Daffnerwaldalm

Die Daffnerwaldalm ist eine Gemeinschaftsalm mit einem großen hügeligen Almgelände am Fuße des Heubergs. Von den fünf Almhütten sind zwei für Wanderer – und auch Mountainbiker – bewirtschaftet. In beiden kann man sogar übernachten. Die kurzen Anstiegswege und die schöne Aussicht auf die östlichen Chiemgauer Alpen machen diese Alm zu einem Klassiker unter den einfachen Wanderzielen. (Autor: Heinrich Bauregger)
0 km
225 m
1.00 h
1 Aus dem Gammernwald Vom Parkplatz folgt man dem rechten Abzweiger der Forststraße zunächst eben durch Wald. Bei der nächsten Verzweigung geht es rechts über den Fluderbach, dann bald links durch Wald – zuletzt über die Almwiesen – zu den Hütten der Daffnerwaldalm. 2 Von Schweibern Kürzester Anstiegsweg: Vom Parkplatz folgt man dem breiten Ziehweg durch Wald, bis man nach einer Dreiviertelstunde auf den von Nußdorf heraufführenden Fahrweg stößt. Auf diesem links weiter zur Daffnerwaldalm. 3 Von Nußdorf Vom östlichen Ortsrand (am Bergfuß) folgt man zunächst dem Kreuzweg hinauf zur Wallfahrtskapelle und wandert dann auf dem durchgehenden Fahrsträßchen immer durch Wald hinauf zur Daffnerwaldalm. 4 Von Windshausen Vom Parkplatz wandern wir auf markierter Route (Mark.-Nr. 223) über die Weiler Mühlhausen, Haus und Buchberg auf Wirtschaftswegen und Sträßchen hinauf in Richtung Euzenauer Alm. Noch bevor man diese erreicht, zweigt links ein Wanderweg ab, der den Forstweg abkürzt. Kurz weiter auf diesem, dann links auf Wanderweg durch Wald zur Daffnerwaldalm.

Hütte

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour0 km
Höhenunterschied225 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
Hinweise
Dauer: Hütte Zeit Aus dem Gammernwald: 1 1/2 Std.; von Schweibern: 1 Std.; von Nußdorf: 2 Std.; von Windshausen: 2 1/2 Std. Schwierigkeit Wirtschaftswege. Gipfel Zeit Von der Daffnerwaldalm: 1 Std., Abstieg zur Alm: 1/2 Std. Schwierigkeit Trittsicherheit und Schwindelfreiheit an der Wasserwand erforderlich.
KartentippTopogr. Karte 1 : 50 000 Chiemsee – Chiemg. Alpen (LVG).
GastronomieWeitere Hütten Wagneralm, 950 m (privat, ganzj. bew., keine Übern.). Kranzhornalm, 1122 m (privat, 20 Lager; Tel. 0043/5373/8137).
Informationen
Der Hüttengipfel Wasserwand, 1358 m: Der in einer knappen Stunde auf schmalem Pfad erreichbare mehrgipfelige Hausberg, der Heuberg, bietet ein wirklich grandioses Gipfelpanorama, das bis in die Zentralalpen hineinreicht. Eine kleine Zugabe ist der kurze Klettersteig rechts hinauf zur Wasserwand.
Höchster Punkt
Daffnerwaldalm, 1050 m; Wasserwand, 1358 m.
Unterkunft
Daffnerwaldalm, 1050 m (privat, bew. von Ende Mai bis Ende Sept., von Anfang Okt. bis Ende Mai an den Wochenenden, Feiertagen sowie in den Ferienzeiten, 20 Lager; Tel. 0171/4215310). Löwenbräuhaus (Laglerhütte), 1050 m (privat, von Juni bis Ende September bewirtschaftet, 10 Betten; Tel. 08032/8737).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Das große Hüttenwanderbuch

Dieses große Hüttenwanderbuch stellt alle bewirtschafteten Hütten in den Bayerischen Hausbergen vor, mit allen wichtigen Zustiegswegen.

Jetzt bestellen