Über den Monte Moregallo (1276 m)

Recht anstrengende Gipfelüberschreitung auf zum Teil schmalen, auch etwas ausgesetzten Pfaden. Bei Nässe der abschüssigen Grashänge wegen nicht ratsam; im Gipfelanstieg kurze gesicherte Passagen (Ketten). (Autor: Eugen E. Hüsler)
Der gut markierte Weg führt von Belvedere (ca. 310 m) westlich um den Zucco dei Vinci (396 m) herum und anschließend in das Tälchen von Sambrosera, dann steil hinauf in die gleichnamige Scharte. Etwa auf halber Strecke kommt man an einer guten Quelle vorbei; an der Bocchetta di Sambrosera (1110 m; 2:15 Std.) wird der Blick nördlich zum Comer See frei. Nun rechts zunächst am felsigen Grat entlang, über einen mit Ketten gesicherten Einschnitt hinweg zum eigentlichen Gipfelaufbau und sehr steil hinauf zur großen Wiese am Monte Moregallo (1276 m; 3 Std.). Die dünne Wegspur leitet mit Höhenverlust hinüber zum Ostgipfel, der allerdings nicht betreten wird, schlüpft hier durch eine winzige Scharte und schlängelt sich über die steilen, mit Felsabbrüchen durchsetzten Hänge abwärts, dabei freie Sicht auf den See und die Grigne bietend. Beim Sasso di Preguda (647 m) biegt der Pfad nach Süden um. Der mächtige Granitblock ist ein Findling, den der Addagletscher vor zig Jahrtausenden von der Val Másino hierher transportierte. Unter ihn duckt sich die kleine Kapelle San Isidoro.
Der weitere Abstieg führt durch Kastanienhaine auf alten Wegen (gut auf Markierungen achten!) hinunter nach Valmadrera. In den Ort und kurz aufwärts zum Parkplatz Belvedere.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied1120 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktOrtsteil Belvedere über dem Zentrum von Valmadrera (234 m); Zufahrt und kleiner Parkplatz
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterAufgrund seiner weit gegen den Südostarm des Comer Sees (Lago di Lecco) vorgeschobenen Lage bietet der Monte Moregallo eine an gegensätzlichen Bildern reiche Aussicht: tausend Meter tiefer die glitzernde Wasserfläche, gegenüber die Dolomitzacken der Grigne, im Norden der Alpenhauptkamm und dann die Schau über die grüne Hügellandschaft der Brianza hinaus in die Poebene.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass 1:50000, Blatt 91: Lago di Como – Lago di Lugano
MarkierungenRot-weiß bezeichnete Wege
VerkehrsanbindungValmadrera liegt an der Bahnlinie Mailand – Lecco; Bus nach Lecco
GastronomieUnterwegs keine Hütte!
Unterkunft
Keine.
Tourismusbüro
APT del Lecchese, Via N. Sauro 6, I-23900 Lecco; Tel. +39/0341/295720, info.turismo@provincia.lecco.it, www.turismo.provincia.lecco.it

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Eugen E. Hüsler

Lago Maggiore mit Comer und Luganer See

Auf dem Weg von mondänen Uferorten über abgeschiedene Bergdörfer hin zu einsamen Gipfeln ist dieser Wanderführer ein allseits praktischer Begleiter.

Jetzt bestellen
Region:
Italien
Mehr zum Thema