Von Brotterode zum Inselsberg

Rundwanderung, vorwiegend auf breiten Wegen, kräftiger Anstieg von der Grenzwiese zum Inselsberg. (Autor: Tassilo Wengel)
10 km
375 m
3.00 h
Wir starten in Brotterode beim Parkplatz Breite Wiese und folgen der Markierung grüner Querstrich. Auf schmaler Straße gehen wir in Richtung Inselsbergbad, Kastanienbäume säumen den Weg entlang einer Wiese und links sehen wir schon den Großen Inselsberg mit seinen gewaltigen Antennen. Aus der Straße wird ein Wiesenweg, Weidenrös-chen und Mädesüß begleiten uns mit ihren Blüten im Sommer und ein Bächlein plätschert munter. An einer Brücke wenden wir uns nach rechts; ab jetzt gilt die Markierung gelber Querstrich.
Es folgt ein wunderschöner Wiesenweg, nur leicht ansteigend, und rückblickend schauen wir auf Brotterode.
An einer Gabelung halten wir uns links, gelangen in den Wald (45Min.) und folgen dem Forstweg geradeaus. Am nächsten Wegweiser Kalte Heide, Gabelwiese, Gr. Jagdhaus halten wir uns links und sehen schon den nächsten Hinweis zur Grenzwiese. Dort wandern wir weiter (Markierung gelber Querstrich) auf einem breiten Waldweg, der sich allmählich aufwärts zieht.
Wir befinden uns auf einem Lehrpfad über Heilpflanzen und Giftpflanzen und kommen an einer Bergahorngruppe – einem Naturdenkmal – sowie einer Quelle vorbei, bevor wir die Grenzwiese erreichen.
Wir stoßen dort auf eine Asphaltstraße; gegenüber befindet sich eine Sommerrodelbahn und rechts sehen wir die Gaststätte »Kleiner Inselsberg«.
Nach der Gaststätte nach links schwenkend verlockt ein Stand mit Thüringer Bratwürsten zum Verschnaufen, bevor wir auf dem Rennsteig – hier in Form einer Asphaltstraße – den Aufstieg zum Großen Inselsberg beginnen. Variante: Wer hier dem Wegweiser über die Reitsteine folgt, sollte schwindelfrei sein, denn dieser Weg ist sehr schmal und nur für geübte Wanderer zu empfehlen!
Wir gehen die breite Asphaltstraße aufwärts, die direkt auf das Plateau des Großen Inselsberges führt (2:15Std.). Danach folgen wir dem Rennsteig weiter (Markierung blaues Andreaskreuz) in Richtung Dreiherrenstein. Der Weg führt allmählich abwärts zur Schutzhütte am Venetianerstein, einem Porphyrfelsen mit Aussicht in das Tal der Emse und den Fuchshüttengrund. Schließlich wandern wir durch Wald und gelangen zum Rastplatz beim Beerbergstein, von dem sich ebenfalls eine schöne Aussicht bietet. Beim Wegweiser »Schierlingshalde« (3Std.) folgen wir weiter dem Rennsteig in Richtung Brotterode, bis wir bei der Brotteroder Hütte den Rennsteig verlassen. Wir biegen hier nach links und folgen der Markierung grüner Punkt auf einem breiten Waldweg allmählich abwärts. An der folgenden Gabelung gehen wir geradeaus weiter (nicht rechts halten) und wandern auf einem mit Heckengebüsch gesäumten Weg auf Brotterode zu, das wir schon vor uns liegen sehen. Das letzte Stück des Weges säumen zahlreiche im Sommer blühende Blumen, bevor wir Brotterode erreichen. Im Ort schwenken wir nach links und kommen zum Ausgangspunkt zurück.

Wanderwege Thüringer Wald

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied375 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBrotterode, Parkplatz Breite Wiese.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDer Große Inselsberg ist auf zahlreichen schönen Wanderwegen erreichbar. Von Brotterode bietet sich eine sehr reizvolle und aussichtsreiche Wanderung auf die Höhen beiderseits des Inselsberges an.
Beste Jahreszeit
KartentippWanderkarte Naturpark Thüringer Wald, Nr.1, Maßstab 1:30000, grünes herz, verlag für tourismus oder Fritsch-Wanderkarte Nr.45 1:50000, Westlicher Thüringer Wald und Vordere Rhön.
MarkierungenGrüner Querstrich, blaues Andreaskreuz und »R«, grüner Punkt.
VerkehrsanbindungVon der Autobahn A4, Abfahrt Waltershausen, über Waltershausen nach Brotterode. Busverbindung mit Friedrichroda (über Grenzwiese), Bad Liebenstein.
GastronomieBrotterode: Gaststätte »Zum Pfefferstübchen«, Höhstraße 22; Café Kaiser, Inselsbergstraße, Do Ruhetag; Unterwegs: Haus am Reitstein, Grenzwiese; Berggasthof Stöhr, Großer Inselsberg, Berggasthof Stadt Gotha, Großer Inselsberg.
Tipps
Badelandschaft am Inselsberg. Eine besondere Attraktion ist das Inselsbergbad in Brotterode mit dem Großen Inselsberg als Kulisse. Es liegt in der Nähe der Breiten Wiese, dem Ausgangspunkt der Wanderung. Im Schwimmhallenbereich gibt es ein 25-m-Schwimmbecken, eine Kleinkinder-Badelandschaft und eine 73-m-Rutsche sowie zwei Außenbecken und eine Cafeteria. Auch eine Saunalandschaft mit Innen- und Außensaunen gehört dazu.
Unterkunft
Brotterode: Hotel »Zur guten Quelle«, Tel. 036840/340, www.Hotel-Quelle.de; Pension »Pfefferstübchen«, Tel. 036701/27690, www.pfefferstuebchen.de
Tourismusbüro
Gästeinformation Bad Vilbeler Platz 4, 98599 Brotterode, Tel. 036840/3333, Fax 3335, www.brotterode.de.

Buchtipp

Tassilo Wengel

Thüringer Wald mit Rennsteig

Ein Paradies für Naturfans! Und dank geschichtsträchtiger Stätten wie Wartburg und Kickelhahn kommen auch Kulturfreunde im Thüringer Wald nicht zu kurz

zum Shop
Mehr zum Thema