Von Wilhelmsthal zur Grümpelmühle

Bequeme Wanderung auf breiten Wegen, zur Grümpelmühle steiler Abstieg, viel Schatten. (Autor: Tassilo Wengel )
12 km
380 m
3.00 h
Vom Wanderparkplatz im Grümpeltal folgen wir dem Rundwanderweg Nr. 5 zunächst in den Wald aufwärts. Es erwartet uns nach kurzem Aufstieg ein allmählicher Anstieg auf breiter Forststraße. Bei der Gabelung am Ottmann-Brunnen schwenken wir nach links, bleiben an der folgenden Gabelung rechts und folgen nach dem Überqueren der Asphaltstraße dem Wegweiser Remschlitztal, Grümpelmühle auf breitem Waldweg. Wo sich eine freie Sicht auf die Feld- und Wiesenlandschaft bietet, schwenken wir nach rechts und biegen dann auf einen Wiesenpfad nach links und gehen am Waldrand entlang bis zu einem Hochsitz. Dort biegen wir nach rechts und gegen auf einem Pfad abwärts bis zu einem Forstweg. Bei der Kreuzung halten wir uns rechts und schwenken beim Abzweig in der Haarnadelkurve nach links.
Unser Wanderweg mündet bei Neufang in einen Weg aus Formsteinen. Hier schwenken wir nach links und wandern auf der Höhe bis zur Landstraße.
Hier gehen wir nach links und überqueren sie nach wenigen Metern, um zwischen Feldern und Wiesen in Richtung Untere Grümpelmühle zu wandern.
Es folgt bald ein steil abwärts führender Pfad, der bei der Unteren Grümpelmühle in die Asphaltstraße mündet (2 1/4Std.).
Hier wenden wir uns nach links, gehen gemütlich neben dem plätschernden Grümpelbach her und genießen die schöne Landschaft im breiten Grümpeltal. Unser Weg führt am Gasthaus Zum Gockelwirt mit schönem Biergarten vorbei, wo sich eine Rast bei deftigen Speisen lohnt. Bald ist danach wieder der Ausgangspunkt am Wanderparkplatz erreicht (3Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Höhenunterschied380 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktWilhelmsthal, Wanderparkplatz Grümpelstraße.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDiese Wanderung bietet keine atemberaubenden Highlights, aber schöne Wege durch Fichtenwälder und durch das Tal des Grümpelbaches, die für Entspannung und aktive Erholung sorgen.
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Nr. 51 Naturpark Frankenwald, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRundwanderweg Nr. 5.
VerkehrsanbindungAutobahn A9, Ausfahrt Naila, auf B173 über Selbitz bis Kronach, dort nach Wilhelmsthal.
GastronomieGrümpeltal: Gasthaus Zum Gockelwirt, Grümpel 15
Tipps
Sehenswertes Wilhelmstal. Wilhelmsthal liegt malerisch am Hang des aus dem Grümpeltal aufsteigenden Eichsberg in Höhen zwischen 370 und 580m. Weithin sichtbar ist die Kirche St.Joseph, ein neogotischer Putzbau mit Turm mit Spitzhelm und gewölbtem Chor, in dem gotisierende Schmuckformen der Kapitelle mit den Formen des Jugendstils harmonieren. Vom 588m hohen Eichsberg bietet sich ein schöner Rundblick über die Fichtenwälder der Umgebung, zum Fichtelgebirge, zur Veste Coburg und zum Thüringer Wald.
Unterkunft
Wilhelmsthal: Gasthof Zum Hauptmann, Tel. 09260/201.
Tourismusbüro
Frankenwald Tourismus Service Center, Adolf-Kolping-Straße 1, 96317 Kronach, Tel. 01805/366398, Fax 01805/329398, mail@frankenwald-tourismus.de, www.frankenwald-tourismus.de
Mehr zum Thema