Gschwendtner-Alm (Hillstoaner Alm)

Leichte Forststraßentour mit ungefährlicher Bachdurchquerung. Lediglich die letzten 200 m sind etwas steiler. (Autor: Robert Theml)
3 km
100 m
0.00 h
Wie schon bei Tour Wirtsalm fahren wir bis zum hochgelegenen Jenbachparkplatz. Vom Jenbachparkplatz folgt man noch wenige Meter der Anfahrtsstraße weiter bergauf um die nächste Kurve und über den Weiderost. Zur Gschwendtner-Alm geht es auf dem linken Wegabzweig (für die Tour rechts zur Wirtsalm siehe Tour Wirtsalm) auf guter Schotterstraße zunächst flach weiter bis zur Brücke über den Jenbach. An diesem romantischen Bächlein kann man bereits eine erste kleine Spielpause einlegen. Weiter geradeaus und dann dem rechten Abzweig folgend geht es kurz etwas steiler über Ziegelbruch weiter bis zum Gatter der Almweide. Am kleinen Jenbach entlang geht es nun stets auf der Forststraße weiter sanft bergan und schon bald gelangt man zu einer Bachdurchquerung, die jedoch für alle leicht zu meistern ist. Nach der nächsten Rechtskurve hat man es auch fast schon geschafft, es sind nur noch knapp 200 Meter über die Fahrspur durch das Weidegelände, bis man rechts die Alm erreicht hat. Die kinderfreundliche, gemütliche Alm hat zwar keine große Auswahl an Essen und Getränken, ist dafür aber eines der am wenigsten überlaufenen Ziele und strahlt eine Beschaulichkeit aus, die man in dieser viel begangenen Gegend nicht erwarten würde.
Bei Kaffee und natürlich selbst gemachten Kuchen können die Eltern den Kleinen beim ausdauernden Brunnenplantschen zusehen und die Sonne auf der Terrasse so richtig und in Ruhe genießen. Der Absteig erfolgt auf der bekannten Route.
Alternative: für einen längeren Anstieg
Wie schon auf der Tour Wirtsalm kann man auch diese Tour deutlich, genauer gesagt, um vier Kilometer, verlängern, wenn man bereits in Bad Feilnbach am Wanderparkplatz vor der in der Anfahrtsbeschreibung erwähnten Mautschranke sein Auto stehen lässt und sich die Höhenmeter komplett selbst erarbeitet. Der Anstieg verlängert sich dann um etwa ein- bis eineinhalb Stunden auf stets geteerter Straße.

kindgerecht kinderwagen-geeignet

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied100 m
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Gschwendtner-Alm ist eine urige bewirtschaftete Alm, bei der es Kaffee und Kuchen sowie gekühlte Getränke gibt. Wer eine volle oder überhaupt eine gedruckte Speisekarte sucht, ist hier fehl am Platz, aber als echter Geheimtipp braucht diese Alm auch keine. Wem die kleine Terrasse vor dem Haus mit dem Brunnen ab Mittag zu schattig ist, der kann auf die zweite kleine, aber sonnigere Terrasse neben dem Haus ausweichen.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000, Blatt Mangfallgebirge (BLVA).
VerkehrsanbindungAutobahn München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Bad Aibling und rechts weiter Richtung Bad Feilnbach und Brannenburg. In Bad Feilnbach rechts weiter Richtung Ortsmitte in die Kufsteinerstraße und nach der Jenbach-Brücke (vor dem Edeka) links in die Wendelsteinstraße. Weiter bis zum Wanderparkplatz und durch die Schranke auf die Mautstraße bis zum Jenbachparkplatz am Ende der Straße.
GastronomieGschwendtner-Alm, Mitte Mai bis Mitte Okt. Geöffnet
Tipps
Bad Feilnbach verfügt über ein Freischwimmbad, eine Minigolfanlage und ein Dinosauriermuseum. Also ein spannendes Programm für Kinder.
Informationen
Höhe 910 m. Rolli Nicht geeignet. Rodel Nicht zum Rodeln geeignet.
Höchster Punkt
Rampoldplatte (1422 m), Mitterberg (1214 m).
Tourismusbüro
Kur- & Gästeinformation, Bahnhofstraße 5, 83075 Bad Feilnbach, Tel. 08066/1444, Fax 08066/906844, E-Mail: info@feilnbach.de, www.feilnbach.de.

Buchtipp

Robert Theml

Die schönsten Wanderungen mit Kinderwagen

37 idyllische und zugleich leichte Touren zu den gemütlichsten Hütten in den Bayerischen Hausbergen.

zum Shop
Mehr zum Thema