Wolfratshauser Hütte

Die Wolfratshauser Hütte liegt am Nordhang des Grubigsteins, hoch über Lermoos. (Autor: Heinrich Bauregger)
4 km
820 m
2.00 h
1 Von Lermoos.
Von der Talstation der Grubigstein-Lifte wandern wir zum oberen Dorfrand, dann auf ausgeschilderten Wegen hinauf zum Gschwandkreuz und weiter zur Mittelstation der Bahn (1330 m). Von dort geht es auf markiertem Weg (E 4a/Mark.-Nr. 10) zum Grubigbrünnle und hinauf zum Alpenvereinshaus.
2 Mit dem Grubigstein-Sessellift.
Von der Mittelstation (1330 m) auf ausgeschildertem Wanderweg hinauf oder von der Bergstation (2210 m) auf markiertem Steig hinab zur Wolfratshauser Hütte.
3 Von Biberwier.
Am Straßendreieck in Biberwier (Straße von Lermoos und Ehrwald) beginnt der markierte Steig (Mark.-Nr. 601A) durch den Lermooser Wald, der immer auf der Kammhöhe zur Grubigsteinhütte mit der Bergstation des Sessellifts (2028 m) führt. Dort rechts und nahezu eben über den Grubigsattel durch latschenbewachsene Hänge zur Wolfratshauser Hütte.
4 Durch das Gartnertal.
Vom Parkplatz auf Sträßchen nach Untergarten, dann auf Wirtschaftsweg ins Gartnertal hinein und leicht ansteigend zur Gartneralm (1399 m). Dort rechts vom Bach weg und etwas oberhalb über freie Hänge in einem Linksbogen über den Bach, durch einen Graben hinauf zu einem Kamm und jenseits hinab zur Hütte.
5 Übergang vom Fernpass.
Vom Parkplatz etwa einen Kilometer auf der Bundesstraße in Richtung Biberwier, bis links ein Almfahrweg (E 4a) abzweigt. Rechts ab durch den tiefen Einschnitt des Roßköpfletals und durch Wald zur Grubigalm und über den Grubigsattel zur Wolfratshauser Hütte.

Hütte

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied820 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktLermoos
EndpunktWolfratshauser Hütte
TourencharakterDie an aussichtsreicher Stelle – mit schöner Terrasse – gelegene Hütte wurde 1921 erbaut und dient als Stützpunkt für den Grubigstein, die Gartnerwand und die Pleisspitze. Außerdem liegt sie an der alpinen Variante des Europäischen Weitwanderweges E 4. Im Winter ist sie in das Alpinskigebiet Grubigstein eingebunden.
Hinweise
Dauer: Hütte Zeit Von Lermoos: jeweils 2 Std.; Abstieg von der Bergstation des Grubigstein-Sessellifts: 1/2 Std.; Aufstieg von der Mittelstation: 1 1/2 Std.; von Biberwier: 3 Std.; vom Fernpass: 2 1/2 Std. Schwierigkeit Im unteren Bereich leichte Bergwanderwege, weiter oben Bergsteige. Gipfel Zeit Von der Wolfratshauser Hütte: 1 Std., Abstieg zur Hütte: 3/4 Std.; insgesamt: 1 3/4 Std. Schwierigkeit Gesicherte Steiganlage, Trittsicherheit erforderlich.
KartentippTopogr. Karte 1 : 50 000 Werdenfelser Land (LVG).
GastronomieWeitere Hütten Grubigsteinhütte, 2028 m (privat, ganzjährig bewirtschaftet, 36 Lager; Tel. 0043/5673/ 21026). An der Bergstation des Grubigstein-Sessellifts. Brettlalm, 1330 m (privat, ganzjährig bewirtschaftet). An der Mittelstation der Grubigsteinbahn. Von Lermoos 1 Std.
Informationen
Der Hüttengipfel Grubigstein, 2233 m: Von der Wolfratshauser Hütte auf markiertem Steig (E 4a) über Geröll und Latschen zur Bergstation des Grubigstein-Sessellifts, dann hinter dem Grubigsteinhaus auf markiertem und teilweise gesichertem Steig rechts um die Gipfelfelsen und zum Gipfel.
Höchster Punkt
Wolfratshauser Hütte, 1751 m; Grubigstein, 2233 m.
Unterkunft
Wolfratshauser Hütte, 1751 m (AV-Hütte, Kat. II, 10 Betten, 29 Lager, vom zweiten Samstag im Juni bis zum zweiten Samstag im Oktober sowie vom 26. Dezember bis Ostermontag bewirtschaftet; Tel. 0043/664/9058920).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Das große Hüttenwanderbuch

Dieses große Hüttenwanderbuch stellt alle bewirtschafteten Hütten in den Bayerischen Hausbergen vor, mit allen wichtigen Zustiegswegen.

Jetzt bestellen