Von Cochem nach Alf

Cochem – Schaakberg – Ellerbachtal – Vierseenblick – Calmont – Gailbachtal – Sollig – Alf (Autor: Helmut Dumler)
25 km
700 m
6.30 h

Von Cochem ca. 15 Min. ansteigend zur Burg Cochem (nach dem Café am Schlossberg getreu dem Mosel-Höhenweg geradeaus). An der nächsten Gabelung links und in 15 Min. nach Dreikreuzen/Gnadenkapelle. Eben weiter. bis zu einer Rastbank im Vogelschutzgebiet Auf Schaak. Hier halb rechts, wieder bergan, in gut 5 Min. zur B 259. Rechts abbiegen, nach 100 m links. An der Weggabel halb links aufwärts. Etwa 5 Min. später schwenkt der breite Weg rechts und verläuft über den stumpfen Schaakberg-Rücken (352 m) hinunter zur Kreisstraße 22. Auf ihr 10 m rechts. Dann links in einen Feldweg, wo die »M«-Zeichen links in die Felder weisen. Nach 100 m stößt man wieder auf die Straße, hier ca. 100 m rechts.

Gegenüber einem Rastplatz die Straße endgültig rechts verlassen und im Brochemer Tal abwärts. Nach 35 Min. sind wir beim Wanderparkplatz Ellerbach (110 m; 2 Std.). Nun 15 Min. taleinwärts. Bei der Rastbank links über den Ellerbach. Nach 20 Min. links weiter. Etwa 25 Min. später rechts zu einer Rastbank. Vor der Bank rechts und kurz danach zum Vierseenblick (3 Std.). Anschließend westlich über einen Aussichtspavillon zum Gipfelkreuz des Calmont (320 m); Schutzhütte. Auf einem Forstweg den Wald nach 5 Min. verlassen und zu einem Rastplatz mit hölzernem Wegweiser. Nun in 10 Min. ganz hinunter zur Landstraße 106. Mit der Straße zur Rechtskurve. Hier links zum Waldpark Bremm (349 m); Spiel- und Rastplatz. Daran rechts vorbei dem Fahrsträßchen folgen, ca. 10 Min. lang. An der Gabelung halb rechts wieder ansteigen, weitere 10 Min. zu einem Teersträßchen.

Auf dem Sträßchen links in 30 Min. zur St. Aldegund-Schutzhütte. Geradeaus weiter. An der Wegteilung links halten und am Rand einer langen Lichtung bzw. an der Schneise der Ferngasleitung entlang. An einer Wegedreiteilung (Rastbank) halb links in den Wald. Auf dem Querweg ca. 5 Min. links. Vor der Lichtung spitzwinkelig nach rechts zum hölzernen Sollig-Turm (398 m; 5:15 Std.).

Links der Hütte erfolgt der Abstieg auf breitem Weg in langen Kehren. Nach 15 Min. geht es an der Kreuzung (Kruzifix) scharf rechts, in 5 Min. bis zu einem Querweg. Hier links und den Wald verlassen. An heißen Tagen lockt das Blau des Freibads Arrastal von Alf. Von dort mit den Markierungen an die Mosel.


GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour25 km
Höhenunterschied700 m
Dauer6.30 h
Schwierigkeit
AusgangspunktCochem. Parkplätze vor dem Mosel-Hotel Alf, in der Altstadt auf dem Festplatz
EndpunktAlf
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte (1:50 000), Blatt »Die Mosel«
MarkierungenWeißes »M« auf schwarzem Grund
VerkehrsanbindungAuf der B 49; von Koblenz 51 km, von Trier 92 km. Busbahnhof an der Mosel, Bahnhof, Schiffe
GastronomieBurg Cochem; Eller; in Alf an der Mündung des Alfbaches; in der Altstadt Gasthaus Salker, Bömer's Weinstube
Unterkunft
In Cochem: Alte Thorschenke, Brückenstr. 3, Tel. 02671/70 59 oder 39 31; Hotel Germania, An der Moselpromenade, Tel. 02671/74 44; Hotel Thul, rechtes Moselufer, Tel. 02671/91 41 50; Haus Sonn'schein, Tel. 02671/70 70; Gästehaus Elisabeth, Tel. 02671/48 92. Jugendherberge, Klottener Str. 9, 150 m vom Bahnhof, Tel. 02671/86 33; Camping Schausten **H, Endertstr. 124, 800 m von Cochem-Ortsmitte, Tel. 02671/75 28; in Alf: Mosel-Hotel, Tel. 06542/25 81; Bömer's Hotel & Restaurant, Tel. 06542/ 23 10; Pension-Weinstube Decker, Tel. 06542/16 96; Burg Arras, Tel. 06542/ 16 96; Camping in Bullay: Bären-Camp, Tel. 06542/90 00 97; Moselblick, Tel. 06542/90 00 24.
Tourismusbüro
In Cochem: Tour 2; Tourist-Information, Ferdinand-Remy-Straße, 56842 Alf; Tel. 06542/24 19, Fax 06542/90 01 95
Mehr zum Thema