Krüner Alm (1621 m)

Mittel. Wirtschaftswege und Bergwanderwege. Die Tourlänge erfordert etwas Kondition. Höhenunterschied - 755 Hm im Anstieg wie im Abstieg. (Autor: Heinrich Bauregger)
17 km
755 m
6.00 h
Von der Ortsmitte in Wallgau wandert man zunächst zum Haus des Gastes und folgt dann dem Wirtschaftsweg, der an den Wiesenhängen des Krepelschrofens seinen Ausgang nimmt (Ausschilderung »Wallgauer Alm«, »Krüner Alm«). Der breite Weg verzweigt sich nach etwa 30 Minuten. Dort biegt man nach links auf einen abwechslungsreicheren und etwas steileren Waldweg ein. Der Weg streift bald wieder die Forststraße, hält sich aber weiterhin separat und führt linker Hand im Wald empor. Erst bei der nächsten Einmündung in eine andere Forststraße, dort, wo sie eine scharfe Linkskehre beschreibt, geht man auf dieser weiter. In nordwestlicher Richtung weiter bis zu ihrem Ende, wo ein markierter Steig zur Krüner Alm (1621 m) hinaufleitet. Hier bringen die Krüner Bauern ihr Jungvieh herauf. Und neben der gemütlichen Einkehr gibt es eine herrliche Aussicht auf das Wettersteingebirge und das Karwendel zu bewundern. Für den Abstieg empfiehlt sich eine zwar nicht kürzere, aber umso reizvollere Route - Von der Krüner Alm wandern wir zunächst eine gute halbe Stunde auf dem Anstiegsweg zurück, bis von der Forststraße rechts ein Fahrweg abzweigt. Auf diesem durch den Altgraben hinab zu einer quer führenden Forststraße. Auf dieser dann rechts oberhalb des Finzbaches ostwärts. Bei der Weggabelung rechts weiter hinaus Richtung Krün, wo wir dann auf den Wegweiser zur Finzbachklamm treffen. Der kleine Abstecher ist es wert. Wir folgen den roten Markierungen hinab in den Talboden des Finzbachs und wandern dann rechts zur Klamm. Die Klamm ist nur zum Teil zugänglich, sie soll jedoch in den nächsten Jahren in ihrer ganzen Länge erschlossen werden.

Dauer - Wallgau – Krüner Alm 3 Std., Abstieg über die Finzbachklamm 3 Std.; insgesamt 6 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour17 km
Höhenunterschied755 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Krüner Alm im Estergebirge ist die Hochalm der Finzalm und wird mit dieser im Wechsel bewirtschaftet. Von dort oben bieten sich herrliche Panoramablicke auf das Karwendel und das Wettersteingebirge.
Beste Jahreszeit
KartentippTK 1 - 50 000 Werdenfelser Land (BLVA).
VerkehrsanbindungMit PKW - Garmischer Autobahn (A 95) bis Ausfahrt Murnau/ Kochelsee, über Kochel und Kesselbergstraße bzw. Garmisch und Klais nach Wallgau (866 m). Am Westende des Orts in Richtung Kurgästehaus und Tennisplätze, dort Parkmöglichkeit. Mit Bahn/Bus: Mit der Oberlandbahn bis Kochel, dort mit dem RVO-Bus nach Wallgau (bzw. von Garmisch).
GastronomieKrüner Alm, 1621 m (Brotzeit und Getränke im Juli und August).
Tipps
Im Wallgau lassen sich sehr schöne »Lüftlmalereien« bewundern. Bestes Beispiel ist die »Alte Post« aus dem Jahre 1621, die aber erst im Jahre 1763 durch Franz Karner ihr heutiges Aussehen erhielt. Wer die Wanderung früh begonnen hat, kann vom Abstiegsweg aus noch einen reizvollen Badeabstecher zum Nordwestufer des Barmsees einlegen. Auf buckligen Wiesen genießt man dort ungestört von jeglichem Verkehr das Panorama der Karwendelberge. Wer es bequemer mag und gerne einen Kiosk hätte, ist am Grubsee gut aufgehoben. Dort kostet es zwar Eintritt, dafür gibt es aber auch eine Rutsche für Kinder.