Mitteralm, 1199 m

Diese Hütte ist das ideale Ziel für Langschläfer – dank der Wendelsteinbahn, die direkt »vor der Tür« hält. Ambitionierte Bergfexe bezwingen vor oder nach der gemütlichen Einkehr noch den Wendelstein. (Autor: Martina Gorgas)
8 km
700 m
3.00 h

Aufstieg zur Hütte

Vom Parkplatz in St. Margarethen führt eine landschaftlich reizvolle, einfache Wanderung zur Mitteralm am Wendelstein. Das erste Stück geht man an der Straße entlang in südöstlicher Richtung bis zum Waldrand. Dann folgen wir der Ausschilderung zur Mitteralm und wandern auf einer breiten, teils steilen Forststraße durch den Wald bergauf.

Der Weg verläuft streckenweise entlang der Zahnradbahn zum Wendelstein, mit der man die Mitteralm ebenfalls erreichen kann (an der Mittelstation aussteigen). Nach ca. 45 Minuten verlässt man den Wald und überquert die Gleise bei der Haltestelle Aipl. Für den Weiterweg gibt es nun zwei Varianten: entweder die Forststraße geradeaus gehen oder den Winterweg nach links nehmen. Reizvoller ist auf alle Fälle der Winterweg, der schattig durch den Wald und auf Stiegen zur Mitteralm führt. Wer sich für die Forststraße entscheidet, wählt den etwas kürzeren, dafür aber recht steilen Aufstieg.

Nostalgiefahrten mit der Wendelsteinbahn

Und falls Sie einmal einen etwas anderen, ganz besonderen Hüttenanstieg ausprobieren wollen: Ein besonderes Highlight sind die Nostalgiefahrten der Wendelstein-Zahnradbahn, die mehrmals im Jahr auf dem Programm stehen. Mit Nostalgie-Bahnen aus der Gründerzeit (1912) fährt man am frühen Abend hinauf zur Mitteralm, wo es eine deftige Brotzeit und zünftige Musi gibt – bis die Bahn am späteren Abend die Gäste wieder wohlbehalten ins Tal bringt (Infos unter Tel. 08034/30 80 bzw. info@wendelsteinbahn.de, www.wendelsteinbahn.de).

Frische Salate auf der Berghütte

Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Gastronomie und im Cateringservice war sich Hüttenwirt Anton Tatzel sicher, dass seine »neue« Küche auf der Mitteralm gut ankommen würde. »Viele möchten keine schweren, kalorienreichen Gerichte mehr essen, auch nicht auf der Berghütte nach einer Wanderung«, erzählt der freundliche Wirt. »Deshalb bieten wir im Sommerhalbjahr eine Auswahl an frischen Salaten mit Schinken, Fleisch oder Fisch an. Unsere Gäste freuen sich, dass sie dabei auch noch zwischen drei Dressings wählen können.« Dafür nehmen sie auch in Kauf, dass zwar das »Grünzeug« für den Salat aus der Region kommt, der Thunfisch und die Garnelen aber natürlich nicht ...

Krustenbraten und Reiberdatschi

Wer es herzhaft und nahrhaft mag, dem sei der frische Krustenbraten mit gigantischem Knödel empfohlen, der allerdings nur sonntags auf der Karte steht. Für den großen Hunger an anderen Tagen gibt es das Mitteralm-Schmankerl: überbackene Reiberdatschi mit Fleischpflanzerl. Kinder (und Eltern) freuen sich über kleine, kindgerechte Gerichte wie Pfannkuchen mit Nutella oder Reiberdatschi mit Apfelmus. Auch den Krustenbraten kann man als halbe Portion für den Nachwuchs bestellen.

Und wer wissen möchte, was in der Mitteralm so alles auf den Tisch kommt, für den hat der Wirt seine Bezugsquellen auf der Karte angegeben. Dort steht, wo er seine Wurst- und Fleischwaren bezieht, wer der Bäcker seines Vertrauens ist und woher das Bier und die Säfte stammen. »Für Eier und Käse bin ich noch auf der Suche nach einer Quelle in der Umgebung«, räumt Tatzel ein, der die Mitteralm seit Herbst 2007 betreibt. »Den Schnaps kaufe ich direkt bei der Obstbrennerei Stuffer in Samerberg, da weiß ich, was drin ist.«

Aufstieg: 1.30 Std., Abstieg: 1.30 Std.; insgesamt 3 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied700 m
Dauer3.00 h
AusgangspunktBrannenburg (ca. 500 m), St. Margarethen
TourencharakterEinfache Tour, die größtenteils auf einer Forststraße verläuft, aber wegen der zu überwindenden Höhenmeter eine gewisse Kondition erfordert. Auch für Kinder gut geeignet
Hinweise
Aus der Hüttengeschichte: Die Mitteralm wurde im Jahr 1950 von der DAV-Sektion Bergbund Rosenheim gepachtet und 1960 gekauft. Dank der tatkräftigen Eigeninitiative der Vereinsmitglieder konnte die Hütte in der Folgezeit wesentlich erweitert werden. Durch die Modernisierung der Wendelsteinbahn, die zur Hütte führt, entstand 1992 ein unerwartetes Problem: Die Mitteralm war im Winter auf dem bisherigen Weg nicht mehr zu erreichen, weil dieser streckenweise auf den Gleisen verlief – der Sommerweg zur Hütte war aber zu lawinengefährlich. Was tun? So legte der Bergbund Rosenheim einen neuen Winterweg von Aipl aus an, der inzwischen auch im Sommer gern begangen wird. Gipfeltour zum Wendelstein Von der Mitteralm führt rechts über die Gleise ein Weg bergauf über den Soinsee zur Soinhütte. Nach einem kurzen Stück bergab geht es über einen steilen Hang hinauf zum Wendelsteinkirchlein und weiter zum Gipfel. Wer Lust hat, folgt dem ausgeschilderten Rundweg zur Wendelsteinhöhle. Aufstieg ca. 2 Std. Hüttenübernachtung mit Kindern Haben Sie Lust, mit Ihren Kindern einmal auf einer Berghütte zu übernachten? Dann könnte die Mitteralm die richtige für Sie sein, denn der Anstieg zu ihr hinauf ist auch für kleinere Kinder (ab etwa fünf Jahren) kein Problem – und einmal oben angekommen, haben die Kinder dann viel Platz zum Spielen und Toben. Und die Übernachtung in den gemütlichen, schön renovierten und gepflegten Zimmern oder Lagern wird bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis für Ihren Nachwuchs!
KartentippAV-Karte 1:25 000, BY 16 Mangfallgebirge Ost/Wendelstein
VerkehrsanbindungAuto: Auf der A 8 München–Salzburg und weiter auf der A 93 Richtung Innsbruck bis Ausfahrt Brannenburg; dort zum Ortsteil St. Margarethen (Parkplatz an der Kirche)
Zug: Mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn) nach Bayrischzell, vom Bahnhof Bayrischzell mit dem Bus nach Brannenburg und weiter zu Fuß in ca. 30 Min. nach St. Margarethen
Tipps
Fingernudeln: Zutaten für 4 Personen: 1 kg Kartoffeln Salz 200 g Mehl 2 Eier 50 g Butterschmalz Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Kartoffeln mit Schale weich kochen, schälen, noch heiß durch die Kartoffelpresse drücken und etwas auskühlen lassen. Salz, Mehl und Eier dazugeben und alles zu einem Teig verrühren. Aus dem Teig mehrere gleich dicke Rollen formen und in etwa fingerdicke Stücke schneiden. Das Butterschmalz in eine ofenfeste Form geben, die Fingernudeln darauf verteilen und in ca. 1 Std. goldgelb backen. Sie können die Fingernudeln pikant mit Sauerkraut oder süß mit Fruchtkompott essen.
Unterkunft
Mitteralm, Wendelstein 5, 83088 Brannenburg, Tel. 08034/27 60, Fax 08031/ 26 89 61, www.mitteralm-wendelstein.de
Hüttenwirt: Anton Tatzel
Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet, Montag Ruhetag, bei Skibetrieb auch montags; während der Bahnrevision (Anfang Nov. bis Mitte Dez.) nur Freitag bis Sonntag
Schlafplätze: 10 Zimmerlager, 44 Matratzenlager

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Martina Gorgas, Georg Hohenester u.a.

Meine Lieblingsalm

Urige Gemütlichkeit, kulinarische Schmankerl, geniale Aussicht: Wer etwas Besonderes sucht, erliegt dem Charme der Lieblingsalmen in diesem originellen Hüttenführer

Jetzt bestellen