Wandern auf dem Rheinsteig

Rheinsteig Etappe 19 - Von Ariendorf nach Linz

Diesmal lenken besonders reizvolle Orte die Aufmerksamkeiten auf sich: Schöne Fachwerkhäuser in Leubsdorf und die reizvolle Altstadt von Linz mit vielen farbigen Fachwerkhäusern erfreuen das Herz. (Autor: Tassilo Wengel)
9 km
350 m
3.00 h
Wir starten in Ariendorf in der Rheintalstraße hinter der Alten Kapelle und folgen dem Rheinsteig aufwärts. An der Burg Ariendorf vorbei nähern wir uns – teilweise über Stufen steigend – dem Aussichtspunkt Helle-Au. Hier führt der Rheinsteig über Felder und an Gebüschhecken vorbei leicht ansteigend zu einem Waldrand. Wir schwenken nach links, wenden uns bei einer Stromleitung wieder links und wandern nun abwärts in das Tal des Leubsdorfer Baches.

Wir treffen auf die Hauptstraße, biegen nach rechts und folgen dem Rheinsteig beim Haus Nr. 116 links. Auf einem Pfad gelangen wir zu einer Asphaltstraße, auf der wir nach links abwärts nach Leubsdorf gehen. Bei den ersten Häusern halten wir uns rechts und folgen dem Rheinsteig um den Giersberg herum, wo wir besonders vor der Laubentfaltung reizvolle Ausblicke in das Rheintal genießen können.

Die nächste Station ist eine Schutzhütte mit Bildstock und ein Aussichtsplatz mit Bank, bevor wir leicht ansteigend Dattenberg in der Straße Auf dem Hüttenbaum erreichen. Die Rheinsteig-Markierung leitet uns nun über die Straßen Kurztalsweg und Auf der Gasse in ein Neubaugebiet. Dort überqueren wir die Bornbergstraße und schwenken dann in die Friedrichstraße nach rechts ein, auf der wir zur Kirche »Zu den heiligen Schutzengeln« gelangen. Diese neoromanische Kreuzpfeilerbasilika kann mit einem 38 m hohen Westturm aufwarten. Von der Kirche gehen wir die Kirchstraße entlang, kommen an der Kriegergedächtniskapelle vorbei und gelangen zu einem alten Friedhof, wo sich Grabsteine aus dem 18. Jh. betrachten lassen.

Der Rheinsteig führt uns nun an den ehemaligen Burgen Dattenberg und Metternich vorbei in den Wald, wo wir zu einem Aussichtspunkt mit Bank gelangen. Hier bietet sich ein schöner Blick auf den Rhein zwischen Remagen und Erpel. Kurz danach biegen wir nach links und wandern auf einem schmalen Weg durch Wald zum Sportzentrum. Wir umgehen den Sportplatz rechts und kommen zu einer Grillhütte. Gegenüber der Hütte folgen wir dem Rheinsteig in den Wald, halten uns bei der Gabelung rechts und gelangen zu einer Hütte im Bachtal.

Kurz danach zweigen wir nach rechts ab und treffen auf die Straße Sonnenberg, wo wir auf die ersten Häuser von Linz stoßen. Dort wenden wir uns nach rechts und wandern in Serpentinen aufwärts zum Kaiserberg, wo sich vom Aussichtspunkt ein schöner Blick zum Ahrtal auf der anderen Seite des Rheins bietet. Unterhalb der Donatus-Kapelle, die 1860/61 von den Franziskaner-Menoriten erbaut wurde und sich zum Wallfahrtsort entwickelte, gehen wir auf einem steilen Weg abwärts nach Linz. Über die Petrus-Sinzig-Straße und durch den Tilman-Joel-Park kommen wir zur Pfarrkirche und erreichen über die Kirchstraße den schönen Marktplatz.

Rheinsteig Etappe 18 - Von Rheinbrohl nach Ariendorf
Rheinsteig Etappe 20 - Von Linz nach Unkel

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied350 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktAriendorf, Rheintalstraße.
EndpunktLinz, Marktplatz.
TourencharakterStreckenwanderung auf bequemen Wald- und Feldwegen, steiler Abstieg nach Linz.
Beste Jahreszeit
KartentippRheinsteig, topografische Freizeitkarte, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRheinsteig-Zeichen.
VerkehrsanbindungA 3 bis Anschlussstelle Neuwied, auf B 256 bis Neuwied, B 42 nach Ariendorf. Busverbindung mit Bad Hönningen.
GastronomieLeubsdorf: mehrere Möglichkeiten; Linz: zahlreiche Möglichkeiten.
Unterkunft
Linz: Hotel-Restaurant Burgklause, Burgplatz 11, Tel. 02644/2466; Hotel-Restaurant »Weinhaus Rebenhof«, Vor dem Leetor 2, Tel. 02644/2680.
Tourismusbüro
Stadtentwicklungs- und Touristikgesellschaft Linz am Rhein mbH, Marktplatz 14, 53545 Linz am Rhein, Tel. 02644/981125, Fax 981126, E-Mail: info@linz.de,Internet: www.linz.de.

Buchtipp

Tassilo Wengel

Rheinsteig

»Deutschlands schönster Wanderweg 2006« bietet auf 320 km zwischen Bonn und Wiesbaden schönste Naturerlebnisse und spektakuläre Ausblicken auf den Rhein.

zum Shop
Mehr zum Thema