Von Mönchberg ins Aubachtal

Schöner Spaziergang auf bequemen Wegen, herrliche Ausblicke ins Aubachtal. (Autor: Tassilo Wengel)
11 km
510 m
1.00 h
Wir starten beim Alten Rathaus in der Ortsmitte von Mönchberg, gehen die Hauptstraße bis zur Forsthausstraße, biegen hier nach rechts und folgen dann der Sudetenstraße halb links aufwärts. Wir kommen zum Parkplatz Sudetenstraße mit Wanderwegweiser und treffen auf den Panoramaweg. Wir folgen ihm nach links mit der Markierung blaue Libelle auf einem breiten Weg zwischen Wald und Wiese. Herrlich sind die Aussichten in das Aubachtal und über die Streuobstwiesen. An einem überdachten Sitzplatz folgen wir dem Panoramaweg mit dem Symbol Libelle (und braunem Ahornblatt) weiter. Wir treffen auf eine Asphaltstraße, schwenken rechts und wandern im Wald auf dem Dicken Eichbaumweg. An einer Gabelung trennen sich Libelle und Ahornblatt, wir folgen der blauen Libelle abwärts in das Aubachtal und schwenken im Tal nach links. Auf einem schönen Wanderweg nähern wir uns im Aubachtal der Gaststätte Waldschänke (Mo, Di, Mi geschlossen), wo sich eine Rast anbietet. Ab hier folgen wir weiter der Markierung blaue Libelle auf ansteigendem Weg und gelangen zum Parkplatz Sudetenstraße zurück. Von hier gehen wir die Sudetenstraße abwärts, biegen in die Forststraße und schwenken auf der Hauptstraße nach links zum Ausgangspunkt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied510 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktMönchberg, Altes Rathaus.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterMönchberg ist nicht nur wegen seiner reizvollen Lage inmitten von Streuobstwiesen einen Besuch wert, auch zahlreiche Fachwerkhäuser und die Barockkirche verdienen neben dem Spessart-Freibad Aufmerksamkeit. Für Kurzweil sorgt auch ein Spaziergang in das Aubachtal.
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Naturpark Spessart, Blatt Süd, Maßstab 1:50000.
MarkierungenBlaue Libelle.
VerkehrsanbindungA 3 bis Aschaffenburg, dann B 469 Richtung Amorbach bis Klingenberg, über Schmachtenberg nach Mönchberg.
GastronomieWaldschänke im Aubachtal (geöffnet Do, Fr, Sa, So ab 11 Uhr).
Tipps
Köstliches vom Wegesrand. Streuobstwiesen bestimmen im Spessart vor allem in den Randgebieten das Bild. Alte Obstbäume auf großen Wiesenflächen zeugen von der traditionsreichen Kultur von Kern- und Steinobst. Es wird nicht nur zu Gelees, Marmeladen oder Säften verarbeitet, sondern dient vor allem zur Herstellung der berühmten Obstbrände.
Unterkunft
Mönchberg: Landgasthof Zum Hirschen, Tel. 09374/690, www.zum-hirschen-moenchberg.de
Tourismusbüro
Tourist-Information Markt Mönchberg, Altes Rathaus, Hauptstraße 42, 63933 Mönchberg, Tel. 09374/7000, Fax 7640, E-Mail: touristinfo@moenchberg.de, www.moenchberg-touristik.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Spessart

Naturparadies Spessart – hier kann man auf abwechslungsreichen Touren noch Hirsche, Wildschweine, Rehe und Füchse in verschwiegenen Tälern erleben.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema