Von Poppenhausen auf die Maulkuppe

Wald, Feld und Asphaltwege, mächtige Felsformationen und unvergessliche Panoramablicke. (Autor: Norbert Forsch)
13 km
410 m
3.00 h
Vom kleinen Marktplatz vor der Kirche in Poppenhausen zum nahen Soldatendenkmal und auf dem Torweg an der Rhöner Wanderpension vorbei zur Burgstraße (roter Keil). Entlang der Burgstraße, die in die Straße Am Forsthaus übergeht Richtung Steinwand (schwarzer Tropfen). Gegen Ortsende links (Grasberg). Auf der kurvigen Asphaltstraße bergan, am Grashof vorbei und sofort rechts auf einen Feldweg. Geradeaus über die aussichtsreiche Höhe. Der Wanderweg zieht in einem Links-Rechts-Schwenk an einem Acker entlang und geradeaus weiter.
Den Asphaltweg queren, an einem Waldstück vorbei und leicht bergab. Eine zum Hochrhönring führende Straße queren, sofort rechts halten und auf einem Kiesweg geradeaus im Waldschatten zur B458 hinab. 100m nach links, dann rechts ab und geradeaus in den Wald. Zu einem Querweg hinauf und links. Am folgenden Abzweig rechts und wieder bergan. Eine Forststraße queren, auf einen Pfad und an der 500m langen und bis zu 25m hohen Steinwand entlang. An ihrem Ende rechts zum Hochrhönring beim Gasthaus »Zur Steinwand«. Links zum Ortsrand, rechts auf eine Fahrstraße und die Maulkuppe hinauf (roter Keil). Geradeaus am Fuldaer Haus vorbei zur Gabelung bei der Holzskulptur »Riese Mils«. Hier rechts auf den Asphaltweg nach Grabenhöfchen und somit auf die Poppenhausener »Kunst-Meile« (blaues FH). Ganz unterschiedliche Holzskulpturen nationaler und internationaler Künstler schmücken den Weg.
Am Jausenhof Eselsbrunn vorbei zur Hofgruppe Hintereselsbrunn, Ortsteile der Streusiedlung Steinwand. Hier scharf rechts (Rundweg 39, offener schwarzer Keil gegen die Spitze) und weiter auf Asphalt. Nach etwa 500m links auf einen Kiesweg. An Wochenendhäusern vorbei durch ein Waldstück zur Gabelung vor der Flur beim Teufelsstein, der umrundet werden kann. Hier rechts, geradeaus den Wiesenweg hinab, einen Asphaltweg überqueren und in das Waldstück (offener schwarzer Keil). Gleich an der folgenden Gabelung rechts. Achtung! Nach der folgenden Linkskurve links auf einen Pfad.
Bergab, die Straße nach Grabenhöfchen querend auf einen Pfad und zum nahen Forstweg hinab. Hier rechts zu einem von der Straße abzweigenden Asphaltweg und links talwärts (Mittelberg). An der Kreuzung vor dem Hof Schöpfersbach rechts auf einen breiten Kiesweg. Durch das stille Schöpfersbachtal zu einem asphaltierten Querweg und links. Im Weiler Hohensteg an der Jausenstation der Bauernhofbäckerei Gensler vorbei. Den Hochrhönring queren und auf dem Asphaltweg Richtung Grashof in den Wald. Gleich links auf einen schmalen Weg und geradeaus nach Poppenhausen zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied410 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktKirche in Poppenhausen.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterAn einem klaren sonnigen Tag öffnen sich auf dieser Wanderung Panoramen, die ihresgleichen suchen. Vor der einzigartigen Naturkulisse zwischen Maulkuppe und Grabenhöfchen entfalten die Skulpturen der Poppenhausener »Kunst-Meile« einen ganz besonderen Reiz.
Beste Jahreszeit
KartentippTF-50-RH-Nord, »Rhön Nord« 1:50000, Hessisches Landesvermessungsamt; Fritsch Wanderkarte, »Die Rhön, Naturpark und Biosphärenreservat«, 1:50000; Kompass Wanderkarte, 1:50000, Blatt 762.
MarkierungenSchwarzer Tropfen bis Steinwand. Roter Keil bis Fuldaer Haus. Blaues FH bis Hintereselsbrunn. Offener schwarzer Keil gegen die Spitze bis Poppenhausen.
VerkehrsanbindungBusverbindung.
GastronomieGasthaus Zur Steinwand; Fuldaer Haus.
Unterkunft
In Poppenhausen; Fuldaer Haus.
Tourismusbüro
Von-Steinbrück-Platz 1, 36163 Poppenhausen, Tel. 06658/960013, www.poppenhausen-wasserkuppe.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Norbert Forsch

Rhön

Die schönsten Touren für jeden Anspruch durch die weitläufige, reizvolle Rhönlandschaft, zu sehenswerten Naturschauspielen und idyllischen Plätzen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema