Um den Schwielowsee

Schöne Wald- und Wiesenwanderung auf bequemen Wegen. (Autor: Tassilo Wengel)
16 km
130 m
4.00 h
Wir starten am Bahnhof in Caputh, gehen nach rechts zur Fähre und lassen uns über die Havel setzen. Wir gehen die Uferpromenade entlang (Markierung roter Querstrich), unterqueren die Eisenbahnbrücke und gelangen zum Bahnhof Schwielowsee. Dort wenden wir uns nach rechts, folgen am Ortsausgang dem Wegweiser Ferch/ Petzow durch Wald, bis wir beim Ortsteil Flottstelle die Straße von Caputh nach Ferch überqueren. Wir folgen kurz vor dem Ortsausgangsschild dem Wegweiser nach Ferch bis zu einem Kiefernforst, halten uns an dessen Ende halb links und folgen abermals dem Wegweiser nach Ferch. Über Burgstraße und den Schwarzen Weg kommen wir zur Straße Caputh–Ferch, halten uns rechts und gelangen zum Weg am Schwielowsee. Wir schwenken nach links, gehen an der Schiffsanlegestelle vorbei am See entlang (Markierung IVV 4), schwenken bei einer Wasserwirtschaftsanlage nach links. Auf einer Straße biegen wir nach rechts und gehen auf dieser bis Löcknitz (2 Std.).
Vor der Pension Seeblick folgen wir dem Wegweiser nach Petzow, überqueren dann eine Brücke zwischen Schwielowsee und Haussee und gehen direkt auf das Hotel Schloß Petzow (1662 erbaut) zu.
Vom Schloß wandern wir in Ufernähe durch den Park zur Straße Petzow– Baumgartenbrück und wenden uns rechts. Bei der Gaststätte Holländer Mühle gehen wir entlang der B 1 zur Baumgartenbrücke, überqueren die Havel und steigen nach der Bushaltestelle Treppen hinauf (Wegweiser Geltow/Potsdam). Mit der Markierung grüner Balken erreichen wir den Franzensberg, kommen zu einem Wegdreieck und folgen auf der anderen Seite der Markierung grüner Balken auf einem Waldweg weiter. Dort, wo nach etwa 60 m der Wanderweg nach Potsdam abbiegt, gehen wir geradeaus weiter, biegen bei der folgenden Gabelung nach links und kommen bei der Straße Caputh–Geltow zum Wegweiser zur Fähre. Auf einer Brücke zwischen Petzien- und Schwielowsee überqueren wir den Wentorfgraben und erreichen den Bahnhof Caputh (4:30 Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour16 km
Höhenunterschied130 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Caputh.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterVielfältig sind die Eindrücke bei einer Wanderung um den Schwielowsee, denn neben der schönen Landschaft und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten lohnt sich auch ein Besuch im Bonsaigarten in Ferch.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Wander- und Radtourenkarte Nr. 745 Havelland, 1:50000.
MarkierungenRoter Querstrich, IVV 4, grüner Querstrich.
VerkehrsanbindungAutobahn A 10 Berliner Ring, Ausfahrt Potsdam Süd, auf B 2 Richtung Potsdam, in Michendorf nach Caputh abbiegen. Von Berlin mit S-Bahn bis Potsdam Hbf., weiter mit Bus 607 nach Caputh.
GastronomiePetzow: Hotel Schloß Petzow, Zelterstraße 5. Caputh: Landhaus Haveltreff, Weinbergstraße 4.
Unterkunft
Caputh: Märkisches Gildehaus, Tel. 033209/70265, Fax 033209/70836. Wirtshaus Schwielowsee, Tel./Fax 033209/70253. Ferch: Pension am Schwielowsee, Tel./Fax 033209/70983.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsverein Schwielowsee, Lindenstraße 56, 14548 Caputh, Tel. 033209/70899, Fax 033209/70886, E-Mail: fvv@schwielowsee.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Genusswandern Berlin und Umgebung

35 abwechslungsreiche Wanderungen, von der historische Stadtmitte bis zu reizvollen märkischen Dörfern. Mit zahlreichen Tipps zu Kultur und Kulinaria.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema