen wir wieder den Ortsrand und gehen auf dem uns schon bekannten Weg zurück zum Hauptbahnhof von Neustadt an der Weinstraße.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour17 km
Höhenunterschied710 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktNeustadt an der Weinstraße.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterVon Neustadt an der Weinstraße führt diese Tour zuerst hinein in den Pfälzerwald und danach durch die Weinberge zum Neustädter Stadtteil Hambach. Ein kurzer, steiler Anstieg bringt uns zum Hambacher Schloss, einem wichtigen Ort der deutschen Demokratiebewegung des 19.Jahrhunderts.
Beste Jahreszeit
KartentippOberhaardt von Neustadt an der Weinstraße bis zum Queichtal 1:25000 (Wanderkarte des Pfälzerwald-Vereins e.V.).
MarkierungenRoter Punkt, blauer Punkt, roter Balken.
VerkehrsanbindungAuf der A 65 bis Neustadt/Weinstraße. Mit dem Zug von Karlsruhe, Mainz, Ludwigshafen oder Kaiserslautern nach Neustadt/ Weinstraße (Info: www.bahn.de).
GastronomieHohe-Loog-Haus, Klausentalerhütte, Hambach, Hambacher Schloss, Neustadt.
Tourismusbüro
Tourist-Information, Hetzelplatz 1, 67433 Neustadt a.d.W., Tel. 06321/92680, www.neustadt.pfalz.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Matthias Wittber

Pfälzerwald mit Bienwald

Mit einer Fläche von 1.770 Quadratkilometern nimmt der Pfälzerwald ein gutes Drittel der gesamten Pfalz ein. Jede Menge Platz für ausgedehnte Wandertouren

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema