Von Bad Liebenzell nach Hirsau und Calw

Bequeme Talwanderung, meist im Wald, aber mit vielen Aussichtsstellen. (Autor: Chris Bergmann)
9 km
325 m
2.00 h
Vom Bahnhof Bad Liebenzell führt die schwarz-rote Ostweg-Raute durch die Bahnhofstraße talaufwärts zum Berliner Platz und geradeaus weiter durch den Reuchlinweg, wo man schon bald die Möglichkeit hat, über eine Stegbrücke in den Kurpark am gegenüberliegenden Ufer der Nagold zu gelangen. Bald hinter dem Paracelsusbad taucht der Ostweg in den Wald ein und folgt bequem immer der Bahnlinie. Der Calwer Ortsteil Ernstmühl wird oberhalb im bewaldeten Hang der Wolfsschlucht umgangen, wenig später erreichen wir im Luftkurort Hirsau in der Nähe von Bahnhof und Kurpark das Klostermuseum mit der Aureliuskirche. Diese Kirche ist der Rest einer um 1059–71 errichteten romanischen Basilika, die 1584 zum großen Teil abgebrochen wurde. In einem Anbau auf der Nordseite ist an der Calwer Straße das Klostermuseum untergebracht, das die Geschichte der Hirsauer Klosterkultur dokumentiert.
Im Bereich des ehemaligen Kreuzgangs hinter der Aureliuskirche wurde nach mittelalterlichem Vorbild ein Klostergarten mit heimischen Heilkräutern angelegt. In 37 Beeten finden sich ca. 50 verschiedene Pflanzenarten aus Walahfrieds Kräutergarten und dem Arzneischatz Hildegards von Bingen. Auf der Calwer Straße wechseln wir ans linke Ufer der Nagold und verlassen nun vorübergehend den Ostweg: Durch die Wildbader Straße gelangen wir zu den Ruinen des Benediktinerklosters Hirsau.
Nach der Rast in dem eindrucksvollen, parkartigen Gelände kehren wir zurück zum Ostweg, der von der Wildbader Straße rechts auf dem Altburger Weg in den bewaldeten Hang wechselt, oben nicht links Panoramastraße, sondern kurz rechts und gleich wieder links auf einen Waldweg oberhalb der Bebauung. Schließlich mündet der Ostweg auf den Hirsauer Wiesenweg (zugleich Nagoldradweg) und erreicht nach Queren der Kreisstadt die Stadt Calw: Kurz geradeaus durch Inselgasse und Lederstraße, dann rechts durch die fachwerkhäuserflankierte Biergasse zum Marktplatz. Bahnhof und Omnibusbahnhof liegen auf der rechten Seite der Nagold und sind am besten über die Nikolausbrücke erreichbar.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied325 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Bad Liebenzell.
EndpunktBahnhof Calw.
TourencharakterVon Bad Liebenzell führt der Ostweg aufwärts im Nagoldtal zu den eindrucksvollen Ruinen des Benediktinerkloster Hirsau und in die Hermann-Hesse-Stadt Calw.
Beste Jahreszeit
KartentippSchwarzwaldvereins-Wanderkarte 1:50000 Blatt 1 Karlsruhe/Pforzheim (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg).
MarkierungenSchwarz-rote Raute (Ostweg) und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungA8 Karlsruhe – Stuttgart Ausfahrt Pforzheim West, dann via Pforzheim auf der B463 weiter nach Bad Liebenzell. Nagoldtalbahn (DB-Regio) Pforzheim – Bad Liebenzell – Hirsau – Calw.
GastronomieBad Liebenzell, Hirsau, Calw.
Tourismusbüro
Kurverwaltung Tourist-Info Bad Liebenzell, Kurhausdamm 4, 75378 Bad Liebenzell, www.bad-liebenzell.de; Tourist-Info Calw, Marktbrücke 1, 75365 Calw, www.calw.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Chris Bergmann

Schwarzwald Mitte/Nord

Ein Ganzjahreswandergebiet allererster Güte: Vom sonnenverwöhnten Rheintal geht es hinauf auf skandinavisch kühle Höhen – mit Touren für jedes Wanderkönnen

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema