Vom Pfänder nach Lochau

nfangs leicht auf und ab, vom Hochberg nur noch bergab; vorwiegend befestigte Wege, kurze Abschnitte auf Sträßchen, ab Backenreute auf Straßen und asphaltierten Fuß- und Radwegen; Strandbad beim Bahnhof Lochau. (Autor: Ute und Peter Freier)
18 km
830 m
4.00 h
Wenn Sie per Schiff oder Bahn nach Bregenz kommen, benötigen Sie vom Hafen bzw. der Bahnhaltestelle Hafen etwa zehn Minuten zur Pfänderbahn-Talstation: Über die Bahngleise und mehrspurige Seestraße, dann links zu einem Kreisverkehr und der Schillerstraße zur Talstation folgen.
Von der Pfänderbahn-Bergstation (1020m) wenden Sie sich nach links und steigen auf einem Fußweg recht steil hinauf zum Pfändergipfel (1062m) mit Sendeturm und Gaststätte. Beim Abstieg passieren Sie die Gaststätte Auf der Schwedenschanze, gleich darauf die Theresienkapelle. Nach einem kurzen Abstieg folgen Sie einem Sträßchen und erreichen, vorbei an der Gaststätte Pfänder-Alp, den Parkplatz Moosegg (1012m; 20 Min.). Geradeaus führt ein Sträßchen zu einem Waldstück. Nach 100 Metern im Wald biegen Sie links ab und stoßen wenig später auf die erste Informationstafel des »Käse-Lehrpfads«, der bis Lutzenreute mit Ihrer Wanderstrecke identisch ist. Über Bergwiesen und mit Blick auf die Weiler Hub und Jungholz gelangen Sie über den Hang des Fürbergs (ca. 1020m; 1Std.) zum Sträßchen Pfänder–Moosegg–Eichenberg (885m; 1:30 Std.).
Geradeaus steigen Sie am Südhang des Hochbergs recht steil an, passieren die Gaststätte Tröger Stüble und erreichen die Hochfläche Trögerhöhe (1035m). Hier biegen Sie vom Höhenweg links ab und steigen vollends an zur Alm des Fesslerhofs auf dem Gipfelplateau des Hochbergs (1069m; 2 Std.). Der herrliche Ausblick von hier oben umfasst nahezu den gesamten Bodenseeraum.
Zunächst steil, dann gemäßigt bergab führt der anfangs raue Weg nach Schüssellehen; eines der beiden Gehöfte ist der Fesslerhof mit Jausenstation. Nach rechts steigen Sie weiter ab und stoßen kurz nach einem Gehöft auf ein schattiges Sträßchen, das hinunterführt nach Lutzenreute (854m; 2:30 Std.).
An der Straßenkreuzung folgen Sie geradeaus einem Fahrweg. Bei einigen Häusern endet der Asphaltbelag, und ein kurvenreicher Weg führt streckenweise steil abwärts entlang der Talkante eines tief eingeschnittenen Baches. Sie überqueren den Bach, steigen nun entlang der Talkante des Ruggbachs weiter ab und passieren die drei Häuser von Ruggburg. Schließlich erreichen Sie Backenreute (ca.460m; 3:13 Std.). An einer Stoppstelle wenden Sie sich nach rechts, gleich danach links in die Hoferstraße und gelangen zu den ersten Häusern von Hofen.
Am Schloss Hofen (ca. 440m; 3:30 Std.) folgen Sie nach rechts der Straße Lochau–Eichenberg, biegen nach 150 Metern links ab in die Straße Schwendeweg und halten sich am Haus Nr.19 rechts auf einem Fußweg, der entlang einem Bächlein zur Ortsdurchfahrt Lochau führt.
Sie wenden sich nach links, biegen am Gemeindeamt rechts ab und erreichen anhand der Wanderwegweiser den Bahnhof Lochau (4 Std.). Per Bahn kehren Sie zurück nach Bregenz, Haltestelle Hafen. Beschreibung des Wegs zum Parkhaus siehe oben. Variante: (Länge 18 km; 5 Std.): Wer baden möchte, folgt von Lochau zum Bregenzer Hafenbahnhof dem asphaltierten Uferweg, der an einem Strandbad und zahlreichen Zugängen zum Kiesufer vorbeiführt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour18 km
Höhenunterschied830 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBregenz, Bergstation der Pfänderbahn
EndpunktBahnhof Lochau.
TourencharakterEine herrliche Wanderung, die großteils auf dem Pfänder-Bergrücken in gut 1000 Meter Höhe verläuft und weite Ausblicke bietet auf Wiesen und Berge, beim Abstieg auch auf den Bodensee.
Beste Jahreszeit
KartentippFreizeitkarte des LVA Baden-Württemberg, Blatt 529 Östlicher Bodensee, 1:50000.
MarkierungenWeiß-gelb.
VerkehrsanbindungPkw: Von Lindau »alte« B31, ab der Grenze B190 nach Bregenz, am ersten Kreisverkehr links zu einem Parkhaus. Bahn: Linie Radolfzell–Bregenz, Haltestelle Hafen. Schiff: Linie Konstanz–Bregenz. Rückfahrt vom Bahnhof Lochau nach Bregenz: Regionalzug Lochau–Bludenz, Haltestelle Hafen in Bregenz, täglich mehrmals. Pfänder-Bergbahn: Ganzjährig 9–19Uhr, eine Woche im Nov. geschlossen.
GastronomieAn der Pfänderbahn-Bergstation ein Kiosk und Berghaus Pfänder (Mai–Sept.), auf dem Gipfel Gasthaus Pfänderspitze (ganzjährig), nahebei Gasthof Schwedenschanze (Mo und im Nov. geschl.); nach 2km Jausenstation Pfänder-Alp; am Hang des Hochbergs das Tröger Stüble (Fr geschl.); in Schüssellehen die Jausenstation Fesslerhof (April–Okt. tägl. außer Mo); in Lutzenreute Gasthaus Paradies (Di und Mi geschl.); in Lochau; im Strandbad Lochau.
Tourismusbüro
Bahnhofstr. 14, A-6900 Bregenz, Tel. 0043/(0)5574/4959-0, www.bregenz.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Ute und Peter Freier

Bodensee

40 abwechslungsreiche, meist kindgerechte Touren führen Sie am Seeufer entlang, durch Weinberge und Naturschutzgebiete, in Schluchten und auf Bergrücken.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema