Wandern auf dem Rheinsteig

Rheinsteig Etappe 3 - Von Kiedrich nach Johannisberg

Umgeben von den Weinbergen des Rheingaugebirges ist das Kloster Eberbach ein wichtiges Zeugnis deutscher Weinbaugeschichte. Außerdem ist es ein gern besuchtes Reiseziel und auch für Wanderer eine Rast wert. (Autor: Tassilo Wengel)
16 km
585 m
5.00 h
Vom Marktplatz in Kiedrich folgen wir der Marktstraße aufwärts zur »Fränkischen Schmiede« und gelangen über die Oberstraße zum Wiesbadener Platz. Über die Bingerpfortengasse und den Klosterbergweg treffen wir bald auf den Rieslingpfad. Auf einer Wiese folgen wir der Markierung nach links zum Waldrand und gelangen abwärts in das Tal des Grünbaches.

Wir überqueren den Bach auf einer kleinen Holzbrücke und wandern aufwärts zum Honigberg, wo wir von einer Senke eine schöne Aussicht auf das Kloster Eberbach genießen können. Wir wandern zunächst aufwärts zu einer Schutzhütte, um dann auf einem Lehrpfad abwärts in das Tal des Kisselbaches zu gehen. Dort überqueren wir den Bach und erreichen über den alten Friedhof die nördliche Pforte sowie den schönen Garten von Kloster Eberbach, wo sich eine längere Rast lohnt.

Vom Buswendeplatz am Kloster folgen wir dem Rheinsteig zunächst in Richtung Kisselmühle, schwenken jedoch nach etwa 50 m auf einen Pfad nach links. Dieser führt uns aufwärts; wir überqueren eine kleine Straße und wandern zu einer Mauer. Sie umgibt seit 1761 den Weinberg Steinberg zum Schutz gegen Traubendiebe und wurde von Abt Adolf von Salmünster errichtet. Etwa 30 m vor dem Durchlass folgen wir dem Rheinsteig nach rechts aufwärts zum Unkenbaum. Hier stand bis 2001 eine uralte Eiche, die vor einigen Jahren dem Sturm zum Opfer fiel und schließlich gefällt werden musste. Jetzt befinden sich hier ein kleines Bäumchen und ein Sitzplatz.

Kurz vor dem Unkenbaum schwenken wir nach links und wandern in den Sparngrund, steigen über die Kuppe des Susberges (331 m) und erreichen unterhalb eine Schutzhütte mit Blick auf Hallgarten. Unterhalb der Hütte folgen wir dem Rheinsteig nach rechts und wandern zum Jagdhaus Philippsburg. Nachdem wir die Zufahrtsstraße vom Waldparkplatz Philippsburg überquert haben, wandern wir abwärts am Kerbesberg vorbei. Wir schwenken in einen Weg am Hang, kommen an einem Kruzifix mit Ruhebank vorbei und wandern durch Weinberge zur Kühnsmühle.

Bald wird der Wasserturm von Schloss Vollrads sichtbar und schließlich gelangen wir nach Überqueren des »Kuhweges« in das Friesental und leicht ansteigend zum Schloss Vollrads, wohl das berühmteste Weinschloss am Rhein. Hier folgen wir dem Steig durch die Weinlage Dachsberg um den »Dachsberg«, gehen durch einen Durchlass in der Mauer und gelangen zum Gelände des Schützenvereins.

Dort steigen wir aufwärts zu einer Ackerfläche und schwenken nach links in den Wiesengrund. Im Wiesental folgen wir dem Wanderweg hinauf zum Waldrand, schwenken dort nach halb rechts und gelangen steil aufwärts durch den Wald zum Haus Neugebauer, wo wir unsere Tour beenden.

Rheinsteig Etappe 2 - Von Schlangenbad nach Kiedrich
Rheinsteig Etappe 4 - Von Johannisberg nach Assmannshausen

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour16 km
Höhenunterschied585 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktKiedrich, Marktplatz.
EndpunktJohannisberg, Hotel Haus Neugebauer.
TourencharakterStreckenwanderung auf bequemen Wegen, teilweise durch Weinberge.
Beste Jahreszeit
KartentippRheinsteig, topografische Freizeitkarte, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRheinsteig-Zeichen.
VerkehrsanbindungAuf der A 3 bis Anschlussstelle Wiesbadener Kreuz, A 66 bis Eltville, B 42 nach Kiedrich. Busverbindung mit Wiesbaden.
GastronomieUnterwegs: Klosterschänke im Kloster Eberbach, Kühnsmühle mit Terrasse, Schloss Vollrads.
Tipps
Kloster Eberbach. Eingebettet in eine malerische Senke, gilt das Kloster Eberbach mit seinen Bauten des 12. bis 14. Jh. als das bedeutendste mittelalterliche Kulturdenkmal Hessens. Es vereint romanische, frühgotische und barocke Bauelemente. Die Klosterkirche wurde als romanische Basilika zwischen 1145 und 1186 errichtet, an der Südseite befindet sich eine gotische Kapelle (1310–40) mit prächtigen Maßwerkfenstern.Um die über 800 Jahre währende traditionelle Weinkultur im Kloster zu dokumentieren, veranstaltet die Verwaltung der Staatsweingüter im Rheingau vom 1. April bis 31. Oktober an jedem Wochenende und an Feiertagen Weinproben. Nach Anmeldung können auch in Gruppen von 20 bis 250 Personen festliche Weinproben durchgeführt werden (Tel. 06723/ 4228).
Unterkunft
Johannisberg: Hotel Haus Neugebauer, Haus Neugebauer 1, Tel. 06722/96050.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsamt Kiedrich, Rathaus, 65399 Kiedrich, Tel. 06123/4028, Fax 4221.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Rheinsteig

»Deutschlands schönster Wanderweg 2006« bietet auf 320 km zwischen Bonn und Wiesbaden schönste Naturerlebnisse und spektakuläre Ausblicken auf den Rhein.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema