Lorch-Brech-Bruck-Lorch

Wanderweg, auch Radweg, meistens im Wald
Zum großen Teil entlang des Limes, teilweise im Zuge des Jubiläumsweges zu Ehren der Stauferkönigin Irene verläuft der Wanderweg, der auch gut mit dem Rad befahren werden kann, meistens im Wald. Er ist aber auch in den kühleren und feuchteren Jahreszeiten auf guten Wegen gut zu benutzen - und zu genießen. Mit dem Auto kann man auf dem Parkplatz nahe des evangelischen Waldheims in Lorch parken und dort die Wanderung beginnen. Sie führt bis zum Alfdorfer Ortsteil Brech entlang des Limes (der teilweise auch als Abkürzungs-Wanderweg benützt werden kann). Bei den ersten Häusern geht man nach rechts (Osten), später teilweise auf einem Gehweg entlang der Landesstraße Richtung dem Lorcher Ortsteil Bruck. Nach diesem erreicht man auf dem Jubiläumsweg zunächst sieben Mammutbäume (Wellingtonien) und nach phantastischen Ausblicken auf den Höhenzug der Ostalb schließlich den römischen Wachtturm mit Pallisadenwänden und das Kloster Lorch. Wenn man von dort aus nicht Lorch besuchen möchte, kann der vorgezeichnete Weg weiter verfolgt und die "Schelmenklinge" - im Sommer mit Wasserspielen - besucht werden. Auf Limesspuren geht es zurück zum Parkplatz, kurz davor kann ein großer Spielplatz aufgesucht werden.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
Startort73547 Lorch
AusgangspunktParkplatz nahe des evangelischen Waldheimes
EndpunktParkplatz nahe des evangelischen Waldheimes
TourencharakterWanderweg, der auch gut mit dem Rad befahren werden kann, meistens im Wald gelegen. Er ist aber auch in den kühleren und feuchteren Jahreszeiten auf guten Wegen gut zu benutzen.
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungBahnhof Lorch, örtliche Busverbindung bis in die Nähe des Parkplatzes beim CVJM-Waldheim
Höchster Punkt
ca. 500 m üNN